Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Japaner soll erster Nicht-Amerikaner...

Beitrag 1 - 6 von 6
Beitrag vom 16.04.2024 - 09:34 Uhr
UserMHalblaub
User (774 Beiträge)
Bei dem Konzept der Mondlandefähre bin ich froh, dass keine Europäer an Bord sein werden.
Beitrag vom 16.04.2024 - 10:25 Uhr
UserFRAHAM
User (662 Beiträge)
Nach dem Motto "der Erfinder des Flugzeugs war Optimist, der Erfinder des Fallschirms Pessimist" ...
Wenn niemand Risiken eingehen würde in unserer Geschichte, gäbe es dieses Forum und die gesamte Luftfahrt nicht. Für mich gilt bei Astronauten das gleiche wie bei Rennwagenfahrer - sie sollen ihren Ruhm bekommen, aber ich bemitleide sie nicht, wenn etwas schief geht.
Beitrag vom 16.04.2024 - 11:22 Uhr
UserEricM
User (5555 Beiträge)
Für mich gilt bei Astronauten das gleiche wie bei Rennwagenfahrer - sie sollen ihren Ruhm bekommen, aber ich bemitleide sie nicht, wenn etwas schief geht.

Für Raumfahrer ist Ruhm im Gegensatz zu Formel-1 Piloten wohl keine wesentliche Motivation. Dazu müssen sie alle viel zu lange trainieren und ein tatsächlicher Flug ist nicht mal im Rahmen einer ganzen Karriere garantiert.
Ein Alexander Gerst und andere ESA Astronauten nehmen das mit einem Flug verbundene persönliche Risiko in Kauf um die Wissenschaft, Europa und die Menschheit nach vorne zu bringen.
Das Gleiche gilt grundsätzlich für NASA-Astronauten, Kosmonauten und Taikonauten.

Diese Menschen mit jemandem zu vergleichen, der möglichst schnell im Kreis fährt um auf einem Podium Sekt verschütten zu können und "den Ruhm zu genießen" ist denke ich so gar nicht angemessen.
Beitrag vom 16.04.2024 - 11:36 Uhr
UserEricM
User (5555 Beiträge)
Bei dem Konzept der Mondlandefähre bin ich froh, dass keine Europäer an Bord sein werden.

Welches der beiden Konzepte meinen Sie damit?
Das von SpaceX oder das von Blue Origin?
Beitrag vom 16.04.2024 - 13:19 Uhr
UserMHalblaub
User (774 Beiträge)
Welches der beiden Konzepte meinen Sie damit?
Das von SpaceX oder das von Blue Origin?

Das von SpaceX, da die Artemis 3 Mission vor Artemis 5 stattfindet.

Das Problem ist die horizontale Geschwindigkeit bei einer Landung auf dem Mond. Auf dem Mond ist die Schwerkraft nur ein Sechstel von der Erde. Das ist die Kraft nach unten, die ein Umkippen verhindert. Das Drehmoment durch die Masse des Landers um den Fuß des Landegestells ist aber identisch!

Die letzen beiden Mondlander sind schlicht umgefallen. SpaceX ist da noch extremer vom Schwerpunkt. Einfach mal den Lander von den Apollo-Missionen anschauen.

Ansonsten hat SpaceX keine separate Aufstiegsstufe, falls die Triebwerke bei der Landung beschädigt
werden. Bis das Starship HLS auf dem Mond landet, muss es mit über 10 Starts von normalen Starships im erdnahen Orbit betankt werden (nicht von den schönen Bildern täuschen lassen - das Kleingedruckte lesen)!

Den Sinn des Lunar Gateways hat sich mir auch noch nicht erschlossen.
Beitrag vom 17.04.2024 - 22:38 Uhr
UserEricM
User (5555 Beiträge)
Welches der beiden Konzepte meinen Sie damit?
Das von SpaceX oder das von Blue Origin?

Das von SpaceX, da die Artemis 3 Mission vor Artemis 5 stattfindet.

Das Problem ist die horizontale Geschwindigkeit bei einer Landung auf dem Mond. Auf dem Mond ist die Schwerkraft nur ein Sechstel von der Erde. Das ist die Kraft nach unten, die ein Umkippen verhindert. Das Drehmoment durch die Masse des Landers um den Fuß des Landegestells ist aber identisch!

Die letzen beiden Mondlander sind schlicht umgefallen. SpaceX ist da noch extremer vom Schwerpunkt. Einfach mal den Lander von den Apollo-Missionen anschauen.

Ansonsten hat SpaceX keine separate Aufstiegsstufe, falls die Triebwerke bei der Landung beschädigt
werden. Bis das Starship HLS auf dem Mond landet, muss es mit über 10 Starts von normalen Starships im erdnahen Orbit betankt werden (nicht von den schönen Bildern täuschen lassen - das Kleingedruckte lesen)!

Ne, keine Sorge, bin da bei allen Punkten voll bei Ihnen.
Die (zumindest optische) Schwerpunktlage beider vorgeschlagenen Lander ist für eine Landung in unebenem Gelände bei 1/6g extrem ungünstig. Die von SpaceX nochmal extremer als die von Blue Origin, mies sind sie aber auch mMn beide.
Musste mir zu dem Punkt in anderen Foren aber sagen lassen, dass das die Ingenieure bei SpaceX und BO wohl besser wüssten. Ich hoffe mal, dass das stimmt...

Den Sinn des Lunar Gateways hat sich mir auch noch nicht erschlossen.

Umsteige-Station und Kommunikations-Relais in einem Orbit, der mit relativ wenig Energie/delta-v von der Erde aus erreicht werden kann und der gleichzeitig einen ebenfalls energiesparenden Übergang zu einer Landung in Südpolnähe bietet.
 https://en.wikipedia.org/wiki/Lunar_Gateway#Orbit_and_operations


Dieser Beitrag wurde am 17.04.2024 22:40 Uhr bearbeitet.