Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / zu: Randalierer zwang Langstreckenje...

Beitrag 1 - 6 von 6
Beitrag vom 02.07.2007 - 23:22 Uhr
UserGast
User (-4 Beiträge)
Vielleicht sollte man in Zukunft einen Alkoholtest einführen bei allen Passagieren ausser Kleinkindern, ich halte das garnicht mal für so abnormal. Man muss bedenken, das wenn die Türen geschlossen sind die Maschine sich auf Reisehöhe befindet gibt es in solchen Fällen nur enorme Schwierigkeiten zum Leitwesen auch für die übrigen Passagiere. Ebenso sollte der Ausschank von alkoholischen Getränken eingeschränkt wenn nicht sogar ganz und gar unterlassen werden!
Beitrag vom 03.07.2007 - 08:06 Uhr
Userairlinestrategy...
User (735 Beiträge)
Es ist sachlich falsch und am Punkt vorbei diskutiert, den Ausschank von alkoholischen Getränken an Bord ganz zu untersagen, nur weil es hier und da schwarze Schafe gibt... dies ist eine sehr kurzsichtige Denkweise, die keinem weiterhilft. Vielmehr kann beim Einstieg darauf geachtet werden, in welchem Zustand sich ein Passagier befindet: wer schon beim Einsteigen 3 Promille im Blut hat fällt schon wegen des Geruchs auf. Und ein Kapitän hat Hausrecht auf seiner Maschine und kann von vorneherein die Mitnahme verweigern... Mich wundert allerdings die recht lasche Strafe für diesen Mann...
Beitrag vom 03.07.2007 - 09:36 Uhr
UserGast
User (-4 Beiträge)
[quote:fc4ce1fa35]Mich wundert allerdings die recht lasche Strafe für diesen Mann...[/quote:fc4ce1fa35] Wundert Dich das wirklich? Man muß in Deutschland nur ordentlich besoffen sein, dann darf man alles ohne große Konsequenzen machen, weil man ja auch so besoffen war...
Beitrag vom 03.07.2007 - 19:00 Uhr
UserGast
User (-4 Beiträge)
Stimme zu! Alkohol ist für die Justiz ein fast Freifahrtschein .... ! Ich vertrage scheinbar nicht so viel Alkohol, aber mit 15 (!!!) Weizen intus, wäre ich nur noch in das Flugzeug gestürzt und liegend eingeschlafen :-) Aber mal ehrlich, will das keiner bemerkt haben - der Mann muss ziemlich angetrunken gewesen sein + entspr. gerochen haben? Und seit wann fliegen Sozialhilfe-Empfänger nach BKK, werden dann aber aus finanz. Gründen von allen Ansprüchen der Gläubiger entbunden, der Prozess ging sicherlich auch aufs Staatskasse?! *hrrrr*
Beitrag vom 04.07.2007 - 16:31 Uhr
UserGast
User (-4 Beiträge)
[quote:84158f5172=´terrificturk´]Es ist sachlich falsch und am Punkt vorbei diskutiert, den Ausschank von alkoholischen Getränken an Bord ganz zu untersagen, nur weil es hier und da schwarze Schafe gibt... dies ist eine sehr kurzsichtige Denkweise, die keinem weiterhilft. [color=blue:84158f5172][i:84158f5172][b:84158f5172]Finde ich nicht, wie kann man jemanden direkt ansehen das er ein Alkoholproblm hat, ebenso manche Passagiere vertragen nicht den geringsten Tropfen werden ausgenaommen unangenehm ich finde und dabei bleibe ich NO ALKOHOL on Board basta! Was ist daran so schwer das rauschen an Bord ist inzwischen auch eingestellt worden ohne Problem also es geht doch oder??!![/b:84158f5172][/i:84158f5172][/color:84158f5172] Vielmehr kann beim Einstieg darauf geachtet werden, in welchem Zustand sich ein Passagier befindet: wer schon beim Einsteigen 3 Promille im Blut hat fällt schon wegen des Geruchs auf. Und ein Kapitän hat Hausrecht auf seiner Maschine und kann von vorneherein die Mitnahme verweigern... Mich wundert allerdings die recht lasche Strafe für diesen Mann...[/quote:84158f5172]
Beitrag vom 04.07.2007 - 16:52 Uhr
Userairlinestrategy...
User (735 Beiträge)
Leute wie Sie glauben auch einem Herrn Lafontaine und einer Frau Roth, oder?