Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Nervenkrieg um Lufthansa-Rettung

Beitrag 1 - 7 von 7
Beitrag vom 28.04.2020 - 10:00 Uhr
Userflydc9
User (704 Beiträge)
Lufthansa kann aus dem Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) des Bundes laut "Reuters" mit "drei bis vier Milliarden Euro" neuem Eigenkapital rechnen.

Die EU wird eine höhere Förderung der LH schon zu verhindern wissen, da es sonst zu Wettbewerbsverzerrungen wahrscheinlich kommen wird
Beitrag vom 28.04.2020 - 10:04 Uhr
UserBald-Lokführer
User (557 Beiträge)
Und wie erklären Sie die 11 Milliarden für AirFrance-KLM? Und die Verstaatlichung von Alitalia?
Warum sollte das zugelassen werden aber bei LH nicht?
Beitrag vom 28.04.2020 - 10:15 Uhr
User4UPilot
User (391 Beiträge)
Und wie erklären Sie die 11 Milliarden für AirFrance-KLM? Und die Verstaatlichung von Alitalia?
Warum sollte das zugelassen werden aber bei LH nicht?
Vielleicht weil LH ja nicht verstaatlicht wird...
Beitrag vom 28.04.2020 - 10:22 Uhr
User
User ( Beiträge)
Europas Regierungen sollten diese Subventionen eher als Schadensersatz verstehen denn schließlich haben sie die Krise zu verschulden.

Zu Zeiten des kalten Krieges und in Teilen Asiens auch heute wurde/ wird das 1×1 des Katastrophenschutz noch beherrscht.
Beitrag vom 28.04.2020 - 10:25 Uhr
UserCharlie-Alpha
User (262 Beiträge)
"Die EU wird eine höhere Förderung der LH schon zu verhindern wissen, da es sonst zu Wettbewerbsverzerrungen wahrscheinlich kommen wird"

Wettbewerb, wie wir ihn alle in normalen Zeiten kannten, existiert in einer solchen Krise nicht.
Es heißt sogar, das EU Recht lasse im Extremfall begründete Hilfe zu, die sonst nicht denkbar wären. Vor allem um noch größere Folgeschäden abzuwenden.
Dir normalen
Beitrag vom 28.04.2020 - 11:00 Uhr
UserEricM
User (4405 Beiträge)
Europas Regierungen sollten diese Subventionen eher als Schadensersatz verstehen denn schließlich haben sie die Krise zu verschulden.

Dieser Satz ist in Bezug auf Verständnis der Sachlage wirklich schwer zu unterbieten ...
Beitrag vom 28.04.2020 - 11:18 Uhr
UserKlaus Lachmayr
User (3 Beiträge)
Pamster

Ich sehe aus kausaler Sicht kein Verschulden Europas Regierungen - daher ist das Thema Schadenersatz äußerst fragwürdig !



Europas Regierungen sollten diese Subventionen eher als Schadensersatz verstehen denn schließlich haben sie die Krise zu verschulden.

Zu Zeiten des kalten Krieges und in Teilen Asiens auch heute wurde/ wird das 1×1 des Katastrophenschutz noch beherrscht.