Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Qantas will SYD - LHR mit A350-1000 ...

Beitrag 1 - 8 von 8
Beitrag vom 13.12.2019 - 09:18 Uhr
UserJoachimE
User (176 Beiträge)
Nach den letzten Nachrichten kommt das jetzt aber doch etwas überraschend.
Beitrag vom 13.12.2019 - 09:25 Uhr
UserJumpfly
User (163 Beiträge)
Stimmt! Da ging es wohl eher um Preisverhandlungen. In Anbetracht der Unsicherheiten im 777X Programm sicherlich die bessere und verlässlichere Wahl.
Beitrag vom 13.12.2019 - 10:29 Uhr
UserGraha
User (76 Beiträge)
Wirklich kein gutes Jahr für Boeing. Man kann für 2020 nur alles Gute wünschen.
Die Entscheidung ist doch etwas überraschend da man durch die Veröffentlichungen doch den Eindruck haben könnte das Boeing im Driver Seat ist. Gut für Airbus haben dann fast alle extra Lange Strecken beim 350.
Beitrag vom 13.12.2019 - 11:46 Uhr
Userkallebernd
User (41 Beiträge)
ich bin ja gespannt, ob die 777-8 überhaupt auf den Markt kommt. das Interesse dafür hält sich ja in Grenzen. wenn ich richtig informiert bin, haben nur Qatar und Emirates die -8 bestellt und zumindest Qatar hat schon laut darüber nachgedacht, die-8 Orders umzuwandeln.
erinnert mich an das Schicksal der 350-800.
Beitrag vom 13.12.2019 - 12:04 Uhr
UserEin_Fliegereiint..
User (432 Beiträge)
@Alle die dachten, dass es doch nach den letzten News für Boeing besser aussah:

Gerade die letzten News ließen schon mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit darauf schließen, dass es Airbus wird. Wenn eine Airline auf einmal vor Abschluss Partei für einen Hersteller ergreift, ist dies in der Regel der Verlierer, da es dann, wie Jumpfly schon richtig schreibt, nur noch darum geht, beim eigentlich gewählten Hersteller den Druck zu erhöhen, um die Vertragskonditionen zu verbessern. Typisches Spielchen.

Dieser Beitrag wurde am 13.12.2019 12:05 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 13.12.2019 - 21:04 Uhr
Usermasw
User (120 Beiträge)
ich bin ja gespannt, ob die 777-8 überhaupt auf den Markt kommt. das Interesse dafür hält sich ja in Grenzen. wenn ich richtig informiert bin, haben nur Qatar und Emirates die -8 bestellt und zumindest Qatar hat schon laut darüber nachgedacht, die-8 Orders umzuwandeln.
erinnert mich an das Schicksal der 350-800.
Auch die 777-200LR war ja (abgesehen von den Frachtern) schon ein Nischenmodell. Die 777-8X hat nun zusätzlich zu ihrer Nischenrolle auch noch Konkurrenz durch ein Flugzeug mit ähnlicher Reichweite und Kapazität, welches aber noch ein gutes Stück leichter ist und flexibler im Einsatz. Es gibt wenig Gründe die 777-8X der A350-1000 vorzuziehen. Außer man braucht wirklich die extreme Reichweite bei hoher Zuladung oder man hat 777-9X und bisher keine A350 und möchte die Flotte einheitlich halten.
Als Frachter könnte die 777-8X sicher Punkten, ob sich nur die Passagierversion als Business Case für Boeing lohnt bleibt abzuwarten. Aktuell ist die Entwicklung ja schon ausgesetzt.
Beitrag vom 15.12.2019 - 13:22 Uhr
UserBurntime
User (155 Beiträge)

Als Frachter könnte die 777-8X sicher Punkten, ob sich nur die Passagierversion als Business Case für Boeing lohnt bleibt abzuwarten. Aktuell ist die Entwicklung ja schon ausgesetzt.

für was einen 777-8 Frachter?
Man hat die 777-200f noch. Den neuen Flügel braucht der Frachter meiner Meinung nach sowieso nicht, die Triebwerke auch nicht (machen auch nur mit den neuen Flügeln Sinn).


Ob die A350-1000ULR hohe Entwicklungskosten hat? Die Erhöhung des maximalen Startgewichtes kommen sowieso durch KVP.
Und ein Zusatztank im Frachtraum ist jetzt auch nicht mit viel Aufwand verbunden.
Beitrag vom 16.12.2019 - 20:05 Uhr
UserLindloon
User (4 Beiträge)
Wie im Artikel geschrieben hat sich Qantas bereits darauf eingelassen weniger Passagiere im 350 mitzunehmen, das ist für Airbus die Chance den damit gewonnen Platz im Cargo sowie die Gewichtsersparnis der Cabin für den Zusatztank zu nutzen, der locker im Cargo Aft Platz hätte.