Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa-Slots lassen Ryanair kalt

Beitrag 16 - 17 von 17
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 10.12.2021 - 12:52 Uhr
Usercontrail55
User (3447 Beiträge)
Also niemals würde ich von so einem Billigflughafen wie NUE fliegen wollen, der jetzt nur 4€ pro Pax nimmt und einen pauschalen Abschlag den Airlines bietet. Ich fliege weiterhin von MUC, der verlangt cca. 60€, das ist es mir wert.

Wie ist das zu verstehen?
Sind Sie bereit, für eine umständlichere Anreise mit höheren Kosten (Parkplätze, Bahnanbindung) 56 Euro zu bezahlen, weil ...... ja, warum eigentlich?

Ja, MUC ist unüblich teuer, für das was er bietet.

Wie man für 4 € - das ist der Preis einer belegten Semmel und eines Getränks bei einem günstigen Imbiss aber CHeck in, Gepäckaufgabe, Sicherheitskontrolle, Polizei, Flughafenbetrieb finanzieren will, erschließt sich mir nicht.
Nicht im ansatz.
Das ist gar nicht so geheimnisvoll :-) Die 4,-€ sind ein pauschales Passagierentgelt. Nutzung der Check-In Einrichtungen kostet extra, Flugzeugposition kostet extra, Gepäckhandling kostet extra, Sicherheitskontrolle zahlt der Passagier, Polizei der Staat, usw. Das ist die aktuelle Gebührenordnung des Flhfn NUE und die gilt für alle, nicht nur Ryanair.
Soviel Extra kann der Flughafen über den Verkauf garnicht generieren.

Das ist wieder mal knallharte Subvention von Ryanair. Durch Staatsgeld, weil die CSU den Flughafen ja sicher am Leben hält.

Die selbe Story wie bei den anderen Airports in Weeze, oder dem Hahn das nicht bei Frankfurt liegt, etc.

Lalala...
Beitrag vom 12.12.2021 - 19:16 Uhr
UserSpheniscidae
User (445 Beiträge)
Wäre es Ihnen lieber, wenn die ALG1 bekommen? Ich frage ja nur .... ;)

Auch mit Mittelfranken ist die Arbeitslosenquote sehr niedrig. Ich glaube es ist billiger, dass die Kollegen sich einen anderen Job suchen. Besser für die Umwelt ist es bestimmt auch.
1 | 2 | « zurück | weiter »