Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Ist Lufthansa bei ITA wirklich auf d...

Beitrag 1 - 3 von 3
Beitrag vom 06.03.2024 - 09:14 Uhr
UserViri
User (1400 Beiträge)
Ach was, die ITA Übernahme ist Spohrs persönliches Projekt. Das wird nicht aufgegeben. Vorher gibts noch viel Säbelrasseln und Drohungen und dann geht das durch.
Beitrag vom 06.03.2024 - 09:59 Uhr
Usertop_pax
User (75 Beiträge)
Ach der liebe Carsten braucht noch eine neue Herausforderung.
Lieber mehr Geld in die Übernahme als in die eigenen Mitarbeiter stecken. Air Dolomiti auszubauen, macht doch mehr Sinn, denn gegen FR hat LH innerhalb von Italien eh keine Chance, ITA hat aktuell ca. 10% Marktanteil in Italien.
Und soviel Geld nur für USA Routen hinzulegen ist auch irgendwie spannend...
Beitrag vom 06.03.2024 - 11:04 Uhr
UserFRAHAM
User (668 Beiträge)
@top_pax:
Es sind nicht nur USA Routen. In vielen Ländern gibt es breite italienische Bevölkerungsschichten, die Umstände bedingt oder wegen schlechter Wirtschaftskraft von Italien ausgewandert sind. Dies betrifft in der Regel auch weniger den wirtschaftlich schon immer stärkeren Norden. Daher ist sowohl FR als auch EN keine Option, für einen profitablen und wirtschaftlich potenten "Visit Family & Friends" Markt.

Den Inlandsverkehr braucht man - analog zu immer mehr Ländern in Europa - "nur noch" für die Zubringer. Mit P2P Verkehr in der Peripherie lässt sich kaum Geld verdienen, egal wie das Kind heisst. Zumindest nicht, wenn man dank VC, UFO, Verdi und Co immer mehr Geld in Mitarbeiter stecken "muss". Wo sind die Gewerkschaften eigentlich bei FR ... aber es ist anderes Thema.