Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Europa-Flugverkehr ohne Deutschland ...

Beitrag 31 - 31 von 31
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 15.05.2023 - 13:29 Uhr
Usercontrail55
User (4724 Beiträge)
Da stelle sich wieder die Frage, was ist unnfair und wer entscheidet das? Ist unfair schlimm?

Was für eine hanebüchene Frage!?
Natürlich ist unfair schlimm!
Warum? Definieren Sie doch zunächst was unfair ist, damit wir über das Gleiche reden.

Ihre gesamten Ausführungen lassen nur einen Schluss zu:

Sie sind ein Verfechter der Grundmaxime des Kapitalismus:

"Ausbeutung des Menschen durch den Menschen".
Wie kommen Sie darauf?
Oder mit anderen Worten:
'knechte die MA soviel es geht, in jeder noch so ausgequetschten Zitrone ist immer noch ein Rest'- also weiterdrücken.
Wie kommen Sie darauf?
Weil "der Markt" verlangt dies so ...
Na klar, machen Sie doch genau so, jetzt tun Sie mal nicht so heilig. Sie und andere verlangen doch auch Nachhaltigkeit und freuen sich, wenn der Markt darauf reagiert.
oder vielleicht doch einfach nur 'die 'heilige Kuh' des Gewinns" (steht über allem)!?
Das ließe sich differenzierter betrachten. Wenn man wollte.
Ala: "wenn sie kein Brot haben sollen sie doch Kuchen essen."

Mit sozialer Marktwirtschaft hat Ihre Haltung nichts zu tun.

Hä? Ich befürchte Sie haben keinen Schimmer wovon Sie reden? Sorry, lässt sich nicht anders formulieren. Wo sehen Sie da meine Haltung abweichend...
Laut "Bundesamt für politische Bildung":
Soziale Marktwirtschaft
Eine der wichtigsten Aufgaben des Staates in der sozialen Marktwirtschaft ist die Schaffung eines rechtlichen Rahmens, innerhalb dessen sich das wirtschaftliche Handeln abspielen kann. Dazu gehört die Sicherung persönlicher Freiheitsrechte wie das Recht auf freie wirtschaftliche Betätigung und die Möglichkeit, ein selbstständiges Gewerbe gründen zu können, das Privateigentum an den Produktionsmitteln oder das Recht, Vereinigungen zur Wahrung wirtschaftlicher und sozialer Interessen zu bilden. Die Gewährleistung des marktwirtschaftlichen Wettbewerbs sowie dessen Erhaltung durch eine funktionsfähige Wettbewerbsordnung, die wettbewerbsbeschränkende Vorgänge auf den Märkten verhindert, sind ebenfalls von grundsätzlicher Bedeutung. Weitere Gestaltungsmerkmale der sozialen Marktwirtschaft sind z. B. freie Preisbildung für Güter und Leistungen am Markt, Gewinnstreben als Leistungsanreiz, eine von staatlichen Weisungen unabhängige Zentralbank, das Recht von Arbeitgebern und Arbeitnehmern, über ihre jeweiligen Verbände die Arbeitsbedingungen und die Entlohnung ohne staatlichen Eingriff zu regeln (Tarifautonomie), eine aktive Wirtschafts-, Konjunktur- und Steuerpolitik des Staates sowie ein Netz von Sozialleistungen, das z. B. Alte, Kranke, Einkommensschwache oder Arbeitslose vor wirtschaftlicher Not schützt, wenn eine Eigenversorgung nicht möglich ist.

Dieser Beitrag wurde am 15.05.2023 13:36 Uhr bearbeitet.
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »