Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Geschäftsreisende kehren zu Lufthan...

Beitrag 16 - 19 von 19
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 27.10.2021 - 10:01 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (859 Beiträge)
Gab es da nicht grade einen Artikel im September, dass laut einer Umfrage ( des, hab den Namen vergessen, Reiseverband Deutscher Manager?) zumindest innerdeutsch 74% der Dienstreisenden jetzt Bahn fahren und weitere 13% dieses auch in Zukunft so planen? Sehr geehrter Herr Spohr, was genau hat Lufthansa getan um also diese fast 90% neuen Bahnkunden wieder an Bord der Lufthansa Flotte begrüßen zu können? Die Einstellung des Getränke Services kann es meiner Meinung nach nicht sein. Entweder die Bahn hat innerhalb eines Monats tausende Dienstreisende so vergrault, dass Sie sich dann doch wieder den Stress "Kurzstrecke Innerdeutsch" antun oder der Lufthansa Bordservice auf den Strecken HAM-FRA oder BER-FRA ist aufgewertet worden:"In der Economy Class servieren wir Ihnen heute nach dem Start eine Auswahl an Kalten und Warmen Getränken, anschließend gibt es eine Auswahl an Vorspeisen, zur Wahl steht ihnen dabei auch eine vegetarische Komponente. Danach servieren wir ihnen ein warmes Abendessen, zur Auswahl stehen ihnen hier 3 Gerichte. Anschließend servieren wir ihnen noch Kaffee und Tee sowie Cognac und Baileys."



Ich frage mich echt, was die Leute für ein Problem haben, dass die so an diesem komischen Kaffee und dem trockenen Keks haben, den es jetzt nicht mehr kostenlos gibt.
Komischerweise gibt es das bei der Bahn auch nicht, obwohl da die Tickets teilweise deutlich teurer sind. Da gibt es in der 1.Klasse mal diesen komischen "Lieblingsgast" Keks, das war's aber auch schon. Für alles andere musste man schon immer? oder zumindest seit Ewigkeiten zahlen. Wenn man nicht gerade in der 1. Klasse sitzt, dann muss man dafür sogar noch durch den halben Zug laufen.

Also inwiefern das jetzt ein Nachteil für die Airlines gegenüber der Bahn sein soll, dass die den Service nicht mehr anbieten, der von der Bahn auch nicht angeboten wird, verstehe ich nicht.
Außerdem reden wir immer noch über Transportmittel, da gibt es wichtigere Probleme und Alleinstellungsmerkmale, in denen man sich von der Konkurrenz absetzen sollte, als einen billigen Kaffee und trockenen Keks.
Beitrag vom 27.10.2021 - 23:56 Uhr
UserChefkoch HAM
User (15 Beiträge)
Sehr geehrter Herr Spohr, was genau hat Lufthansa getan um also diese fast 90% neuen Bahnkunden wieder an Bord der Lufthansa Flotte begrüßen zu können?
Ich hätte eine Idee:
 https://www.youtube.com/watch?v=4lsyOrfbWcI
Die Einstellung des Getränke Services kann es meiner Meinung nach nicht sein.
Das Video zeigt wie man Fahrgäste wirklich glücklich machen kann. Gratis Drinks, wohltemperiert und in gemütlicher Atmosphäre.

Dieser Beitrag wurde am 27.10.2021 23:58 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 28.10.2021 - 07:43 Uhr
UserBoeing747430
User (12 Beiträge)
@FloCo
Ok ich merke, dass was ich eigentlich hinterfragen wollte kam nicht an. Das mit dem Bordservice war eigentlich nur eine "Komponente” damit mein Post nicht so trocken ist. Nicht angekommen

Also 2.Versuch:

Wenn laut Aussage dieses Reiseverbands der Manager inzwischen 80% der Geschäftsreisenden jetzt Bahn fährt anstatt mit Lufthansa zu fliegen und gleichzeitig Herr Spohr eine stark gestiegene Nachfrage an Buchungen seitens der Geschäftsreisenden meldet, dann passt das nicht zusammen.

Also stimmt hier eine der beiden Aussagen nicht, zumindest bezogen auf den Verkehr innerhalb Deutschlands. Da würde ich gerne mal Fakten von der Bahn und Lufthansa sehen, und zwar in Form von: Anzahl gebuchter und ausgestellter Dienstreisetickets im Zeitraum Monat X bis Monat Y.



Beitrag vom 28.10.2021 - 08:21 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (859 Beiträge)
@FloCo
Ok ich merke, dass was ich eigentlich hinterfragen wollte kam nicht an. Das mit dem Bordservice war eigentlich nur eine "Komponente” damit mein Post nicht so trocken ist. Nicht angekommen

Also 2.Versuch:

Wenn laut Aussage dieses Reiseverbands der Manager inzwischen 80% der Geschäftsreisenden jetzt Bahn fährt anstatt mit Lufthansa zu fliegen und gleichzeitig Herr Spohr eine stark gestiegene Nachfrage an Buchungen seitens der Geschäftsreisenden meldet, dann passt das nicht zusammen.

Also stimmt hier eine der beiden Aussagen nicht, zumindest bezogen auf den Verkehr innerhalb Deutschlands. Da würde ich gerne mal Fakten von der Bahn und Lufthansa sehen, und zwar in Form von: Anzahl gebuchter und ausgestellter Dienstreisetickets im Zeitraum Monat X bis Monat Y.


Ich verstehe den Bezug zu Ihrem Service Gequatsche zwar immer noch nicht, aber ich glaube Sie verstehen die Berichte hier auch einfach nicht.
Herr Spohr spricht von einer gestiegen Nachfrage im Vergleich zu den Corona Hochzeiten. Das schließt doch in keinsterweise aus, dass trotzdem mehr Leute mit der Bahn fahren. Wo genau sehen Sie da also, dass eine der beiden Aussagen nicht stimmt?
1 | 2 | « zurück | weiter »