Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Russische Avionik, (noch) keine neue...

Beitrag 16 - 23 von 23
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 06.05.2023 - 10:53 Uhr
User
User ( Beiträge)
Anwendungsspezifische integrierte Schaltungen sind jetzt also eine Verschwörungstheorie? Bzw. die/ deine nächste?

ach Erik ... vielleicht mal nicht so dick auftragen?



Man kann die Hardware nicht nur durch Hardware sondern auch durch Software d.h. quasi "Hardware-Programmierung" ändern ... wie z.B. bei den genannten FPGAs ... und so recht einfach viele verschiedene ICs mit vielen verschiedenen Aufgaben durch einen einzigen ersetzen.

Wenn man die so entwickelte Schaltung in einen anwendungsspezifischen IC umsetzt kann man sie verglichen mit dem FPGA physisch stark vereinfachen. Man muss dann zwar wieder mehr verschiedene ICs herstellen aber dafür eben physisch stark vereinfacht d.h. u.U. für ältere/ schlechtere Prozesse geeignet.

Deswegen werden FPGAs eigentlich auch als "Prototypen" gesehn aber es ist natürlich nicht verboten sie auch in Endprodukten einzusetzen. Insb. bei Produkten mit sehr geringer Stückzahl ... wie z.B. MS21 und Superjet.

Je nachdem wo es bei den Russen in der Produktiom am meisten hakt wird dann schwerpunktmäßig entweder per FPGA oder anwendungsspezifischen ICs verfahren.

Solange diese ICs beim Durchtesten dasselbe Verhalten zeigen wie die Produkte die sie ersetzen sollen muss rein theoretisch überhaupt nichts an der Software geändert werden.

Es wäre auch nicht das erste mal in der Geschichte der Mikroelektronik dass so vorgegangen wird und Patentrechte werden da mal garnicht verletzt.



*wir erinnern uns: die Russen müssen eh neue ICs entwickeln

auch wenn sie es nicht schaffen ganz ohne Softwareänderungen auszukommen könnten sie diese so minimieren.
Beitrag vom 06.05.2023 - 10:56 Uhr
User
User ( Beiträge)
Ich bitte dich das Wort "Emulation" nochmal nachzuschlagen denn du verstehst es in etwa so falsch wie die Große Klappe "Oberfläche" versteht.
Beitrag vom 06.05.2023 - 11:10 Uhr
UserEricM
User (5653 Beiträge)
Anwendungsspezifische integrierte Schaltungen sind jetzt also eine Verschwörungstheorie?

Nö, aber das wäre halt eine "andere" Elektonik, für die man mit HW UND SW komplett von vorne anfangen müsste. Für jedes einzelne Gerät, jeden Sensor, jeden Aktor und jeder Steuerung die in der gesamten Flugsteuerung verbaut sind und die man ersetzen will ... ein paar hundert insgesamt?

Klar, kann man das machen - wird aber im besten Fall Jahre dauern.

Solange diese ICs beim Durchtesten dasselbe Verhalten zeigen wie die Produkte die sie ersetzen sollen

Ja, exakt darin liegt bzw. läge ja die Schwierigkeit.

und Patentrechte werden da mal garnicht verletzt.
Warum?

Aber klar, geht alles ganz einfach, man muss nur Daniel Düsentrieb, äh, enzym machen lassen :D

P.S.: Ist Ihre Anschuldigung, ich hätte Ihren Account hier "geklaut", jetzt eigentlich wieder vom Tisch, oder wollen wir mal per Mail bei den Mods nachfragen was da passiert ist?

Dieser Beitrag wurde am 06.05.2023 11:20 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 06.05.2023 - 11:47 Uhr
User
User ( Beiträge)
Glaubs oder nicht:

die Russen müssen so oder so von vorne anfangen.

Das ist doch der Punkt ... hab ich 100x geschrieben.

Wenn sie die Software und auch das physische Grundgerüst als Basis nehmen müssen sie halt nicht ganz von vorne anfangen weil sie sich die ganze Vorplanung sparen können und sofort konkrete technische Anforderungen auf dem Tisch liegen haben. So würde zumindest ich es machen aber ich bin wiegesagt kein Elektronikexperte.
Beitrag vom 06.05.2023 - 11:48 Uhr
User
User ( Beiträge)
Nicht sicher was dein Problem ist. Ich glaub das was du brauchst wirst du auf aero.de nicht finden.
Beitrag vom 06.05.2023 - 17:03 Uhr
UserEricM
User (5653 Beiträge)
So würde zumindest ich es machen aber ich bin wiegesagt kein Elektronikexperte.

Ja, mir scheint, genau solche Ideen von Nicht-Fachleuten liegen viele der Ankündigungen Russlands heutzutage zu Grunde. Da stehen Entscheider ohne Fachwissen unter Druck, Ankündigungen machen zu müssen, die das wahrscheinlich ähnlich vereinfacht sehen - bis die Ankündigungen dann mit der Realität kollidieren...

Bin mal gespannt, wie das Avionik Replacement weitergeht.
Beitrag vom 08.05.2023 - 11:27 Uhr
UserFly-away
Moderator
Kurz gesagt: die Hardware wird auf die Software angepasst und dadurch wird die Hardware so einfach dass sie produziert werden kann.

Sie wird dadurch weniger frei programmierbar d.h. weniger flexibel und weniger zukunftssicher aber zukunftssicher ist an dem Flugzeug eh nichts insofern passt das.

Das ist keine Parodie sondern mein voller Ernst wie auch irgendein Schweinehund ernsthaft meinen alten Account geklaut hat.

Warst das wieder du Erik? War ja klar.

Modhinweis
__________
Zur Klarstellung:
Dem User @en-zym wurde durch die Administration die Registrierung entzogen.
Dieser Accountname kann nicht mehr neu benutzt werden.
Alleiniger Grund war die wiederholte Verletzung der Nutzungsregeln und -Bestimmungen.
Auch der unter dem ähnlichen Namen @enzym neu angemeldete User hat sich an diese Spielregeln zu halten.
Fly-away
Beitrag vom 08.05.2023 - 18:02 Uhr
UserEricM
User (5653 Beiträge)
Hallo Fly-away, danke für die Klarstellung.
1 | 2 | « zurück | weiter »