Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Starliner kann ISS noch nicht wieder...

Beitrag 1 - 4 von 4
Beitrag vom 22.06.2024 - 15:15 Uhr
UserJumpfly
User (448 Beiträge)
Oder kurz zusammengefasst. Business as usual bei Boeing. Eine Gefahr für die Personen an Bord besteht natürlich nicht...
Beitrag vom 22.06.2024 - 15:57 Uhr
UserEricM
User (5653 Beiträge)
Im Falle eines Notfalls auf der ISS sei der "Starliner" einsatzbereit

Die Bedeutung in der englischen Meldung ist leicht anders.
"Einsatzbereit" ist der Starliner im Fall eines Notfalls auf der ISS genauso wie ohne Notfall, nämlich nur eingeschränkt, da beim Aufstieg neben den eigentlichen Helium Lecks ohne klare Ursache 8 von 25 RCS Thrustern ausgefallen sind. 17 reichen auch noch, aber ab 14 wirds eng, je nachdem welche Positionen ausfallen.
Eine Mindest-Anzahl funktionierender RCS Thruster wird für die Stabilisierung der Lagekontrolle während des Abdockens und zum Einleiten des Abstiegs zwingend benötigt.
Wenn daher nach dem Abdocken nochmal 5 Thruster ausfallen, könnte Starliner die aktive Lagekontrolle verlieren.
Im Falle eines Notfalls _darf_ der Starliner trotzdem benutzt werden, da er bei allen Problemen vermutlich sicherer ist als zB eine explodierende, luftleere oder mit Ammoniak verseuchte ISS.

Im Falle eines nicht-Notfalls soll der Starliner aktuell nicht benutzt werden, da das Risiko für die Besatzung durch die bekannten Probleme aktuell nicht ausreichend genau abgeschätzt werden kann.

Dieser Beitrag wurde am 22.06.2024 17:07 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 23.06.2024 - 00:15 Uhr
Userrambazamba123
User (549 Beiträge)
Im Falle eines Notfalls auf der ISS sei der "Starliner" einsatzbereit

Die Bedeutung in der englischen Meldung ist leicht anders.
"Einsatzbereit" ist der Starliner im Fall eines Notfalls auf der ISS genauso wie ohne Notfall, nämlich nur eingeschränkt, da beim Aufstieg neben den eigentlichen Helium Lecks ohne klare Ursache 8 von 25 RCS Thrustern ausgefallen sind. 17 reichen auch noch, aber ab 14 wirds eng, je nachdem welche Positionen ausfallen.
Eine Mindest-Anzahl funktionierender RCS Thruster wird für die Stabilisierung der Lagekontrolle während des Abdockens und zum Einleiten des Abstiegs zwingend benötigt.
Wenn daher nach dem Abdocken nochmal 5 Thruster ausfallen, könnte Starliner die aktive Lagekontrolle verlieren.
Im Falle eines Notfalls _darf_ der Starliner trotzdem benutzt werden, da er bei allen Problemen vermutlich sicherer ist als zB eine explodierende, luftleere oder mit Ammoniak verseuchte ISS.

Im Falle eines nicht-Notfalls soll der Starliner aktuell nicht benutzt werden, da das Risiko für die Besatzung durch die bekannten Probleme aktuell nicht ausreichend genau abgeschätzt werden kann.

Und ich meine gelesen zu haben, dass der Starliner nicht Remote leer zur Erde zurückfliegen kann, da jemand persönlich in der Kapsel "am Steuer" sitzen muss.

Ergo: die Crew mit z.B. einer Crew Dragon abholen und zur Erde schicken und den Schrottliner alleine runter schicken is nicht.
Beitrag vom 24.06.2024 - 09:45 Uhr
UserMHalblaub
User (805 Beiträge)
Ergo: die Crew mit z.B. einer Crew Dragon abholen und zur Erde schicken und den Schrottliner alleine runter schicken is nicht.

Natürlich kann man die Boeing ohne Crew zur Erde zurück schicken. Einfach von der ISS abkoppeln und warten.