Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa fährt in Italien die Elle...

Beitrag 1 - 13 von 13
Beitrag vom 15.04.2023 - 10:32 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2460 Beiträge)
"Der Plan ist laut ITA trotz der zuletzt horrenden Verluste durchfinanziert. Lazzerini verweist auf 400 Millionen Euro Barmittel in den Kassen, Lufthansa dürfte im Zuge einer Kapitalerhöhung ITA mit weiteren 250 bis 300 Millionen Euro ausstatten."

Das 'wie' würde mich interessieren.
(werden wir im Detail nicht erfahren, ist sicher geheim).
Aber mal grob überschlagen:

- ITA hat seit Gründung nur Verluste gemacht
- nur in 2022 'ca. eine halbe Milliarde'
- hat aber Barmittel von 400 Mio.
- kriegt von LH AG bestenfalls 300 Mio. dazu = 700 Mio.
- es ist nicht davon auszugehen das 2023 auch nur eine schwarze 0 erreicht wird
- daher: positive Annahme der Verlust wird halbiert
- heißt: ein Teil der 700 Mio. (- 225 Mio.) sind dann weg
- bleiben 475 Mio.
- es sollen aber bis 2027 31 neue Flugzeuge zur bestehenden Flotte dazu kommen
- Wovon/ wie sollen die finanziert werden? Durch LH AG?

Vielleicht gibt es eine/n InsiderIn, die das besser (positiver) darstellen/ berechnen kann?

Würde mich sehr interessieren- Danke im voraus!

Beitrag vom 15.04.2023 - 11:21 Uhr
Userhamtlg
User (82 Beiträge)
- Wovon/ wie sollen die finanziert werden? Durch LH AG?

Vielleicht gibt es eine/n InsiderIn, die das besser (positiver) darstellen/ berechnen kann?

Würde mich sehr interessieren- Danke im voraus!

Das Zauberwort heißt wohl Leasing. Man wird die Flugzeuge nicht finanzieren sondern einfach leasen.
Beitrag vom 15.04.2023 - 12:34 Uhr
Userphantatill
User (27 Beiträge)
"Der Plan ist laut ITA trotz der zuletzt horrenden Verluste durchfinanziert. Lazzerini verweist auf 400 Millionen Euro Barmittel in den Kassen, Lufthansa dürfte im Zuge einer Kapitalerhöhung ITA mit weiteren 250 bis 300 Millionen Euro ausstatten."

Das 'wie' würde mich interessieren.
(werden wir im Detail nicht erfahren, ist sicher geheim).
Aber mal grob überschlagen:

- ITA hat seit Gründung nur Verluste gemacht
- nur in 2022 'ca. eine halbe Milliarde'
- hat aber Barmittel von 400 Mio.
- kriegt von LH AG bestenfalls 300 Mio. dazu = 700 Mio.
- es ist nicht davon auszugehen das 2023 auch nur eine schwarze 0 erreicht wird
- daher: positive Annahme der Verlust wird halbiert
- heißt: ein Teil der 700 Mio. (- 225 Mio.) sind dann weg
- bleiben 475 Mio.
- es sollen aber bis 2027 31 neue Flugzeuge zur bestehenden Flotte dazu kommen
- Wovon/ wie sollen die finanziert werden? Durch LH AG?

Vielleicht gibt es eine/n InsiderIn, die das besser (positiver) darstellen/ berechnen kann?

Würde mich sehr interessieren- Danke im voraus!

Ich denke auch -ohne ein Insider zu sein-, dass man ITA im Verbund mit der LH Group (Bilanzsumme knapp 44 Mrd. Euro) anders betrachten muss.

Es wird sicher ein ziemlicher Invest sein für die ersten 2-3 Jahre, aber als verlängerter Arm der Gruppe wird ITA schon in einer absehbaren Zeit in die Gewinnzone fliegen, wenn auch vorerst nur operativ.

Da gibt es im Konzernnetz so viele Möglichkeiten, die Kapazitäten neu zu verteilen..
Beitrag vom 15.04.2023 - 16:37 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (1383 Beiträge)
"Der Plan ist laut ITA trotz der zuletzt horrenden Verluste durchfinanziert. Lazzerini verweist auf 400 Millionen Euro Barmittel in den Kassen, Lufthansa dürfte im Zuge einer Kapitalerhöhung ITA mit weiteren 250 bis 300 Millionen Euro ausstatten."

Das 'wie' würde mich interessieren.
(werden wir im Detail nicht erfahren, ist sicher geheim).
Aber mal grob überschlagen:

- ITA hat seit Gründung nur Verluste gemacht
- nur in 2022 'ca. eine halbe Milliarde'
- hat aber Barmittel von 400 Mio.
- kriegt von LH AG bestenfalls 300 Mio. dazu = 700 Mio.
- es ist nicht davon auszugehen das 2023 auch nur eine schwarze 0 erreicht wird
- daher: positive Annahme der Verlust wird halbiert
- heißt: ein Teil der 700 Mio. (- 225 Mio.) sind dann weg
- bleiben 475 Mio.
- es sollen aber bis 2027 31 neue Flugzeuge zur bestehenden Flotte dazu kommen
- Wovon/ wie sollen die finanziert werden? Durch LH AG?

Vielleicht gibt es eine/n InsiderIn, die das besser (positiver) darstellen/ berechnen kann?

Würde mich sehr interessieren- Danke im voraus!

Ich denke auch -ohne ein Insider zu sein-, dass man ITA im Verbund mit der LH Group (Bilanzsumme knapp 44 Mrd. Euro) anders betrachten muss.

Es wird sicher ein ziemlicher Invest sein für die ersten 2-3 Jahre, aber als verlängerter Arm der Gruppe wird ITA schon in einer absehbaren Zeit in die Gewinnzone fliegen, wenn auch vorerst nur operativ.

Da gibt es im Konzernnetz so viele Möglichkeiten, die Kapazitäten neu zu verteilen..

Warum sollte die LH das tun, solange man nur Minerheitsanteilseigner ist?

Die ITA muss sich erstmal selbst helfen, und wenn rauskommt das es ein Alitalia Fass ohne Boden ist wird die LH den Kaufpreis abschreiben und das Ding abstossen oder zusperren.
Beitrag vom 15.04.2023 - 18:42 Uhr
Useramikino
Ex-Vielflieger
User (511 Beiträge)
@Große Krügerkl..
>> Die ITA muss sich erstmal selbst helfen, und wenn rauskommt das es ein Alitalia Fass ohne Boden ist wird die LH den Kaufpreis abschreiben und das Ding abstossen oder zusperren.

Glauben sie wirklich, dass LH so unerfahren ist, dass sie nicht wissen, wie sie ITA profitabel machen? Sie haben wirklich in den letzten 10 Jahren geschlafen, denn auch in Italien hat sich einiges verändert, gestreikt wird heute dort weniger als in Deutschland und andere Deutsche Firmen sind recht erfolgreich in Italien. Der Herr Sporn hat schon einen Plan, aber den hat er schon seit über 10 Jahren.


Dieser Beitrag wurde am 15.04.2023 18:43 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 15.04.2023 - 18:53 Uhr
Usercontrail55
User (4724 Beiträge)

Da gibt es im Konzernnetz so viele Möglichkeiten, die Kapazitäten neu zu verteilen..

Warum sollte die LH das tun, solange man nur Minerheitsanteilseigner ist?
Weil das der ganze Plan hinter ITA ist. Sie soll die Group ergänzen und dazu müssen alle Kapazitäten aufeinander abgestimmt werden. Die LHG wird agieren, als wenn sie der 100% Eigentümer wäre, soweit die Vereinbarungen.
Die ITA muss sich erstmal selbst helfen, und wenn rauskommt das es ein Alitalia Fass ohne Boden ist wird die LH den Kaufpreis abschreiben und das Ding abstossen oder zusperren.
Die ITA kann sich nicht selbst helfen. Als Stand-Alone haben sie keine Chance, da scheinen sich alle Beteiligten einig zu sein. Jetzt muss sie schnell integriert werden um sie möglichst effektiv einzusetzen. Das die LHG sich über die Risiken klar ist und sich dagegen besttmöglich abgesichert hat, wurde auch kommuniziert. Sieht so aus, man wäre auf der Zielgeraden.
Beitrag vom 16.04.2023 - 02:46 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2460 Beiträge)
@Große Krügerkl..
>> Die ITA muss sich erstmal selbst helfen, und wenn rauskommt das es ein Alitalia Fass ohne Boden ist wird die LH den Kaufpreis abschreiben und das Ding abstossen oder zusperren.

Glauben sie wirklich, dass LH so unerfahren ist, dass sie nicht wissen, wie sie ITA profitabel machen? Sie haben wirklich in den letzten 10 Jahren geschlafen, denn auch in Italien hat sich einiges verändert, gestreikt wird heute dort weniger als in Deutschland und andere Deutsche Firmen sind recht erfolgreich in Italien. Der Herr Sporn hat schon einen Plan, aber den hat er schon seit über 10 Jahren.

Naja, mit OS haben sie es bis heute nicht geschafft und SN ist nun auch nicht gerade der Brunner... 🤔.

Die einzige Airline die richtig läuft ist LX.

Schon ein bisschen 'dünne' für: "Glauben sie wirklich, dass LH so unerfahren ist, dass sie nicht wissen, wie sie ITA profitabel machen?"
Beitrag vom 16.04.2023 - 09:18 Uhr
Useramikino
Ex-Vielflieger
User (511 Beiträge)
@JordanPensionär
Bei den von Ihnen aufgezählten Airlines fehlt aber noch die" Air Dolomiti", welche ja, was nun erfolglos ist und dazu noch Italienisch.
Beitrag vom 16.04.2023 - 10:26 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2460 Beiträge)
@JordanPensionär
Bei den von Ihnen aufgezählten Airlines fehlt aber noch die" Air Dolomiti", welche ja, was nun erfolglos ist und dazu noch Italienisch.

Da fehlen sogar noch einige mehr.

Wenn ITA/AZ zum reinen Zubringer für die bestehenden LHG -Hubs und als P2P für Italien und Mitteleuropa (wie die EN - mit 19 (kleinen) Maschinen) geplant würde, dann würde ich Ihnen bzgl. Erfolgsaussichten ggfls. zustimmen.

Das aber nicht der Fall. Die Pläne und Aufgaben für AZ sind komplett andere (eigener Hub; Kurz-, Mittel- und Langstrecke).

Btw. in dem o.g. Fall würde Air Dolomiti wohl auch überflüssig... .
Beitrag vom 16.04.2023 - 10:42 Uhr
Useramikino
Ex-Vielflieger
User (511 Beiträge)
@JordanPensionär
Bei den von Ihnen aufgezählten Airlines fehlt aber noch die" Air Dolomiti", welche ja, was nun erfolglos ist und dazu noch Italienisch.

Da fehlen sogar noch einige mehr.

Wenn ITA/AZ zum reinen Zubringer für die bestehenden LHG -Hubs und als P2P für Italien und Mitteleuropa (wie die EN - mit 19 (kleinen) Maschinen) geplant würde, dann würde ich Ihnen bzgl. Erfolgsaussichten ggfls. zustimmen.

Das aber nicht der Fall. Die Pläne und Aufgaben für AZ sind komplett andere (eigener Hub; Kurz-, Mittel- und Langstrecke).

Btw. in dem o.g. Fall würde Air Dolomiti wohl auch überflüssig... .

Na ja, sie müssen ja ein eingeweihter sei, denn wie sich die neue ITA ausrichten wird, ist noch nicht offiziell bekannt!
Beitrag vom 16.04.2023 - 10:51 Uhr
UserChristian159
User (903 Beiträge)
@Große Krügerkl..
>> Die ITA muss sich erstmal selbst helfen, und wenn rauskommt das es ein Alitalia Fass ohne Boden ist wird die LH den Kaufpreis abschreiben und das Ding abstossen oder zusperren.

Glauben sie wirklich, dass LH so unerfahren ist, dass sie nicht wissen, wie sie ITA profitabel machen? Sie haben wirklich in den letzten 10 Jahren geschlafen, denn auch in Italien hat sich einiges verändert, gestreikt wird heute dort weniger als in Deutschland und andere Deutsche Firmen sind recht erfolgreich in Italien. Der Herr Sporn hat schon einen Plan, aber den hat er schon seit über 10 Jahren.

Naja, mit OS haben sie es bis heute nicht geschafft und SN ist nun auch nicht gerade der Brunner... 🤔.

Die einzige Airline die richtig läuft ist LX.

Ach, wer weiß das schon ....
Vielleicht sind ja alle Airlines total erfolgreich, werden aber nur "schlecht gerechnet", um die Löhne drücken zu können.
Zumindest wird diese These hier im Forum ja immer wieder gerne hervorgeholt .... wenn's gerade in die Argumentation passt :)
Beitrag vom 16.04.2023 - 11:21 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2460 Beiträge)
@Große Krügerkl..
>> Die ITA muss sich erstmal selbst helfen, und wenn rauskommt das es ein Alitalia Fass ohne Boden ist wird die LH den Kaufpreis abschreiben und das Ding abstossen oder zusperren.

Glauben sie wirklich, dass LH so unerfahren ist, dass sie nicht wissen, wie sie ITA profitabel machen? Sie haben wirklich in den letzten 10 Jahren geschlafen, denn auch in Italien hat sich einiges verändert, gestreikt wird heute dort weniger als in Deutschland und andere Deutsche Firmen sind recht erfolgreich in Italien. Der Herr Sporn hat schon einen Plan, aber den hat er schon seit über 10 Jahren.

Naja, mit OS haben sie es bis heute nicht geschafft und SN ist nun auch nicht gerade der Brunner... 🤔.

Die einzige Airline die richtig läuft ist LX.

Ach, wer weiß das schon ....
Vielleicht sind ja alle Airlines total erfolgreich, werden aber nur "schlecht gerechnet", um die Löhne drücken zu können.
Zumindest wird diese These hier im Forum ja immer wieder gerne hervorgeholt .... wenn's gerade in die Argumentation passt :)

Deshalb sollten Sie vielleicht mit gutem Beispiel voran gehen und unnötige Ironie weglassen - so für eine Diskussion mit Argumenten😉.
Beitrag vom 16.04.2023 - 11:30 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2460 Beiträge)
@JordanPensionär
Bei den von Ihnen aufgezählten Airlines fehlt aber noch die" Air Dolomiti", welche ja, was nun erfolglos ist und dazu noch Italienisch.

Da fehlen sogar noch einige mehr.

Wenn ITA/AZ zum reinen Zubringer für die bestehenden LHG -Hubs und als P2P für Italien und Mitteleuropa (wie die EN - mit 19 (kleinen) Maschinen) geplant würde, dann würde ich Ihnen bzgl. Erfolgsaussichten ggfls. zustimmen.

Das aber nicht der Fall. Die Pläne und Aufgaben für AZ sind komplett andere (eigener Hub; Kurz-, Mittel- und Langstrecke).

Btw. in dem o.g. Fall würde Air Dolomiti wohl auch überflüssig... .

Na ja, sie müssen ja ein eingeweihter sei, denn wie sich die neue ITA ausrichten wird, ist noch nicht offiziell bekannt!

Dafür muss man kein 'Insider' sein, die LHG Pläne für AZ wurden doch schon öfters (öffentlich) diskutiert und auch skizziert.

Unter anderem hier:

 https://www.aero.de/news-44804/ITA-Airways-meldet-hohen-Verlust.html

Ein weiterer Hub in Rom ist integraler Bestandteil der Pläne (einer 'Degradierung' zum Zubringer und P2P würde Rom sicher auch nicht zustimmen). Und die Vergrößerung der Flotte ist ja in dem Artikel, über den wir diskutieren, sogar benannt.