Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / "Kleinere Flugzeuge nach Frankfurt, ...

Beitrag 16 - 25 von 25
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 29.11.2018 - 21:34 Uhr
Usersciing
User (394 Beiträge)
Bin gespannt, wie es mit der B747-8 als Muster weitergehen wird. Soweit ich weiß, darf die -400 nicht komplett aus der Flotte verschwinden, da es für die -8 kein eigenes Typerating gibt und man daher immer ein Schulungsmuster braucht. Also wenn die -400 komplett weg geht, muss auch die -8 weichen. Oder Boeing muss da aktiv werden.

Falsch. Geht auch ohne 744
Nein, es gibt von jedem Flugzeugtyp spezielle Trainerversionen, die haben dann Platz für einen 2. Piloten mit eigener Instrumenteanzeige und Steuerhorn. LH hat für die 748 keine extra Trainerversion angeschafft.
Deshalb sind gemeinsame Typeratings so wichtig, das spart Invest in extra Maschinen.
Beitrag vom 29.11.2018 - 22:35 Uhr
UserA320Fam
User (1776 Beiträge)

... es gibt von jedem Flugzeugtyp spezielle Trainerversionen, die haben dann Platz für einen 2. Piloten mit eigener Instrumenteanzeige und Steuerhorn. LH hat für die 748 keine extra Trainerversion angeschafft.
Deshalb sind gemeinsame Typeratings so wichtig, das spart Invest in extra Maschinen.

Bitte was ???
Wovon reden Sie? Jeder Airliner hat Platz für 2 Piloten, 1x Captain(links) + 1x Copilot(rechts).
Mehr nicht. Gibt noch 1 oder 2 Observer-Sitze (ohne Steuerhorn & eigene Instrumente) auf denen gegebenfalls ein Checkpilot platznehmen kann.
Sonst gibts da nix. Nicht wie bei z.B. Militärtrainern.
Gemeinsames Typrating rührt von ähnlichem bis ziemlich gleichem Cockpitaufbau/-instrumentierung und ähnlichen Flugcharistika. Hat aber nix mit speziellen Trainerversionen zu tun.
Beitrag vom 29.11.2018 - 23:50 Uhr
UserHamkumst
User (2 Beiträge)

Aber nicht profitabel genug für neues Gerät. Es gibt künftig altes Group Gerät, bzw altes Gerät von extern. Das ist gesetzt.

Nunja letztes Jahr hat sie 100 Millionen erwirtschaftet, mehr als Emirates dieses Jahr. Für den Herrn Spohr immer noch zu wenig.

Aber man wird sehen wohin die Reise geht, die 787 ist das optimale Flugzeug für AUA. Der A350 ist zu groß - vielleicht schaut man sich deswegen auch die 787 an, außerdem kann man die 777 (aua, lx, lh) mit einem Typerating bereedern.

Beitrag vom 30.11.2018 - 00:58 Uhr
Userjasonbourne
User (1759 Beiträge)
Die 779 wird vorerst Teile der 744 ersetzen. Der exakte Zeitplan steht bereits. Im weiteren Verlauf dann je nach Lage weitere 744 oder 343. In MUC sind keine 779 vorgesehen. Dort ersetzt der 359 die 346.
Nicht alle 779 gehen an LH. Auch LX wird später welche bekommen, im Zuge der 343 Ausflottung.
Die 787 und die 359 werden ebenfalls zur 343 Ausflottung genutzt.
In FRA hätte man so eine reine 74H, 744 ( bis zur kompletten Ausflottung ), 779 und 787 Flotte. 388 und 333 mal aussen vor.

In MUC wird es ein 359/388 und 346 ( bis zur Ausflottung ) Mix werden. Dies ist auch hinsichtlich der Typeratings deutlich einfacher zu beherrschen, als ein Boeing/ Airbus Mix.

OS wird vorerst leer ausgehen und ggf später alte LH/LX333 erhalten, die ebenfalls durch 787 ersetzt werden.

Aus den 779 Optionen werden nun wohl 787 Order werden.

Das denke ich trifft ziemlich genau zu.
B779 nach FRA dafür B744 raus.
A340 wird ausgeflottet oder im Konzern verschoben, dafür kommt A359 oder B787.
Dann bleibt A333, B787/A359, B779 und A388.
Wenn es B787 wird, werden die A333 wohl auch früher oder später im Konzern verschoben.

@Hamkumst: Noch, noach ist AUA eine Premium Airline. Mal sehen wo das hingeht, wenn es da nicht besser läuft ist das ganz schnell bei EW integriert.
Beitrag vom 30.11.2018 - 08:13 Uhr
Usersciing
User (394 Beiträge)

... es gibt von jedem Flugzeugtyp spezielle Trainerversionen, die haben dann Platz für einen 2. Piloten mit eigener Instrumenteanzeige und Steuerhorn. LH hat für die 748 keine extra Trainerversion angeschafft.
Deshalb sind gemeinsame Typeratings so wichtig, das spart Invest in extra Maschinen.

Bitte was ???
Dein Ironiedetektor war in der Wartung, ausgeschalten, nicht vorhanden oder wird hier schon soviel Nonsens zusammengeschrieben, das man selbst solchen absolut offentsichlichen Blödsinn sogar ernst nehmen muss?
Den Nonsens mit Schulungsmuster habe ich auch nicht verstanden;-)
Beitrag vom 30.11.2018 - 08:55 Uhr
UserMD 11
User (1043 Beiträge)

Aber nicht profitabel genug für neues Gerät. Es gibt künftig altes Group Gerät, bzw altes Gerät von extern. Das ist gesetzt.

Nunja letztes Jahr hat sie 100 Millionen erwirtschaftet, mehr als Emirates dieses Jahr. Für den Herrn Spohr immer noch zu wenig.

Aber man wird sehen wohin die Reise geht, die 787 ist das optimale Flugzeug für AUA. Der A350 ist zu groß - vielleicht schaut man sich deswegen auch die 787 an, außerdem kann man die 777 (aua, lx, lh) mit einem Typerating bereedern.



100Mio sind leider nix...Für diesen "Peanuts" reichen auch alte Group Geräte.
Beitrag vom 30.11.2018 - 10:33 Uhr
Usercontrail55
User (4767 Beiträge)
Nunja letztes Jahr hat sie 100 Millionen erwirtschaftet, mehr als Emirates dieses Jahr. Für den Herrn Spohr immer noch zu wenig.

Ja der Spohr, der ist an allem schuld. Bisschen arg einfach.

Das Ganze nennt sich wirtschaftliches Denken. Stellen Sie sich vor, Sie wollen die Heizung in Ihrem Haus ersetzen, müssten es eigentlich, die Neue würde soooo viel sparen. Leider haben Sie nicht mal genug Geld um die Zinsen zu bedienen, geschweige denn zu tilgen. Das was die neue Heizung sparen würde reicht auch nicht. Was würden Sie tun?

Die 100Mio reichen nicht mal für die Zinsen und wer weiß, ob man sie im nächsten und folgenden Jahren schafft? So doll wäre die Einsparung nicht und die Finanzkosten stehen dem entgegen. Bevor es hinter dem Paywall verschwandt gab es dazu einen interessanten Artikel bei Leeham. Das rechnet sich erst ab etwa 3$US/Gal wenn man nur austauscht. Da ist also noch Luft.

Dieser Beitrag wurde am 30.11.2018 11:19 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 03.12.2018 - 10:29 Uhr
UserIberia727
User (109 Beiträge)
Die 779 wird vorerst Teile der 744 ersetzen. Der exakte Zeitplan steht bereits. Im weiteren Verlauf dann je nach Lage weitere 744 oder 343. In MUC sind keine 779 vorgesehen. Dort ersetzt der 359 die 346.
Nicht alle 779 gehen an LH. Auch LX wird später welche bekommen, im Zuge der 343 Ausflottung.
Die 787 und die 359 werden ebenfalls zur 343 Ausflottung genutzt.
In FRA hätte man so eine reine 74H, 744 ( bis zur kompletten Ausflottung ), 779 und 787 Flotte. 388 und 333 mal aussen vor.

In MUC wird es ein 359/388 und 346 ( bis zur Ausflottung ) Mix werden. Dies ist auch hinsichtlich der Typeratings deutlich einfacher zu beherrschen, als ein Boeing/ Airbus Mix.

OS wird vorerst leer ausgehen und ggf später alte LH/LX333 erhalten, die ebenfalls durch 787 ersetzt werden.

Aus den 779 Optionen werden nun wohl 787 Order werden.

Finde dass eine sehr schlüssige Antwort denke auch dass das so kommen könnte. MUC wird aber wohl noch die A333 eine Weile behalten, also ein A333/A359/A346(vorübergehend)/A380 Mix

Dieser Beitrag wurde am 03.12.2018 10:32 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 03.12.2018 - 13:27 Uhr
UserIberia727
User (109 Beiträge)
Gerade gelesen, dass UA die 787-10 nach Frankfurt einsetzen wird anstelle der 777-200ER, ich denke mal Lufthansa wird sich die Ergebnisse sehr genau anschauen.....
Beitrag vom 03.12.2018 - 19:31 Uhr
Usercontrail55
User (4767 Beiträge)
Gerade gelesen, dass UA die 787-10 nach Frankfurt einsetzen wird anstelle der 777-200ER, ich denke mal Lufthansa wird sich die Ergebnisse sehr genau anschauen.....
Was sollte man dann noch anschauen? Im April 2019? Der Flieger ist seit März 18 im Liniendienst und alle Daten die man bräuchte sind wohl bekannt.
1 | 2 | « zurück | weiter »