Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Norwegian darf mit Boeing 737-800 de...

Beitrag 1 - 9 von 9
Beitrag vom 15.05.2016 - 21:06 Uhr
UserAvokus
User (888 Beiträge)
Mehr Flieger wie dieser mit vielleicht etwas mehr Reichweite wären die Brechstange gegen ME3's A380 Hub Strategie. Mit dem richtigen Bordprodukt wäre das für viele Geschäftsreisenden wohl eine willkommene Alternative zum Umsteigen am Hub. Time is Money.
Beitrag vom 15.05.2016 - 23:03 Uhr
Usernighthawk
EDDF
User (318 Beiträge)
Das stimmt zwar, aber in einer Single Aisle-Maschine sechs Stunden in Y eingesperrt zu sein ist die Hölle. Außerdem: das Business Class-Klientel kannst Du auf Transatlantikstrecken nicht mit einem freien Mittelsitz abspeisen, da musst Du schon mit einer "echten" Business Class (oder mindestens Premium Eco) aufwarten, und dann bin ich mal gespannt, ob das Konzept aufgeht.
Beitrag vom 15.05.2016 - 23:31 Uhr
User-wolf-
User (109 Beiträge)
Mehr Flieger wie dieser mit vielleicht etwas mehr Reichweite wären die Brechstange gegen ME3's A380 Hub Strategie. Mit dem richtigen Bordprodukt wäre das für viele Geschäftsreisenden wohl eine willkommene Alternative zum Umsteigen am Hub. Time is Money.

Die A321neo LR hat doch das von Ihnen genannte Profil.
Beitrag vom 16.05.2016 - 00:44 Uhr
UserFrequentC
User (867 Beiträge)
@Avokus schrieb
Mehr Flieger wie dieser mit vielleicht etwas mehr Reichweite wären die Brechstange gegen ME3's A380 Hub Strategie. Mit dem richtigen Bordprodukt wäre das für viele Geschäftsreisenden wohl eine willkommene Alternative zum Umsteigen am Hub. Time is Money.
Das den meisten Reisenden eben das Geld wichtiger als die Zeit ist, haben die Araber aber auch die LCC erkannt. Nur die alteingesessenen Fluggesellschaften viel zu spät. Auch steigt der Anteil der Privatreisenden und nimmt der der Geschäftsreisenden ab. Daher ist das eben keine Alternative. Und zu guter letzt würde das allen Netzwerkairlines schaden. Also auch der LH, BA, SQ oder AF und nicht nur den Arabern.


@nighthawk schrieb
...aber in einer Single Aisle-Maschine sechs Stunden in Y eingesperrt zu sein ist die Hölle.
Das ist doch totaler Blödsinn. Die Anzahl der Gänge hat mit dem Komfort gar nichts zu tun. So hat die B757 die selbe Breite wie die B737. Auch sind die Plätze im Oberdeck der B747 die begehrtesten, obwohl es da auch nur einen Gang gibt.
Beitrag vom 16.05.2016 - 00:48 Uhr
UserPille
User (222 Beiträge)
Das Raumgefühl ist in einer A330 schon besser als in einer B737. Aber in einer 48 sitzigen Privatair Maschine würde ich trotzdem lieber sitzen als in der Economy Mittelreihe eines A330 oder B747.
Beitrag vom 16.05.2016 - 18:11 Uhr
Userfbwlaie
User (4488 Beiträge)
Aber auch eine 48 sitziger Privatair bietet nicht soviel Komfort - für die business - wie ein A330 oder eine 777: Der Gang ist länger in der 737 als in der A330 oder 777 für die business-Kunden.
Qantas und Virgin Australia bieten - m. E. - rechte gute Sitze und guten Service in der 737 an. Aber nach sieben Stunden braucht man doch etwas Bewegung.
Was aber bietet Norwegian an Irland an? Auch die Einreisefoprmalitäten in die USA?

Dieser Beitrag wurde am 16.05.2016 18:13 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 16.05.2016 - 22:50 Uhr
UserA345
User (758 Beiträge)
Hauptsache der Sitzabstand stimmt. Ob der Flieger jetzt einen Gang hat oder zwei Ist mir persönlich egal. SNN - BOS sind 6 Stunden, ein Klacks. Wer natürlich auf einen großen Flieger besteht der muss halt entsprechend buchen. Aber ob es da so viel toller ist (von einer möglichen C Class abgesehen) steht in den Sternen. Die Frage ist nur: will man via SNN fliegen? Was bringt das, außer Zoll- und Passkontrolle? Als einziges Argument kann hier der Preis dienen. Weiß man da schon genaueres?
Beitrag vom 17.05.2016 - 07:36 Uhr
UserVJ 101
User (1282 Beiträge)
Für Leute mit Flugangst mag dies ein interessantes Angebot werden, aber ob es preislich auch attraktiv werden kann, da der Zubringerflug nach Shannon noch hinzu kommt.
Beitrag vom 17.05.2016 - 10:33 Uhr
UserDaemotron
User (92 Beiträge)
Für Leute mit Flugangst mag dies ein interessantes Angebot werden, aber ob es preislich auch attraktiv werden kann, da der Zubringerflug nach Shannon noch hinzu kommt.
Ich denke das Angebot richtet sich an diejenigen, die so oder so einen Zubringer benötigen und eben sonst nach LHR, CDG, AMS, FRA oder MUC fliegen würden, um dort einen wide body zu besteigen.