Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Vielflieger gibt sich als Lufthansa-...

Beitrag 1 - 7 von 7
Beitrag vom 20.11.2019 - 13:55 Uhr
Userfliegerschmunz
User (203 Beiträge)
Der "Hauptmann von Delhi" - LOL -
Beitrag vom 20.11.2019 - 14:00 Uhr
UserLAWOLF
User (183 Beiträge)
Catch me if you can............they catched you.
Beitrag vom 20.11.2019 - 14:14 Uhr
Userdidigolf
User (192 Beiträge)
Catch me if you can............they catched you.
Ohne jetzt pedantisch zu sein, aber besser they caught you:-)

Beitrag vom 21.11.2019 - 11:26 Uhr
Usercogito.ergo.sum
User (77 Beiträge)
Mich wundert ehrlich gesagt, warum mit falschen Crewausweisen nicht deutlich mehr Schindluder getrieben wird. Der übliche Crewausweis hat, zumindest in Deutschland, keinerlei nur annähernd fälschungssichere Merkmale, ist nirgendwo außerhalb der Firma zentral registriert und lässt dich somit mit minimalstem Aufwand fälschen. Uniformen sind generell frei verkäuflich. Und erfahrungsgemäß erregt man auch bei vollkommener Ahnungslosigkeit der vor Ort gültigen Security Verfahren höchst selten Aufmerksamkeit.
Beitrag vom 21.11.2019 - 13:09 Uhr
Usercontrail55
User (1120 Beiträge)
Welches Schindluder könnte man denn damit treiben?

Durch die Sicherheitsschleuse am Flughafen? Nun, das machen Millionen Passagiere jeden Tag, das bringt mir keinen Zugang zu einem Risikobereich.

An Bord kommen Sie damit nicht und aufs Vorfeld in der Regel auch nicht. Wenn irgendwie doch, dann ohne gefährliche Gegenstände.

Was wäre der Vorteil?
Beitrag vom 22.11.2019 - 15:34 Uhr
Usercogito.ergo.sum
User (77 Beiträge)
@contrail55

Ich spreche nicht von der Passagier-Schleuse, sondern vom Crew-Eingang.
Für Crews gelten zunächst einmal vielerorts die Flüssigkeitsbeschränkungen nicht. Weiterhin musste ich zuletzt z.B. in CGN nur einen Wischtest machen, allerdings nicht mehr durch den Metalldetektor. Danach ist man übrigens direkt auf dem Vorfeld. Ähnlich direkt aufs Vorfeld gehts im T1 in MUC oder an der Pforte Ost in STR. Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen.
Ich möchte nicht zu sehr ins Detail gehen, aber es gibt eine Menge Dinge, die jemand mit bösen Absichten unbewacht auf einem Vorfeld tun kann. Und dafür bedarf es leider keiner verbotenen Gegenstände.
Beitrag vom 22.11.2019 - 18:48 Uhr
Usercontrail55
User (1120 Beiträge)
Da haben Sie recht, das gehört nicht hierher und brauchen wir nicht auszutauschen. Ich denke wir sind uns grundsätzlich einig.