Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Vorerst bleiben die Masken an Bord auf

Beitrag 1 - 9 von 9
Beitrag vom 13.05.2022 - 13:34 Uhr
UserSENflyer
User (171 Beiträge)
Es wird höchste Zeit, dass die Maskenpflicht endet und wer freiwillig das will, soll es tun.
Gestern gerade wieder die "Sinnfreiheit" erlebt. Drei Tage in den Nordics komplett ohne Maske, der erste Inlandsflug ohne Maske, in CPH ohne Maske am Flughafen, im Wartebereich, in der Gangway, um dann an der Türe der LH die Maske anzuziehen.... um diese dann nach 15 min wieder zum Abendessen und Getränke für 45 min Auszuziehen, dann noch 25 min Maske an bis an die Türe und in der Gangway in FRA schon wieder keine Maskenpflicht mehr..... wenn man dann Taxi fahren würde keine Maskenpflicht, aber in der S-Bahn schon. Das schützt bestimmt, vor allem wenn man nur ne OP Maske anzieht....
Beitrag vom 13.05.2022 - 15:22 Uhr
UserF11
User (19 Beiträge)
Es ist gut so, dass die Maskenpflicht bleibt. Nachweislich werden durch entsprechende Masken Infektionen vermieden. Auch wenn Covid inzwischen wohl für viele Menschen relativ ungefährlich ist, bleibt dennoch eine große Gruppe - auch mehrfach geimpfter - die im Anschluss lange an Post-Covid leiden. Und es gibt auch noch eine große Gruppe Menschen, die aufgrund des Alters und von Vorerkrankungen gefährdet bleiben. Mir fehlt jedes Verständnis dafür, dass Maskentragen als große Zumutung gesehen wird: ich war in den letzten Wochen in Südostasien unterwegs, da wird über das Tragen von Masken nicht diskutiert, es wird einfach gemacht. Und in erster Linie um andere zu schützen - so etwas nenne ich soziales und emphatisches Denken und Handeln. Kollidiert leider mit einem völlig überzogenen, egomanischen Begriff von individueller Freiheit. Mit einem Wort: wohltuend anders!

Dieser Beitrag wurde am 13.05.2022 15:50 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 13.05.2022 - 18:18 Uhr
UserScoojitsu
User (32 Beiträge)
Volle Zustimmung @F11
Beitrag vom 13.05.2022 - 18:32 Uhr
UserZH Flyers
-
User (340 Beiträge)
Es ist nachweislich bewiesen das die Maskenpflicht nichts bringt. Vergleichen sie mal Deutschland und die Schweiz. In der Schweiz wurden nie FFP2 Masken vorgeschrieben, im ÖV war es nie so streng wie in Deutschland und trotzdem ist nichts passiert.
Beitrag vom 13.05.2022 - 21:04 Uhr
Usergeorge hanson
User (19 Beiträge)
Die Argumente dafür, eine Maskenpflicht jetzt noch beizubehalten, würden auch für eine ewige Maskenpflicht sprechen. Das müssten die Befürworter der Beibehaltung dann auch sagen… Unglaublich diese hysterische Irrationalität.
Beitrag vom 13.05.2022 - 21:10 Uhr
UserIlluminatus1982
Trainer
User (82 Beiträge)

Genauso ist es, vielen Dank für diesen wichtigen Beitrag.


Es ist gut so, dass die Maskenpflicht bleibt. Nachweislich werden durch entsprechende Masken Infektionen vermieden. Auch wenn Covid inzwischen wohl für viele Menschen relativ ungefährlich ist, bleibt dennoch eine große Gruppe - auch mehrfach geimpfter - die im Anschluss lange an Post-Covid leiden. Und es gibt auch noch eine große Gruppe Menschen, die aufgrund des Alters und von Vorerkrankungen gefährdet bleiben. Mir fehlt jedes Verständnis dafür, dass Maskentragen als große Zumutung gesehen wird: ich war in den letzten Wochen in Südostasien unterwegs, da wird über das Tragen von Masken nicht diskutiert, es wird einfach gemacht. Und in erster Linie um andere zu schützen - so etwas nenne ich soziales und emphatisches Denken und Handeln. Kollidiert leider mit einem völlig überzogenen, egomanischen Begriff von individueller Freiheit. Mit einem Wort: wohltuend anders!
Beitrag vom 13.05.2022 - 22:09 Uhr
UserChrisB
User (43 Beiträge)
Oh Mann, mit Abstand das naivste was man hier so lesen kann. Mal abgesehen davon das die Menschen sich sowohl vor als auch nach dem Flug teilweise mit hunderten anderen direkt treffen bringt eine Maskenpflicht spätestens seit Omikron absolut nichts mehr wie wir an den aktuellen Infektionszahlen erkennen können. Sich China als Vorbild zu nehmen ist unfassbar blind. Wohin das Land steuert und vor allem wie es gesteuert wird sollte deutlich zu erschrecken geben anstatt dies auch noch zu befürworten. Nach einigen Aussagen hier im Forum müsste man dann wohl auch Zucker verbieten, wegen den Diabetikern, auch Alkohol wegen den Abhängigen und der Rückfälle und Cholesterin und fettreiche Speisen. Am besten gar nicht erst fliegen oder? Ist ja schließlich auch ein Risiko. Der Großteil der Welt öffnet, hat es endlich verstanden. Die Deutschen jedoch in ihrer ewigen Lethargie …. Nein, die nicht.
Beitrag vom 13.05.2022 - 22:37 Uhr
UserViri
User (1057 Beiträge)
Eine Maskenpflicht ist jetzt einfach nicht mehr zu rechtfertigen. Ich darf in ein Stadion mit 20.000 Leute gehen, ohne eine Maske zu tragen, oder in ein vollgepacktes Terminal, aber dann hinterher im Flieger, bei dem die Kabinenluft alle 2min komplett ausgetauscht wird, muss ich sie dann tragen? Sorry, aber das ist echt Blödsinn. Entweder ganz oder gar nicht - Flickenteppich hilft keinem weiter.
Beitrag vom 13.05.2022 - 23:42 Uhr
UserEricM
User (3662 Beiträge)
Entweder ganz oder gar nicht - Flickenteppich hilft keinem weiter.

Das wird jetzt vielleicht einige erstaunen aber da bin ich zumindest teilweise bei Ihnen.
Flickenteppich ist schlecht für die Akzeptanz, weil das "warum hier wenn nicht dort" in vielen Fällen nicht logisch begründet werden kann.

Maske überall da, wo es eng wird, aber dann konsequent, wäre eine sinnvollere Lösung.