Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden...

Beitrag 1 - 3 von 3
Beitrag vom 18.06.2024 - 12:58 Uhr
UserCGNWAW
User (567 Beiträge)
Noch mehr Geld in diese Löcher werfen. Was kann da schon schiefgehen?

Beitrag vom 18.06.2024 - 13:13 Uhr
Userfliegerschmunz
User (649 Beiträge)
"Begründet wird diese Bewertung mit den hohen Wachstumspotenzialen in den Bereichen Logistik und Flächenentwicklung sowie einem moderaten Wachstum des Passagieraufkommens - insbesondere im Touristikverkehr."

Das war schon immer die übliche Begründung, wenn nach öffentlichem Geld für unrentable Flughäfen geschrien wurde. Es wird Zeit, dass in D ein Flughafenkonzept entwickelt wird, das diesen Namen verdient. je ein Flughafen in Norddeutschland (für Bremen, Hamburg und Hannover), einer im Westen, Frankfurt als Großflughafen, München (als Großflughafen) liegt leider falsch, um für STR und MUC zu fungieren und einer im Osten zwischen berlin und Leipzig. Dass das nicht mal so eben beschlossen, geschweige denn umgesetzt werden kann, ist mir auch klar. dann aber wenigstens die verlustbringenden Provinzflughäfen zu Provinzflughäfen runterstufen und das Geld in die Hubs stecken, damit diese wettberwerbsfähig werden. Man muss sich nur mal den Palazzo Protzi in Rostock anschauen, dann weiß man, was die Deutsche Bank im Jahr 2005 mit Fehlallokation von Geldern gemeint hat.
Beitrag vom 18.06.2024 - 13:17 Uhr
UserMHalblaub
User (805 Beiträge)
Höhere Gebühren wären wohl keine Lösung, denn dann wäre der Steuerzahler nicht betroffen.