Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Starker Oktober bei Lufthansa-Töchtern

Beitrag 1 - 7 von 7
Beitrag vom 10.11.2016 - 08:13 Uhr
Usergpower
User (1650 Beiträge)
Das stringente Angebotsmanagement scheint zu funktionieren. Ab Januar streicht man NRT komplett, das ist überraschend. Zeigt aber, dass es immer weniger Strecken gibt, die profitabel sind. 2017 wird spannend werden, vielleicht platzt ja der VC Knoten, auf beiden Seiten.
Beitrag vom 10.11.2016 - 09:07 Uhr
UserFluglaie
User (284 Beiträge)
"vielleicht platzt ja der VC Knoten, auf beiden Seiten."

Das wäre sehr schön. Hoffen wir es.
Beitrag vom 10.11.2016 - 09:24 Uhr
Userduboka909
User (200 Beiträge)
Das stringente Angebotsmanagement scheint zu funktionieren. Ab Januar streicht man NRT komplett, das ist überraschend. Zeigt aber, dass es immer weniger Strecken gibt, die profitabel sind. 2017 wird spannend werden, vielleicht platzt ja der VC Knoten, auf beiden Seiten.

Nicht unbedingt. Es war nur 3 mal wöchentlich und dann noch mit einer A340-300. Im Q2 wird es wieder aufgenommen. LH ist doch mehr HND zentriert. Es wird von Fra und Muc angeflogen...
Beitrag vom 10.11.2016 - 10:12 Uhr
Usergpower
User (1650 Beiträge)
Stimmt, doch intern heißt es SF17 NRT noch offen, wird man sehen ob es bleibt. Aber wenn man sich die letzten Jahre anschaut ist der Trend klar und das ist es, was Sorgen macht.

Ok, MUC wurde von NRT nach HND transferiert, aber auch nur noch 5/7, ab SF17 wieder 7/7. Zuerst war tgl. FRA NRT A380 + tgl. FRA HND, dann NRT Wechsel auf B747, dann A340, dann 3/7, jetzt raus.

Dieser Beitrag wurde am 10.11.2016 10:14 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 10.11.2016 - 11:10 Uhr
Userduboka909
User (200 Beiträge)
Ich denke, dass man sich da keine sorgen machen muss... Swiss fliegt ja NRT auch täglich an. Desweiteren gibt es ja auch noch das JV mit der ANA. Da hat man glaub ich einfach nur das Angebot verknappt, um mehr für die Flüge verlangen zu können. HND wird ja auch mit dem größtmöglichen Gerät angeflogen, und wird sicherlich auch auf die A380 upgegradet, wenn dieser Flieger dort erlaubt wird.. Desweiteren darf man nicht vergessen, dass in Japan grad eine rezession herrscht, und der Yen auch schön an Wert verliert. Aua hat auch erst im September seine Flüge eingestellt.
Beitrag vom 10.11.2016 - 11:24 Uhr
Userkaktus100
User (29 Beiträge)
Zu der Zeit, als die A388 von FRA nach NRT geflogen ist, ist LH allerdings noch nicht nach HND geflogen. Das kam erst später.
Beitrag vom 10.11.2016 - 11:53 Uhr
Usergpower
User (1650 Beiträge)
@duboka909 + kaktus100

Da haben Sie Beide recht. Ich wollte mit dem Startpost nur zum Ausdruck bringen, dass wenn es in einer Region Probleme (hier die Rezession und Jen Abwertung) gibt zwar reagiert wird, aber es keine Alternativen gibt wo man die Flieger anstatt einsetzen kann. Es wird zwar der Verlust reduziert aber kein alternativer Gewinn erwirtschaftet. Ein bisschen Sorgen mache ich mir da schon.