Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa bangt um Slots in Frankfur...

Beitrag 16 - 22 von 22
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 25.05.2020 - 20:24 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (581 Beiträge)
Und in Amsterdam?

Da gibts mangels TGV meines Wissens nichts Ähnliches.

Ja, aber müsste denn dann nicht die EU da von KLM auch verlangen auf Slots zu verzichten? Sie haben sich ja nur auf Air France bezogen und es da abgestritten, dass das nötig ist (im Gegensatz zu LH).

Beitrag vom 25.05.2020 - 20:30 Uhr
UserBald-Lokführer
User (391 Beiträge)
Und wer soll die Slots besetzen? Ich dachte Corona ist ein Weltweites Problem und betrifft alle Airlines...
Die LH wird auch sicher nicht ihre attraktivsten Slots abgeben.

Da die Flugzeuganzahl sinkt, werden Slots über den Tag verteilt frei, wie halt die Rotationen rausfallen. Genau, was das Slotmanangement in den letzten Jahren verhindern konnte. Teilweise mit Wetleases. Da sind automatisch attraktive Slots dabei.

Aber wenn - wie Sie anscheinend vermuten - gar keiner Interessa hat, Slots in FRA und MUC zu besetzten, dann ist das ja auch kein Problem.

Warum sich dieser Bouffier nur so aufregt ... ??? Und die Kanzlerin von einem harten Kampf spricht? Naja ... Politiker ... die haben halt keine Ahnung ...

Entspannen Sie sich mal. Diese Aufregung ist nicht gut für ihren Blutdruck.
Vielleicht regen sich genannte Politiker einfach so auf weil eine KLM/AF scheinbar problemlos unterstützt werden können. Von der Ali brauchen wir garnicht anfangen. Und eine Übernahme von AirEuropa durch die IAG ist kein Problem aber damals bei Niki wurde ziemlich dazwischen gegrätscht.
Deutsche Politiker vertreten nunmal primär die Absichten ihrer heimische Airlines, da diese mit Abstand am meisten Arbeitsplätze bringen.
Beitrag vom 25.05.2020 - 20:38 Uhr
UserEmil Galotti
User (39 Beiträge)
@contrail55

Danke für die Infos!
Beitrag vom 26.05.2020 - 08:05 Uhr
Usergordon
User (2441 Beiträge)
Und wer soll die Slots besetzen? Ich dachte Corona ist ein Weltweites Problem und betrifft alle Airlines...
Die LH wird auch sicher nicht ihre attraktivsten Slots abgeben.

Da die Flugzeuganzahl sinkt, werden Slots über den Tag verteilt frei, wie halt die Rotationen rausfallen. Genau, was das Slotmanangement in den letzten Jahren verhindern konnte. Teilweise mit Wetleases. Da sind automatisch attraktive Slots dabei.

Aber wenn - wie Sie anscheinend vermuten - gar keiner Interessa hat, Slots in FRA und MUC zu besetzten, dann ist das ja auch kein Problem.

Warum sich dieser Bouffier nur so aufregt ... ??? Und die Kanzlerin von einem harten Kampf spricht? Naja ... Politiker ... die haben halt keine Ahnung ...

Entspannen Sie sich mal. Diese Aufregung ist nicht gut für ihren Blutdruck.

Vielen Dank für Ihre Sorge, aber mein Blutdruck ist super (123/73).

Vielleicht regen sich genannte Politiker einfach so auf weil eine KLM/AF scheinbar problemlos unterstützt werden können. Von der Ali brauchen wir garnicht anfangen. Und eine Übernahme von AirEuropa durch die IAG ist kein Problem aber damals bei Niki wurde ziemlich dazwischen gegrätscht.
Deutsche Politiker vertreten nunmal primär die Absichten ihrer heimische Airlines, da diese mit Abstand am meisten Arbeitsplätze bringen.

Alles richtig, aber Sie sind ja der Meinung, dass die Slots gar nicht von der Konkurrenz besetzt werden und somit ist die Sorge der Politiker um Arbeitsplätze völlig unnötig.
Beitrag vom 26.05.2020 - 12:10 Uhr
Userandynrw
User (9 Beiträge)
Und wer soll die Slots besetzen? Ich dachte Corona ist ein Weltweites Problem und betrifft alle Airlines...
Die LH wird auch sicher nicht ihre attraktivsten Slots abgeben.


Ich frage mich wenn ich Emirates oder andere Airlines sehe ( Condor) warum Lufthansa mit Lufthansa Cargo im Rücken und der Luftfrachtallianz gerade aktuell sich so wenig mit den "Prachtern" beteiligt.Wenn sie zb die B747 auf sehr lange Zeit abstellen will oder ganz aus dem Verkehr ziehen will, hat sich doch durch Umrüstung nur die Einmaligen kosten und kann so zumin. das Training der Piloten und die Slots behalten.
Warum sollte es sich für Lufthansa nicht lohnen, wenn Emirates 90 Frachtziele mit B777-300ER ansteuert? Ich denke einfach ob sie zu bequem sind oder es wirklich keinen Markt gibt.
Beitrag vom 26.05.2020 - 12:24 Uhr
UserJoachimE
User (208 Beiträge)
Ich denke mal, das Problem könnte auch der "Schweine-Zyklus" sein...
Beitrag vom 26.05.2020 - 14:29 Uhr
User100-58
User (533 Beiträge)
Wenn sie zb die B747 auf sehr lange Zeit abstellen will oder ganz aus dem Verkehr ziehen will, hat sich doch durch Umrüstung nur die Einmaligen kosten und kann so zumin. das Training der Piloten und die Slots behalten.
Wie viele Slots möchten Sie denn mit einem voraussichtlich "toten Muster" halten. Sie wollen Flugzeuge umrüsten in Zeiten wo jeder Pfennig zweimal umgedreht wird? Und dann haben Sie noch nicht mal richtige Frachtflugzeuge. Sie wollen Pilotenlizenzen am Laufen halten die aller Voraussicht nach nicht mehr benötigt werden?
Warum sollte es sich für Lufthansa nicht lohnen, wenn Emirates 90 Frachtziele mit B777-300ER ansteuert? Ich denke einfach ob sie zu bequem sind oder es wirklich keinen Markt gibt.
Weil bei Emirates das Geld (noch) von oben nachwächst und es keine Rolle spielt ob das hinterher ein Geldgrab war.
1 | 2 | « zurück | weiter »