Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Wissing: Luftfahrt-Gehälter zu gering

Beitrag 1 - 6 von 6
Beitrag vom 04.07.2022 - 13:20 Uhr
Userrambazamba123
User (98 Beiträge)
Den Finger in die richtige Wunde gelegt, aber:

Gleichzeitig eine Sondergenehmigung erteilen Billigkräfte aus der Türkei für die Lastspitzen im Sommer ranzukarren, damit sich die Airlines und Flughafenbetreiber mit einem "hat doch funktioniert" im Herbst schlafen legen können ohne dass sich was ändert, ist nicht gerade die schlaueste Lösung, da es den Mitarbeitern im Kampf um bessere Löhne Wind aus den Segeln nimmt.

Lieber Herr Wissing, vielleicht noch einmal nachdenken.
Beitrag vom 04.07.2022 - 13:39 Uhr
UserFordsens
User (133 Beiträge)
Völlig richtig, nur fehlt hier auch ein Link zur (europäischen) Realität:

1. Löhne steigen
2. Abfertigungspreise am Flughafen steigen
3. Flugtickets werden teurer
4. Geiz-ist-geil-Klientel wandert noch mehr zu Halsabschneidern aus Irland oder Ungarn bzw. den UAE/Katar
5. Um dagegen zu halten, suchen deutsche Unternehmen weitere Möglichkeiten, mit den LCC zu konkurrieren

Und ab in die nächste Runde...

Dieser Beitrag wurde am 04.07.2022 13:40 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 04.07.2022 - 14:29 Uhr
UserF11
User (30 Beiträge)
"4. Geiz-ist-geil-Klientel wandert noch mehr zu Halsabschneidern aus Irland oder Ungarn bzw. den UAE/Katar"

Nur mal so viel: zum ersten Teil: Zustimmung, zum zweiten Teil: was die Golfairlines und weitere asiatische Fluggesellschaften (SQ, CX u.a.) angeht, könnte es auch am angebotenen Produkt liegen -Preis/Leistung/Service/Verpflegung) - das Menschen zur Buchung bei diesen Airlines veranlasst. Weder in der Economy, Premium Economy oder Business kann z.B. LH mithalten. Bevor man darüber jammert, es mal das Produkt verbessen, denn
"5. Um dagegen zu halten, suchen deutsche Unternehmen weitere Möglichkeiten, mit den LCC zu konkurrieren"
kann zumindest LH nicht. Und andere deutsche Unternehmen sind auch bei den LCC nicht in Sicht.
Im Übrigen meint ja auch MOL, dass die Preise wohl zu niedrig liegen, muss sich die Geiz-ist-geil-Mannschaft wohl umstellen und mal das bezahlen, was Fliegen wirklich an Kosten verursacht.
Beitrag vom 04.07.2022 - 18:57 Uhr
UserFordsens
User (133 Beiträge)
"4. Geiz-ist-geil-Klientel wandert noch mehr zu Halsabschneidern aus Irland oder Ungarn bzw. den UAE/Katar"

Nur mal so viel: zum ersten Teil: Zustimmung, zum zweiten Teil: was die Golfairlines und weitere asiatische Fluggesellschaften (SQ, CX u.a.) angeht, könnte es auch am angebotenen Produkt liegen -Preis/Leistung/Service/Verpflegung) - das Menschen zur Buchung bei diesen Airlines veranlasst. Weder in der Economy, Premium Economy oder Business kann z.B. LH mithalten. Bevor man darüber jammert, es mal das Produkt verbessen, denn
"5. Um dagegen zu halten, suchen deutsche Unternehmen weitere Möglichkeiten, mit den LCC zu konkurrieren"
kann zumindest LH nicht. Und andere deutsche Unternehmen sind auch bei den LCC nicht in Sicht.
Im Übrigen meint ja auch MOL, dass die Preise wohl zu niedrig liegen, muss sich die Geiz-ist-geil-Mannschaft wohl umstellen und mal das bezahlen, was Fliegen wirklich an Kosten verursacht.

Ja, das Produkt beeinflusst ab einem bestimmten Klientel sicher auch die Entscheidung. Die Frage im Zusammenhang mit Kosten ist gerade bei den ME3, ob ich nur auf dem Papier oder tatsächlich wirtschaftlich sinnvoll agieren muss. Milliarden investieren ohne Druck, das auch wieder reinzuholen, macht sicher mehr Spaß, als mit dem Geld der Aktionäre verantwortungsvoll umzugehen.
Und bei den Mitarbeitern aller Berufe, Piloten vielleicht ausgenommen, haben die ME3 auch kein Problem, weil sie entweder einen Haufen armer Leute zu Hungerlöhnen (wenn überhaupt) aus Indien, Bangladesh oder sonstwoher holen oder weltweit Leute rekrutieren, egal, was es vielleicht auch kostet.
Asien kann ich schlecht einschätzen, wobei ich Singapur auch eher Richtung ME3 einschätzen würde. Aber da kenne ich mich nicht so aus…
Beitrag vom 05.07.2022 - 09:13 Uhr
UserF11
User (30 Beiträge)
Das beantwortet vor allem hinsichtlich der Fernflüge - übrigens egal in welche Richtung - nicht, warum ausgerechnet die deutsche Linie(n) im Vergleich zu anderen hinsichtlich Preis und Qualität so schlecht abschneiden. Auch über den Atlantik geht es billiger und komfortabler als mit der LH-Gruppe. Und da fliegen schon eher Gesellschaften, denen die Milliarden nicht egal sein können.
Beitrag vom 05.07.2022 - 10:48 Uhr
UserBoeing757767
User (750 Beiträge)
Das beantwortet vor allem hinsichtlich der Fernflüge - übrigens egal in welche Richtung - nicht, warum ausgerechnet die deutsche Linie(n) im Vergleich zu anderen hinsichtlich Preis und Qualität so schlecht abschneiden. Auch über den Atlantik geht es billiger und komfortabler als mit der LH-Gruppe. Und da fliegen schon eher Gesellschaften, denen die Milliarden nicht egal sein können.

vollkommen richtig, die Gehälter der Crews an Bord sind bei weitem höher als die, der LH Group. Catering und Cleaning sowie Steuern und Abgaben sind dort auch nicht für lau.
Und trotzdem bekommen die auf der anderen Seites des Atlantiks es hin. ! Kann es ggf doch am visionslosen Management liegen ?