Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Nachhaltige Luftverteidigung

Beitrag 1 - 5 von 5
Beitrag vom 22.06.2022 - 23:03 Uhr
UserOggy
User (49 Beiträge)
Auf die Idee kommt man vermutlich nur in Deutschland...
Beitrag vom 23.06.2022 - 08:41 Uhr
UserFlyMdJets
User (4 Beiträge)
Also erstens, sind die Deutschen nicht die ersten die sich im Militär mit dem Thema Klima und Umweltschutz auseinander setzen und zweitens, warum sollte das was Schlechtes sein?

Sollten wir nicht stolz darauf sein, dass wir auch beim Militär einen Schritt in diese Richtung machen und neue Wege gehen?
Das ist ja auch aus militärischer Sicht sinnvoll. Man wird damit wieder ein Stück unabhängiger.
Was natürlich nicht passieren darf, dass darunter das Training und sie Einsatzbereitschaft leidet, aber wenn man es kombinieren kann, dass ist es doch eine Win Win Situation.
Beitrag vom 23.06.2022 - 08:56 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (525 Beiträge)
Richtig, wie bauen Maschinen deren Zweck die VERNICHTUNG von Material und Leben ist, aber das ganze völlig 'klimaneutral'.
Beitrag vom 23.06.2022 - 09:40 Uhr
UserEin Leser dieser..
... Seite
User (273 Beiträge)
Richtig, wie bauen Maschinen deren Zweck die VERNICHTUNG von Material und Leben ist, aber das ganze völlig 'klimaneutral'.

Falsch. Hauptzweck ist es, die eigene Vernichtung zu verhindern.
Beitrag vom 23.06.2022 - 10:19 Uhr
UserFlyMdJets
User (4 Beiträge)
"Richtig, wie bauen Maschinen deren Zweck die VERNICHTUNG von Material und Leben ist, aber das ganze völlig 'klimaneutral'."

Eigentlich soll uns die Bundeswehr verteidigen und nicht Andere vernichten.
Und wenn sie uns bei der Erfüllung dieses Auftrages auch noch vor dem drohenden (und bereits im vollem Gange befindlichen) Klimawandel schützen (bzw Ihren Beitrag dazu leisten), finde ich das extrem modern und vorrausschauend. Und Der Herr General Gerharz hat recht!