Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Ryanair streicht Ukraine aus dem Win...

Beitrag 1 - 3 von 3
Beitrag vom 10.07.2017 - 23:35 Uhr
UserViri
User (432 Beiträge)
Mittlerweile ist die anfängliche Euphorie verflogen. "Der Flughafen Kiew hat gezeigt, dass die Ukraine bisher leider kein hinreichend entwickelter oder verlässlicher Standort ist, in den Ryanair wertvolle Flugzeugkapazität investieren kann", kommentierte O`Brien die Rolle rückwärts, blieb Details allerdings schuldig.

Ein Paradebeispiel dafür, wie man viel reden kann, ohne etwas zu sagen. Ja, woran lag es denn letztendlich, dass der böse Flughafen nicht so kooperativ ist wie man dachte? War man vielleicht einfach nicht bereit, Ryanair mit den Gebühren weiter entgegen zu kommen? Oder hat man einfach nach einer Ausrede gesucht, um Flieger nach Deutschland abziehen zu können und die Ukraine war der schwächste Umsatzbringer?
Beitrag vom 11.07.2017 - 07:46 Uhr
UserPaul_Schulze
User (3 Beiträge)
Das die Ukraine keine Umsätze bringt, das glaube ich schon gar nicht. Immer mehr Deutsche
fliegen in die Ukraine - Besuch Kiew und Lemberg usw.

Und das mit den Gebühren halte ich erst recht für Quatsch, da die Verhandlungen ja
bereits lange vorher stattfanden - bevor der Flugplan mit den Preisen aufgestellt
wurde. Da muss jedenfalls was anderes in der Luft liegen.
Beitrag vom 11.07.2017 - 14:38 Uhr
UserKevinho737
User (4 Beiträge)
So hart wie die Ukraine sollten auch mal einige deutschen Flughäfen bleiben. Aus meiner Sicht ein selbstverständlicher Schritt den hier die Ukraine gehen muss. Wer nichts zahlt, kann auch nichts erwarten. Aber Ryanair ist ja bekannt das so zu drehen wie sie es gerade brauchen.