Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Flughafen Frankfurt läuft wieder st...

Beitrag 1 - 3 von 3
Beitrag vom 08.07.2022 - 18:24 Uhr
UserKranich
User (431 Beiträge)
Zitat:
"Nachdem der Hauptkunde Lufthansa weitere Verbindungen gestrichen hat, meldete der Betreiber Fraport einen geregelten Betrieb in den Terminals und auf der Luftseite."

"Ein Großteil der Flugabsagen vom Freitag entfiel auf die Lufthansa, die vorläufige Angaben vom Vortag präzisierte. Danach wurden in der Woche von diesem Freitag bis einschließlich Donnerstag (8.-14. Juli) weitere 770 Flüge in München und Frankfurt gestrichen..
Diese Zahl versteht sich zusätzlich zu rund 3000 Flügen, die Lufthansa bereits zuvor für die Monate Juli und August an ihren beiden Drehkreuzen abgesagt hatte. Dies entsprach im Schnitt bereits einer Streichung von 330 Flügen pro Woche."

Das heißt im Kern, FRA funktioniert nur dann, wenn Airlines viele Flüge absagen.

So sieht das Selbstverständnis des (noch) größten deutschen Flughafens aus.
Beitrag vom 09.07.2022 - 13:46 Uhr
Usermikbe22
User (11 Beiträge)
Früher wurden auch kürzere Verbindungen mit größerem Fluggerät bedient. Ich erinnere mich noch gut daran, dass Strecken wie Fra-Muc mit einer A300, der Schaufel, geflogen wurden. Und das teils in 35 Minuten Blockzeit. Es war auch möglich, 15 Minuten vor Abflug noch am Gate einzuchecken. Und es gab Cashews an Bord. So war Fliegen noch angenehm und stressfrei…
Beitrag vom 09.07.2022 - 13:57 Uhr
UserRobR
User (767 Beiträge)
Von einem geregelten Betrieb zu sprechen, ist bei hunderte Annulierungen des größten Kunden Lufthansa eine in meinen Augen sehr arrogante Aussage der Fraport. Der Flughafenbetreiber ist mit ihrer Kurzsichtigkeit und unverständlichem Verhalten Lufthansa gegenüber, sowie seit Jahrzehnten bestehenden und jedem Mitarbeiter in FRA bekannten Mängel, immer noch Hauptverursacher des Chaos. Diese "Normalisierung" hat man LH und nicht Fraport zu verdanken.