Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Gefangen im Würgegriff der Krise

Beitrag 16 - 18 von 18
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 22.09.2020 - 21:36 Uhr
UserA345
User (689 Beiträge)

Hätte mir vor 2 Jahren jemand gesagt, dass ein LR-Purser mal mit 2600/brutto bei 75 BH nach Hause geht, ..........
Bezogen auf einen regulären AN ist das in etwa eine Halbzeitstelle. Da man in unteren Regionen weniger Abgaben zahlt, käme das in etwa einem Vollzeit Brutto von 5500 nahe. Dazu noch die ganzen Zulagen und Spesen, kostenlosen Reiseerlebnisse incl. Top Unterbringung, Firmenvergünstigungen usw.
Wo ist eigentlich das Problem?

Sie haben noch nie einen fliegerischen Beruf ausgeübt, oder?

Welche "ganzen Zulagen" meinen Sie eigentlich? Hier gehts um einen untarifierten Flugbetrieb..... Spesen sollte man übrigens niemals als Gehaltsbestandteil sehen. Und das 75 Blockstunden/Monat nicht die monatliche Arbeitszeit ist, ist Ihnen bewusst? Kennen Sie den Unterschied zwischen Dutytime, Flight Dutytime und Blocktime? Und die "kostenlosen Reiseerlebnisse" inkl. "top" Unterbringung sind leider unverzichtbar. Flughafenhotels in MIA oder POP sind übrigens alles andere als "top".
Beitrag vom 22.09.2020 - 23:15 Uhr
User100-58
User (528 Beiträge)

Hätte mir vor 2 Jahren jemand gesagt, dass ein LR-Purser mal mit 2600/brutto bei 75 BH nach Hause geht, ..........
Bezogen auf einen regulären AN ist das in etwa eine Halbzeitstelle. Da man in unteren Regionen weniger Abgaben zahlt, käme das in etwa einem Vollzeit Brutto von 5500 nahe. Dazu noch die ganzen Zulagen und Spesen, kostenlosen Reiseerlebnisse incl. Top Unterbringung, Firmenvergünstigungen usw.
Wo ist eigentlich das Problem?

Sie haben noch nie einen fliegerischen Beruf ausgeübt, oder?
Hängt davon ab ob Sie meinen Standpunkt akzeptieren? Ich gehe von einem klaren "Nein" aus, daher ist es objektiv gesehen unwichtig.
Spesen sollte man übrigens niemals als Gehaltsbestandteil sehen.
Ich fürchte das kann ich so sehen wie ich es sehe, auch wenn es von Ihrer Meinung abweichen sollte. Davon gehe ich aus. Spesen sind per Definition nicht Bestandteil der Vergütung, da bin ich bei Ihnen. Aber wenn jemand eine Woche auf den Malediven auf den nächsten Rückflug wartet, kann man zuhause je nach individueller Lebenssituation schon einiges sparen. Verköstigung, KFZ Kosten, Heizkosten, Strom, Licht usw., man darf das nicht unterschätzen oder einfach unter den Teppich kehren. Insofern bleibt am Monatsende die ein oder andere Mark übrig, gleichzusetzen mit einer höheren Vergütung, nur ohne entsprechende Steuerbelastung.
Und das 75 Blockstunden/Monat nicht die monatliche Arbeitszeit ist, ist Ihnen bewusst? Kennen Sie den Unterschied zwischen Dutytime, Flight Dutytime und Blocktime?
Ja das wissen wir alle. Es gab auch schon welche hier die sich beschwert hatten dass die Anreise zum Flughafen nicht als Arbeitszeit gerechnet wird. No Comment.
Und die "kostenlosen Reiseerlebnisse" inkl. "top" Unterbringung sind leider unverzichtbar.
Die Hotelkategorie ist nicht unverzichtbar, aber daran arbeitet man wohl bereits.
Flughafenhotels in MIA oder POP sind übrigens alles andere als "top".
Andere werden wohl folgen.
Beitrag vom 23.09.2020 - 03:02 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (131 Beiträge)

Hätte mir vor 2 Jahren jemand gesagt, dass ein LR-Purser mal mit 2600/brutto bei 75 BH nach Hause geht, ..........
Bezogen auf einen regulären AN ist das in etwa eine Halbzeitstelle. Da man in unteren Regionen weniger Abgaben zahlt, käme das in etwa einem Vollzeit Brutto von 5500 nahe. Dazu noch die ganzen Zulagen und Spesen, kostenlosen Reiseerlebnisse incl. Top Unterbringung, Firmenvergünstigungen usw.
Wo ist eigentlich das Problem?

Sie haben noch nie einen fliegerischen Beruf ausgeübt, oder?

Welche "ganzen Zulagen" meinen Sie eigentlich? Hier gehts um einen untarifierten Flugbetrieb..... Spesen sollte man übrigens niemals als Gehaltsbestandteil sehen. Und das 75 Blockstunden/Monat nicht die monatliche Arbeitszeit ist, ist Ihnen bewusst? Kennen Sie den Unterschied zwischen Dutytime, Flight Dutytime und Blocktime? Und die "kostenlosen Reiseerlebnisse" inkl. "top" Unterbringung sind leider unverzichtbar. Flughafenhotels in MIA oder POP sind übrigens alles andere als "top".

Man vergisst auch ganz schnell das auch schöne Hotels mit 4 oder 5 sternen relativ schnell langweilig werden. Keine Küche, keinen Raum.
Ist eine Berater Weisheit:
Büros, Hotels und Flughäfen sind auf der welt recht gleich.

Für ne Weile ist das sicher cool.
1 | 2 | « zurück | weiter »