Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa-Techniker legen die Arbeit...

Beitrag 1 - 3 von 3
Beitrag vom 28.02.2024 - 18:40 Uhr
UserF11
einfach nur dummer Pax
User (300 Beiträge)
"Lufthansa bezeichnete den "kurzfristigen Aufruf in den Technikbetrieben" als "nicht nachvollziehbare und völlig unangemessene Eskalation". Der Konzern verweist auf ein jüngst nachgebessertes Tarifangebot an den Boden und ein bestehendes Verhandlungsangebot"
Sie verstehen nicht, dass das kein reeles Angebot ist, wenn man die Menschen in diesen Zeiten immer länger auf die Erhöhungen warten lassen will. Na dann eben: Lernen durch Schmerz. Als Pax sollte man - wo möglich - einen weiten Bogen um die Lufthansa (und einige "Töchter") machen.
Beitrag vom 28.02.2024 - 19:43 Uhr
UserX-Ray
User (517 Beiträge)
Sie verstehen nicht, dass das kein reeles Angebot ist, wenn man die Menschen in diesen Zeiten immer länger auf die Erhöhungen warten lassen will.

Es gab vor 8 Monaten die letzte Tariferhöhung. Welche zeitlichen Abstände zwischen den Erhöhungen schlagen Sie vor?

Na dann eben: Lernen durch Schmerz. Als Pax sollte man - wo möglich - einen weiten Bogen um die Lufthansa (und einige "Töchter") machen.

Das wäre schade und der Sicherheit der Arbeitsplätze bei der Lufthansa nicht zuträglich. Außerdem läuft das Geschäft momentan gut, so ein Boykott würde also den Gewinn beträchtlich schmälern. Da die tariflichen LH-Mitarbeiter gleich zweimal im Jahr an möglichen Gewinnen beteiligt werden, würde das auch an dieser Stelle spürbar werden.

Dabei dachte ich eigentlich zunächst, Sie wollten zum Vorteil der Mitarbeiter argumentieren. Habe mich wohl getäuscht.
Beitrag vom 28.02.2024 - 23:38 Uhr
UserAngros
User (711 Beiträge)
"Da die tariflichen LH-Mitarbeiter gleich zweimal im Jahr an möglichen Gewinnen beteiligt werden [...]"

Wie kommt man denn auf zweimal pro Jahr?