Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Pilotengewerkschaft schlägt Schlich...

Beitrag 1 - 8 von 8
Beitrag vom 21.02.2024 - 20:06 Uhr
UserMinorItem
User (74 Beiträge)
Genau richtig! Jetzt wird sich rausstellen, ob die Discover-Führung wirklich eine Lösung will, oder ob das nur Geschwätz war. Denn das wirkliche Ziel, so drängt es sich auf, scheint zu sein, eine Tarifierung im Allgemeinen zu verhindern!
Jetzt müssen die Karten auf den Tisch!
Und am Ende einer Schlichtung wird ein Tarifvertrag stehen, das ist sicher.
Ein smarter Move der Gewerkschaft.

Beitrag vom 21.02.2024 - 20:34 Uhr
UserAirboeing300
User (47 Beiträge)
Wer will die Tarifierung eingentlich? Die VC, oder die Discover Mitarbeiter? Die MA scheinen sich geeinigt zu haben. Der Streik hat quasi nicht stattgefunden. Sehe keinen Grund bei der LH hier aktiv zu werden.
Beitrag vom 21.02.2024 - 23:02 Uhr
UserOuterMarker
User (33 Beiträge)
Wer will die Tarifierung eingentlich? Die VC, oder die Discover Mitarbeiter? Die MA scheinen sich geeinigt zu haben. Der Streik hat quasi nicht stattgefunden. Sehe keinen Grund bei der LH hier aktiv zu werden.

Die Discover Mitarbeiter. Der Betriebsrat fungiert nicht unbedingt als Stimme der Belegschaft - bitte beachten Sie das. Zudem möchten Mitarbeiter im allgemeinen auf Augenhöhe behandelt werden und nicht als Bittsteller, die auf die Güte des Arbeitgebers hoffen müssen.
Beitrag vom 21.02.2024 - 23:45 Uhr
UserEricM
User (5487 Beiträge)
Der Betriebsrat fungiert nicht unbedingt als Stimme der Belegschaft

Gab es zu diesem doch sehr schrägen Vorgang (BR tritt der Gwerkschaft mitten im Arbeitskampf in die Kniekehlen) eigentlich nochmal eine öffentliche Einordnung seitens der Gwerkschaft oder eines Arbeitsrechtlers?

Dieser Beitrag wurde am 21.02.2024 23:47 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 21.02.2024 - 23:48 Uhr
Userrambazamba123
User (483 Beiträge)
Wer will die Tarifierung eingentlich? Die VC, oder die Discover Mitarbeiter? Die MA scheinen sich geeinigt zu haben. Der Streik hat quasi nicht stattgefunden. Sehe keinen Grund bei der LH hier aktiv zu werden.

Der Streik hat nur insoweit nicht gewirkt, wie LH die ausgefallenen Flüge mit eigenem Fluggerät und Umbuchungen auf andere Airlines des Konzerns und Fremdgesellschaften kompensiert hat.

Das der Streik selbst nicht stattgefunden hat ist insofern nicht richtig.

Die MA haben sich mitnichten geeinigt. Der Betriebsrat hat sich hier vor den Karren spannen lassen.
Beitrag vom 22.02.2024 - 09:08 Uhr
UserClaudius78
User (50 Beiträge)
Im Gegenteil. Der Streik war sogar sehr erfolgreich. Die Beteiligung war überraschend hoch. Natürlich fällt dies bei einer kleinen Flotte nicht ins Gewicht. Trotzdem hat es weh getan. Die üblichen Streikbrecher ohne Rückgrat gibt es natürlich trotzdem. Andere werden vorgeschickt, profitieren werden diese leider im selben Stil.
Beitrag vom 22.02.2024 - 18:16 Uhr
UserOuterMarker
User (33 Beiträge)
Leider nichts öffentliches, ausser dem Hinweis auf den Unterschied zwischen der rechtlichen Grundlage einer BV und eines TV.
Beitrag vom 23.02.2024 - 15:02 Uhr
UserAngros
User (711 Beiträge)
Wer will die Tarifierung eingentlich? Die VC, oder die Discover Mitarbeiter? Die MA scheinen sich geeinigt zu haben. Der Streik hat quasi nicht stattgefunden. Sehe keinen Grund bei der LH hier aktiv zu werden.

Wie kommen Sie darauf, dass man sich geeinigt hat? Man hat über eine Betriebsvereinbarung höhere Gehälter angeschlossen; soweit so ungewöhnlich. Mehr zahlen geht aber ja immer, vom Rest, den ein Tarifvertrag regelt, ist dort aber nichts zu lesen.
Die BVB hat vielleicht den Vorteil, dass die höheren Gehälter ab sofort ausgezahlt werden, selbst, wenn sich die restlichen Verhandlungen noch hinziehen. Offenbar haben die Mitarbeiter das verstanden und haben sich nicht abspeisen lassen.