Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / aero.de Buch-Tipp: "Crash Test"

Beitrag 1 - 9 von 9
Beitrag vom 19.03.2016 - 01:44 Uhr
UserAILERON
User (1402 Beiträge)
"Erhellend" ist mir die Sichtweise nicht.

Der Faktor "Mensch" ist mittlerweile logischerweise das ausschlagende Kriterium in unserer Branche.

Die "Technik" in der Luftfahrt ist doch mittlerweile zu 99,8% failsafe ausgelegt und durchdacht.
Die 100% wähle ich nicht. Es geht sicher noch besser ;-)

Der Faktor "Mensch", wird einfach zum Problem.

Klar, der technische Fortschritt in der Luftfahrt überholt langsam einfach den Mensch, der intuitiv und nach Gefühl reagiert.

Die Luft- und Raumfahrt war der Treiber nach Perfektionismus.
Leider überwiegt mittlerweile der kapitalistische Gedanke.




Beitrag vom 19.03.2016 - 09:30 Uhr
Usergpower
User (1650 Beiträge)
Na, so ein Buch will ja auch verkauft werden ;-)

Verborgene Risiken? Die Luftfahrt geht sehr offensiv, wahrscheinlich offensiver als andere Brancen, mit ihren Unfällen um. Auch die Diffenzierung Technik, Verfahren und Human Factors wird klar benannt. Siehe IATA Unfall Statistiken in den letzten Jahren. Auf die Human Factors wird sogar mit Verfahrensänderungen sehr schnell reagiert.

Auch wird nichts schöngerechnet. Eine Zuordnung der Unfälle GW, MH Ukraine und MH KUL zu Luftfahrtunfällen ist nicht eindeutig zu machen. Wurden hier Aviation Feler gemacht oder waren es Vorfälle, die zufällig in der Luftfahrt passierten? Terrorismus oder anderer Einfluß von außen ist kein alleiniges Luftfahrtthema und auch Selbsmörder kommen überall vor.

Es ist eine gute Zusammenfassung, aber "erhellendes" kann ich hier nicht erkannen.

Beitrag vom 19.03.2016 - 13:49 Uhr
Usersixpence
*sixpence-pictures // fine art photography // design
User (727 Beiträge)
die beschreibung dieses "spezialistenwerkes macht mir bereits deutlich, dass es sich wieder einmal um eine arbeit mit blick auf grosses publikum (dem immer noch und wieder etwas spezielles ueber "duesenjets" berichtet wird zb..) handelt. wie hier bereits gesagt wurde, kann es keine andere branche in der konsequenten offenheit zu unfaellen und deren vermeidung mit der luftfahrt aufnehmen.
der rest der unglaublich ueberhoehten schlussfolgerungen oder gegenueberstellungen scheint mir am ehesten von selbstueberschaetzung getrieben.
cave spezialisierte luftfahrtjournalisten!

saludos a todos

charlie.f.kohn@sixpence-pictures.com
fine art photography//design//madrid
Beitrag vom 19.03.2016 - 15:09 Uhr
Userhamxfw
User (483 Beiträge)
die beschreibung dieses "spezialistenwerkes macht mir bereits deutlich, dass es sich wieder einmal um eine arbeit mit blick auf grosses publikum (dem immer noch und wieder etwas spezielles ueber "duesenjets" berichtet wird zb..) handelt. wie hier bereits gesagt wurde, kann es keine andere branche in der konsequenten offenheit zu unfaellen und deren vermeidung mit der luftfahrt aufnehmen.
der rest der unglaublich ueberhoehten schlussfolgerungen oder gegenueberstellungen scheint mir am ehesten von selbstueberschaetzung getrieben.
cave spezialisierte luftfahrtjournalisten!

saludos a todos

charlie.f.kohn@sixpence-pictures.com
fine art photography//design//madrid

Beschwer du dich noch einmal über Rechtschreibfehler.
Beitrag vom 20.03.2016 - 10:55 Uhr
Userasyndrom
User (62 Beiträge)
Ich kann HAMXFW nur Recht geben, manche Beiträge sind nur noch anstrengend...
Beitrag vom 20.03.2016 - 13:01 Uhr
Usersixpence
*sixpence-pictures // fine art photography // design
User (727 Beiträge)
die beschreibung dieses "spezialistenwerkes macht mir bereits deutlich, dass es sich wieder einmal um eine arbeit mit blick auf grosses publikum (dem immer noch und wieder etwas spezielles ueber "duesenjets" berichtet wird zb..) handelt. wie hier bereits gesagt wurde, kann es keine andere branche in der konsequenten offenheit zu unfaellen und deren vermeidung mit der luftfahrt aufnehmen.
der rest der unglaublich ueberhoehten schlussfolgerungen oder gegenueberstellungen scheint mir am ehesten von selbstueberschaetzung getrieben.
cave spezialisierte luftfahrtjournalisten!

saludos a todos

charlie.f.kohn@sixpence-pictures.com
fine art photography//design//madrid

Beschwer du dich noch einmal über Rechtschreibfehler.

wer einen fehler findet, kann ihn behalten!
wer aber anstoß nimmt an kleinschreibung, liegt etwas hinter der zeit zurück und weiß wenig vom airline business. (im übrigen, hier wird von hochrangigen besserwissern ohne sinn für rechtschreibung und zeichensetzung geschrieben. also laßt mich bitte in frieden mit solchen aussagen. ihr seid nur noch peinlich!)

charlie.f.kohn@sixpence-pictures.com
fine art photography//design//madrid
Beitrag vom 20.03.2016 - 13:02 Uhr
Usersixpence
*sixpence-pictures // fine art photography // design
User (727 Beiträge)
Ich kann HAMXFW nur Recht geben, manche Beiträge sind nur noch anstrengend...

wer einen fehler findet, kann ihn behalten!
wer aber anstoß nimmt an kleinschreibung, liegt etwas hinter der zeit zurück und weiß wenig vom airline business. (im übrigen, hier wird von hochrangigen besserwissern ohne sinn für rechtschreibung und zeichensetzung geschrieben. also laßt mich bitte in frieden mit solchen aussagen. ihr seid nur noch peinlich!)

charlie.f.kohn@sixpence-pictures.com
fine art photography//design//madrid
Beitrag vom 20.03.2016 - 13:21 Uhr
Userasyndrom
User (62 Beiträge)
Zum Glück werden die aktuelle Zeit und das Airline-Business nicht von terminology- und phraseology-Künstlern wie SixPence beherrscht...
Beitrag vom 20.03.2016 - 13:22 Uhr
Usergpower
User (1650 Beiträge)
Ich habe 1981 im Airlinebusiness angefangen und ja, damals ging alles per Telex und es war Kleinschreibung. Aber mittlerweile hat auch in der Luftfahrt eine normale Kommunikation Einzug gehalten und unsere Rundschreiben, Hasndbücher, Emails und selbst Flugzeug interne Systeme schaffen Groß- und Kleinschreibung. Aber vielleicht sind Sie ja einfach schon zu lange raus?

Dieser Beitrag wurde am 20.03.2016 13:33 Uhr bearbeitet.