Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Eurowings nimmt Flüge in Palma auf

Beitrag 1 - 8 von 8
Beitrag vom 25.05.2017 - 11:09 Uhr
UserHonigdachs
User (35 Beiträge)
"Die Airline zählte bereits über 2.500 Bewerbungen, um 100 Crewmitglieder für den ersten Standort in Spanien zu rekrutieren."

Dabei werden hier doch ständig die Airlines als Sklaventreiber beschimpft. Wie passt das also zusammen? Scheint der Normalbürger wohl nicht so zu sehen. Aber der sitzt ja auch auf keinem hohen Ross mit dem Goldlöffel im Mund wie so mancher Forenschlaumeier.
Beitrag vom 25.05.2017 - 11:44 Uhr
UserKranich
User (418 Beiträge)
"20 Ziele in Deutschland, Österreich und der Schweiz an, darunter Köln, Basel, Berlin-Tegel, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Friedrichshafen, Hamburg, Hannover, Graz, Karlsruhe, Leipzig, Linz, München, Münster, Nürnberg, Paderborn, Saarbrücken, Salzburg, Stuttgart und die Heimatbasis von Eurowings Europe Wien."
Die Strategie der LH Gruppe wird immer deutlicher, aus der Fläche in D und angrenzender Nachbarn Österreich und Schweiz die PAXE einsammeln und innerhalb der LG Gruppe bedienen, demnächst auch Direktflüge von Eurowings von Düsseldorf nach New York.
Was deutlich bei dieser Strategie erkennbar ist, Fraport spielt bei diesen Plänen absolut keine Rolle mehr. Die LH Gruppe macht es für PAXE, die nicht direkt im Rhein-Main-Gebiet leben immer uninteressanter nach FRA zu kommen, um in FRA bei Ryanair einzusteigen. Die LH Gruppe trocknet so den Zustrom potentieller Kunden für FR in FRA aus. FR wird in FRA zwar die Kurzstrecken und Europastrecken der LH wegnehmen, die Margen in diesem Segement werden für LH in FRA aber zunehmend uninteressant. Zumal LH mit den höheren Gebühren auch noch FR in FRA subventionieren muss.
Beitrag vom 25.05.2017 - 12:22 Uhr
Usermarbu
User (285 Beiträge)
"Die Airline zählte bereits über 2.500 Bewerbungen, um 100 Crewmitglieder für den ersten Standort in Spanien zu rekrutieren."

Dabei werden hier doch ständig die Airlines als Sklaventreiber beschimpft. Wie passt das also zusammen? Scheint der Normalbürger wohl nicht so zu sehen. Aber der sitzt ja auch auf keinem hohen Ross mit dem Goldlöffel im Mund wie so mancher Forenschlaumeier.

Vielleicht sollte man bei Eurowings nochmal in die Grundschule und zählen lernen. Wie kann es sein dass sie trotz 2500 Bewerbungen massive Probleme haben ihre Flotte zu bereedern?! Könnte an den schlechten Konditionen liegen. Wie viele von den 2500 Bewerbungen geeignet sind steht leider nicht in der Pressemitteilung.
Hier im Forum gibts ja auch zig "Luftfahrtspezialisten". Tatsächlich Ahnung haben davon maximal 1 %
Beitrag vom 25.05.2017 - 12:23 Uhr
Userbluedanube
User (552 Beiträge)
Die LH Gruppe macht es für PAXE, die nicht direkt im Rhein-Main-Gebiet leben immer uninteressanter nach FRA zu kommen, um in FRA bei Ryanair einzusteigen. Die LH Gruppe trocknet so den Zustrom potentieller Kunden für FR in FRA aus
Das verstehe, wer will !? Wer würde über FRA fliegen, um dort bei FR einzusteigen? Ryanair betreibt ein klassisches Punkt-zu-Punkt-Geschäft. Es gibt bei Ryanair zwar Überlegungen, die eigenen Flüge auch als Zubringer für Drittairlines zu vermarkten, aber wohl kaum umgekehrt.



Dieser Beitrag wurde am 25.05.2017 12:33 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 25.05.2017 - 13:14 Uhr
Usergordon
User (3473 Beiträge)
@ marbu
Hier im Forum gibts ja auch zig "Luftfahrtspezialisten". Tatsächlich Ahnung haben davon maximal 1 %

Da gehören Sie bestimmt dazu, oder?

Dieser Beitrag wurde am 25.05.2017 13:14 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 25.05.2017 - 13:23 Uhr
UserFordsens
User (121 Beiträge)
"Die Airline zählte bereits über 2.500 Bewerbungen, um 100 Crewmitglieder für den ersten Standort in Spanien zu rekrutieren."

Dabei werden hier doch ständig die Airlines als Sklaventreiber beschimpft. Wie passt das also zusammen? Scheint der Normalbürger wohl nicht so zu sehen. Aber der sitzt ja auch auf keinem hohen Ross mit dem Goldlöffel im Mund wie so mancher Forenschlaumeier.

Vielleicht sollte man bei Eurowings nochmal in die Grundschule und zählen lernen. Wie kann es sein dass sie trotz 2500 Bewerbungen massive Probleme haben ihre Flotte zu bereedern?! Könnte an den schlechten Konditionen liegen. Wie viele von den 2500 Bewerbungen geeignet sind steht leider nicht in der Pressemitteilung.
Hier im Forum gibts ja auch zig "Luftfahrtspezialisten". Tatsächlich Ahnung haben davon maximal 1 %

Bitte mal eine Quelle, dass Eurowings so massiv Probleme hat, ihre Flotte zu bereedern. Mal abgesehen von den alten Meldungen bzgl. A330 habe ich da irgendwie nichts gelesen...
Beitrag vom 25.05.2017 - 13:23 Uhr
UserFordsens
User (121 Beiträge)
"Die Airline zählte bereits über 2.500 Bewerbungen, um 100 Crewmitglieder für den ersten Standort in Spanien zu rekrutieren."

Dabei werden hier doch ständig die Airlines als Sklaventreiber beschimpft. Wie passt das also zusammen? Scheint der Normalbürger wohl nicht so zu sehen. Aber der sitzt ja auch auf keinem hohen Ross mit dem Goldlöffel im Mund wie so mancher Forenschlaumeier.

Vielleicht sollte man bei Eurowings nochmal in die Grundschule und zählen lernen. Wie kann es sein dass sie trotz 2500 Bewerbungen massive Probleme haben ihre Flotte zu bereedern?! Könnte an den schlechten Konditionen liegen. Wie viele von den 2500 Bewerbungen geeignet sind steht leider nicht in der Pressemitteilung.
Hier im Forum gibts ja auch zig "Luftfahrtspezialisten". Tatsächlich Ahnung haben davon maximal 1 %
Beitrag vom 25.05.2017 - 14:33 Uhr
Usergpower
User (1650 Beiträge)
Entweder handelt es sich nur um Kabine oder Beides zusammen, aber nicht Cockpit alleine. Bei Faktor 6 wären das im Cockpit bei 4 Fliegern 48 Cockpit und in der Kabine mit 4 FB 96. Das kommt auch mit den hier üblichen Bewerberrelationen in der Kabine hin.
Das Team ist immer stärker als die Summe aller Einzelspieler. Auch wenn wir in Summe keine 100% erreichen, irgendwer kennt immer jemanden der einen kennt... So kommen wir dem Optimum recht nahe. Das ist doch mal was. ;-)

Schönen Vatertag noch