Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Nachverhandlungen über Wiener Lauda...

Beitrag 1 - 5 von 5
Beitrag vom 29.05.2020 - 13:36 Uhr
User2ndSEG
User (209 Beiträge)
So leid es mir für die Betroffenen tut: Bravo Vida!

Meiner Ansicht nach gehört es auch zu den Aufgaben einer verantwortungsvollen Gewerkschaft, ein langfristiges Überleben einer Belegschaft sicherzustellen.

Wenn die Löhne so gestaltet sind, dass die Mitarbeiter letztendlich über den Steuerzahler bzw. den Sozialstaat querfinanziert werden müssen, dann ist wohl das Geschäftsmodell nicht (über-)lebensfähig. Sorry, so sieht es nun mal aus!

Die Ryanair-Gruppe ist an Skrupellosigkeit kaum zu übertreffen...
Beitrag vom 29.05.2020 - 13:57 Uhr
UserAero_CP
User (3 Beiträge)
Die Ryanair-Gruppe ist an Skrupellosigkeit kaum zu übertreffen...

Kann man so unterschreiben.

Beitrag vom 29.05.2020 - 15:56 Uhr
Usermichik897
User (73 Beiträge)
Normal sollte man Strafverfahren wegen Nötigung/Erpressung gegen die Verantwortlichen von Lauda/Ryanair stellen!
Beitrag vom 29.05.2020 - 17:27 Uhr
UserViri
User (830 Beiträge)
 https://www.austrianaviation.net/detail/lauda-600-jobs-weg-vida-liess-verhandlungen-platzen/

Wenn ich das so lese, bekomme ich Zweifel, ob vida hier tatsächlich sauber verhandelt hat oder das Geschilderte nur stark eingefärbt ist.
Beitrag vom 29.05.2020 - 17:56 Uhr
UserHF 738
User (34 Beiträge)
Ich hoffe das irgend jemand dem Iren in Wien nach Steine in den Weg schmeißt. Wer braucht schon Ryanair.