Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa rechnet 2024 mit weniger 7...

Beitrag 1 - 4 von 4
Beitrag vom 29.02.2024 - 16:55 Uhr
Useratc
User (598 Beiträge)
Mir immer noch nicht ganz klar, warum LH die 78 überhaupt bestellt hat.
Der A350 performt doch gut.
Beitrag vom 29.02.2024 - 19:32 Uhr
UserDocExodus
User (126 Beiträge)
Weil die 787 per se ein gutes Flugzeug ist und dazu die A350 als Ersatz für A343 zu groß. Lufthansa brauchte ein Flugzeug das zwischen A330 und A343 passt. Dazu wäre die A359 für Austrian zu groß. Und ja ich weiß die Qualität der 787 ist scheisse. LH hat die 787 sicher zu einem sensationellen Preis bekommen als Kompensation von Boeing.
Beitrag vom 01.03.2024 - 03:48 Uhr
UserKosmopolit
User (204 Beiträge)
Böse Zungen behaupten, da kommt zusammen was zusammen passt.
Die einen können keine Kabine entwickeln und die anderen kriegen es nicht hin ein Flugzeug in Vernünftiger Qualität zu produzieren.

Weil die 787 per se ein gutes Flugzeug ist und dazu die A350 als Ersatz für A343 zu groß. Lufthansa brauchte ein Flugzeug das zwischen A330 und A343 passt. Dazu wäre die A359 für Austrian zu groß. Und ja ich weiß die Qualität der 787 ist scheisse. LH hat die 787 sicher zu einem sensationellen Preis bekommen als Kompensation von Boeing.

Boeing verkauft die B787 ja insgesamt relativ günstig.

Aber von der Bestuhlung und der Kabine sind die A333/9 und die B789 im Grunde gleich gross, und auch der A350 hat nur unwesentlich mehr Sitze drin in manchen Configs.

Die grossen Airlines bauen ihre Flotten alle um A339, A350, B787.
Sind halt die modernsten Jets.

Das die LH einen Flieger braucht der unter 300 Pax liegt und etwas kleiner ist, sehr logisch. Die Frage ist eher warum die LH so lange gewartet hat mit der Bestellung, während alle anderen Airlines deutlich früher dran waren.
Die B789 ist mittlerweile auch 10 Jahre im Dienst.

Man darf auch nicht vergessen, das Boeing bei der B787 quasi 2 Flugzeuge entwickelt hat.
Einmal die B788 und dann die -9 & -10.
Ich meine mich zu erinnern das man die B788 quasi nochmal neu Entwickelt hat, weil die Kommunalität in der Fertigung bei irgendwie 30-35% lag.
Beitrag vom 01.03.2024 - 09:14 Uhr
UserMHalblaub
User (777 Beiträge)
Aber von der Bestuhlung und der Kabine sind die A333/9 und die B789 im Grunde gleich gross, und auch der A350 hat nur unwesentlich mehr Sitze drin in manchen Configs.

Die Anzahl der Sitze zwischen der geplannten LH-787 und den A350 ist ähnlich aber der A350 hat deutlich mehr Business Sitze. Lufthansa hätte besser A330-900 bestellen können, weil die A350 für Piloten im Prinzip nur eine Variante des A330 ist. Die 787 war ja für Austrian als Ersatz für deren 777-200 gedacht.

Ich meine mich zu erinnern das man die B788 quasi nochmal neu Entwickelt hat, weil die Kommunalität in der Fertigung bei irgendwie 30-35% lag.

Die 788 war grober Murks und wird heute kaum noch bestellt. Keine Ahnung wie weit Boeing damit durch ist, die 788 jetzt als eine kurze 789 zu bauen.

Ich denke, Lufthansa hat einen guten Preis für die 787 als Launch Costumer für die verspäteten 777-9/F erhalten. Ich hoffe nur, Lufthansa hat genug Personal, um die Produktion ihrer 787 zu überwachen.