Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa trifft Flughafenblockierer...

Beitrag 1 - 4 von 4
Beitrag vom 21.05.2024 - 09:15 Uhr
Userfliegerschmunz
User (643 Beiträge)
Und dazu bitte auch alle Einsatzkosten der beteiligten Organisationen, Entgeltausfälle der Flughäfen und Ladenbetreiber ( nach Statistik, Umsatz pro Pax), Folgekosten einzelner Reisender und als Schmankerl die Umsatzausfälle der Tankgesellschaften!
Beitrag vom 21.05.2024 - 14:13 Uhr
Userdiver
User (106 Beiträge)
Und dazu bitte auch alle Einsatzkosten der beteiligten Organisationen, Entgeltausfälle der Flughäfen und Ladenbetreiber ( nach Statistik, Umsatz pro Pax), Folgekosten einzelner Reisender und als Schmankerl die Umsatzausfälle der Tankgesellschaften!

Wird so nicht passieren. Im deutsche Recht müssen Sie für Schadenersatzforderungen eine eindeutige Abhängigkeit von Ereignis (Blockade) und Schaden (Umsatzausfall) nachweisen, Durchschnittswerte o.ä. zählen da nicht. Einem Ladenbetreiber wird so was kaum gelingen. Die LH tut sich da deutlich leichter. Und wenn LH dass wirklich konsequent bis zum Ende durchzieht und vor Gericht gewinnt, dürfte die Summe pro Person auch ohne zusätzliche Forderungen recht hoch ausfallen. Entweder hat das dann einen abschreckenden Effekt auf solche Störer oder aber es ist Ihnen unabhängig vom Betrag eh egal.
Beitrag vom 21.05.2024 - 15:30 Uhr
UserRakso
User (13 Beiträge)
Und dazu bitte auch alle Einsatzkosten der beteiligten Organisationen, Entgeltausfälle der Flughäfen und Ladenbetreiber ( nach Statistik, Umsatz pro Pax), Folgekosten einzelner Reisender und als Schmankerl die Umsatzausfälle der Tankgesellschaften!

Dann müsste man aber selbiges von jedem verlangen, der durch mutwilliges Verhalten (z.B. Rasen...) einen Verkehrsunfall mit entsprechenden Folgen verursacht.
Beitrag vom 21.05.2024 - 19:00 Uhr
UserF11
einfach nur interessierter Pax
User (342 Beiträge)
Und dazu bitte auch alle Einsatzkosten der beteiligten Organisationen, Entgeltausfälle der Flughäfen und Ladenbetreiber ( nach Statistik, Umsatz pro Pax), Folgekosten einzelner Reisender und als Schmankerl die Umsatzausfälle der Tankgesellschaften!

Dann müsste man aber selbiges von jedem verlangen, der durch mutwilliges Verhalten (z.B. Rasen...) einen Verkehrsunfall mit entsprechenden Folgen verursacht.
Und von den Bauern, die mit ihren unsäglichen Blockaden und Aktionen Menschenleben gefährdet haben!