Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Skandal um Drei-Mann-Firma hält die...

Beitrag 1 - 3 von 3
Beitrag vom 27.09.2023 - 14:30 Uhr
UserCharlie-Alpha
User (310 Beiträge)
"AOG" ... Kannste Dir echt nicht ausdenken xD
Beitrag vom 27.09.2023 - 21:33 Uhr
UserEricM
User (5607 Beiträge)
Da ja immer nur von Fälschungen von Zertifikaten die Rede ist: Heißt das die Teile selbst sind korrekt, für den EInbau in Triebwerke vorgesehen, aber der Verkäufer hätte sie mangels Zertifikat nicht verkaufen dürfen?
Oder Sind die verbauten Lager für andere Machinen/ andere Spezifikationen entwickelt worden und werden nun in Triebwerken zweckentfremdet?

D.h. geht es hier "nur" um Urkundenfälschung oder ist der Betrieb dieser Teile an sich ein Sicherheits-Risiko?
Beitrag vom 27.09.2023 - 23:42 Uhr
UserFRAHAM
User (671 Beiträge)
Mein Verständnis der Informationen ist, dass die Firme keine Zertifikate für die "Echtheit" der Teile nachweisen kann und diese damit nicht verbaut werden dürften. Was die Qualität angeht, so ist das jetzt das große Fragezeichen. Niemand weiß es wirklich und herausfinden durch Abwarten ist keine Option.