Community / / Cargolux lehnt Transport von Vapes ab

Beitrag 1 - 5 von 5
Beitrag vom 27.03.2024 - 08:49 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2447 Beiträge)
Starke Haltung💪, absolut Daumen hoch👍.

So kann man das halt auch machen:
nicht unbedingt jedes (schmutzige) Geschäft machen, wenn man Rückgrat hat!

Diese Diskussion hatten wir ja vor geraumer Zeit zum Thema Billigware von 'Temu' am europäischen Zoll vorbei ... .
Beitrag vom 27.03.2024 - 14:10 Uhr
UserChristian159
User (897 Beiträge)
Starke Haltung💪, absolut Daumen hoch👍.

So kann man das halt auch machen:
nicht unbedingt jedes (schmutzige) Geschäft machen, wenn man Rückgrat hat!

Diese Diskussion hatten wir ja vor geraumer Zeit zum Thema Billigware von 'Temu' am europäischen Zoll vorbei ... .

Fliegt Cargolux denn keine Ware von 'Temu'?
Beitrag vom 27.03.2024 - 15:09 Uhr
UserX-Ray
User (529 Beiträge)
Starke Haltung💪, absolut Daumen hoch👍.

So kann man das halt auch machen:
nicht unbedingt jedes (schmutzige) Geschäft machen, wenn man Rückgrat hat!

Diese Diskussion hatten wir ja vor geraumer Zeit zum Thema Billigware von 'Temu' am europäischen Zoll vorbei ... .

Fliegt Cargolux denn keine Ware von 'Temu'?

Zhengzhou, das Ziel der kritisierten neuen Verbindung von Lufthansa Cargo für "Temu", ist der größte Hub von Cargolux in China. Man hat sogar schon einen eigenen Frachter nach der chinesischen Stadt benannt und spricht bei der Route Zhengzhou-Luxembourg von einer "Air Silk Road":

 https://english.henan.gov.cn/2023/06-16/2762654.html

Bei mehreren täglichen Cargolux-Flügen von und nach Zhengzhou ist es wohl nicht ganz unwahrscheinlich, dass auch "Temu" zur Kundschaft gehört.
Beitrag vom 27.03.2024 - 16:24 Uhr
UserChristian159
User (897 Beiträge)
Starke Haltung💪, absolut Daumen hoch👍.

So kann man das halt auch machen:
nicht unbedingt jedes (schmutzige) Geschäft machen, wenn man Rückgrat hat!

Diese Diskussion hatten wir ja vor geraumer Zeit zum Thema Billigware von 'Temu' am europäischen Zoll vorbei ... .

Fliegt Cargolux denn keine Ware von 'Temu'?

Zhengzhou, das Ziel der kritisierten neuen Verbindung von Lufthansa Cargo für "Temu", ist der größte Hub von Cargolux in China. Man hat sogar schon einen eigenen Frachter nach der chinesischen Stadt benannt und spricht bei der Route Zhengzhou-Luxembourg von einer "Air Silk Road":

 https://english.henan.gov.cn/2023/06-16/2762654.html

Bei mehreren täglichen Cargolux-Flügen von und nach Zhengzhou ist es wohl nicht ganz unwahrscheinlich, dass auch "Temu" zur Kundschaft gehört.

Naja, aber ohne Bestätigung aus einer neutralen Quelle ist das ja nur eine Vermutung!
Viel wahrscheinlicher ist doch, dass eine so honorige Firma wie Cargolux Aufträge der Kategorie "Temu" ablehnt. Oder - sollte aus Versehen doch mal solches Päckchen mitgenommen werden - den Profit daraus an UNICEF spendet.

Vielleicht fällt diese Meldung aber auch nur unter die Kategorie "Social Washing". Man weiß es nicht ... :)
Beitrag vom 27.03.2024 - 18:29 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2447 Beiträge)
Starke Haltung💪, absolut Daumen hoch👍.

So kann man das halt auch machen:
nicht unbedingt jedes (schmutzige) Geschäft machen, wenn man Rückgrat hat!

Diese Diskussion hatten wir ja vor geraumer Zeit zum Thema Billigware von 'Temu' am europäischen Zoll vorbei ... .

Fliegt Cargolux denn keine Ware von 'Temu'?

Zhengzhou, das Ziel der kritisierten neuen Verbindung von Lufthansa Cargo für "Temu", ist der größte Hub von Cargolux in China. Man hat sogar schon einen eigenen Frachter nach der chinesischen Stadt benannt und spricht bei der Route Zhengzhou-Luxembourg von einer "Air Silk Road":

 https://english.henan.gov.cn/2023/06-16/2762654.html

Bei mehreren täglichen Cargolux-Flügen von und nach Zhengzhou ist es wohl nicht ganz unwahrscheinlich, dass auch "Temu" zur Kundschaft gehört.

Naja, aber ohne Bestätigung aus einer neutralen Quelle ist das ja nur eine Vermutung!
Viel wahrscheinlicher ist doch, dass eine so honorige Firma wie Cargolux Aufträge der Kategorie "Temu" ablehnt. Oder - sollte aus Versehen doch mal solches Päckchen mitgenommen werden - den Profit daraus an UNICEF spendet.

Vielleicht fällt diese Meldung aber auch nur unter die Kategorie "Social Washing". Man weiß es nicht ... :)

Schon Mist wenn man seine eigenen Denkmuster mal überdenken (sollte)...🤣