Community / / "CommonPass" soll internationales Re...

Beitrag 1 - 15 von 24
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 12.10.2020 - 12:14 Uhr
Userchris7891
User (809 Beiträge)
Ich glaube Atilla Hildman und der Wendler brauchen Deine tatkräftige Unterstützung. Die würden sich unheimlich freuen, wenn du mitmachst.

Selten so einen Schwachsinn gelesen.


Zum Thema:

Schon heute müssen einige Impfungen für manche Weltregionen vorgelegt werden.
Ich denke da an die Gelbfieber-Impfung das vor allem in Afrika verlangt wird.

Wenn man da eine international anerkannte App entwickeln könnte, dann wäre das schon ein Vorteil. Einem Impfpass im Smartphone fände ich persönlich nicht schlecht. Das Geschreibsel und die Aufkleber darin verblassen einfach nach einer Zeit und es nichts mehr zu entziffern. Eine digitale Alternative fände ich da nicht schlecht.

Die Krankenkarte und auch der Personalausweis sollen irgendwann in Smartphones integriert werden. Das Bezahlen damit war ja erst der Anfang.

Dieser Beitrag wurde am 12.10.2020 13:36 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 12.10.2020 - 12:51 Uhr
UserRunway
User (2721 Beiträge)
Sich Gedanken zu machen wie der internationale Reiseverkehr wieder möglich gemacht werden kann ist ja nicht verkehrt. Das Problem ist nur das man derzeit bestenfalls nur an das organisatorische denken kann weil die eigentlichen Regularien weltweit praktisch für jeden Staat oder sogar Region unterschiedlich sind.

Nicht nur das, wenn man an die absurden (weil praktisch nahezu unwirksamen) Beherbergungsverbote innerhalb Deutschlands denkt fehlt mir der Glaube das international kurzfristig etwas möglich sein kann. Dazu müssten mindestens ein oder sogar mehrere Impfstoffe großflächig eine zeitlang erfolgreich im Einsatz sein. Das alles wird lange dauern.
Beitrag vom 12.10.2020 - 12:53 Uhr
Usermenschmeier
User (620 Beiträge)
Schon mal drüber nachgedacht, dass gerade ältere Menschen gar kein Smartphone haben?

Meine Eltern reisen mit ihren 83 bzw 85 Jahren immer noch gerne. Wollen sie diese Menschen in Zukunft einsperren? Sie könnten sich bereits heute alleine nichteinmal ein Coronatestergebnis besorgen, weil sie dafür entweder einen Computer oder ein Smartphone bräuchten. Beides haben sie aber nicht.

Schonmal drüber nachgedacht, warum das Installieren tolle Corona Warn App auf Diensttelefonen von diversen Großkonzernen und einigen Behörden z.B.: Airbus oder LBA strengstens untersagt ist? Vielleicht weil diese Super App, trotz allen Beteuerungen und Versicherungen doch Daten sammelt?

Der Hildmann und auch der Wendler haben einen Knall, aber nicht alles was in diesem und anderen Ländern gerade passiert ist so auch in Ordnung, und nach 7 Monaten Pandemie denke ich sollte man den Bundestag langsam mal wieder beteiligen und nicht alles an ihm vorbei diktieren. Dazu gibt es den in einer Demokratie und auch die Gerichtsentscheidungen der letzten Monate zeigen doch recht eindeutig, dass Kontrolle aller Akteure dringend notwendig ist, denn die Entscheidungsgrundlage ist einseitig, Infektionszahlen sind nicht gleich Erkrankungszahlen (siehe Kassenärztliche Vereinigung), das war im April sicher anders, aber heute erkrankt nur noch 1 von 1000 schwer, also muss auch das berücksichtigt werden, um verhältnismäßig zu agieren. Diesen 1 muss man schützen, aber nicht in dem man Millionen von Schülern ihre Zukunft verbaut oder Hundert Tausende Famlien vor die Existenzbedrohung stellt, indem man ihre Arbeitsplätze vernichtet.

(und nach meiner Persönlichen Meinung: Nach all den Vorkommnissen im Bezug zur PKW Maut, Berater Affaire usw. usw., gehören in Zukunft nur noch Leute mit Fachbezug auf die entsprechenden Posten)
Beitrag vom 12.10.2020 - 13:35 Uhr
Userchris7891
User (809 Beiträge)
Die Zukunft lässt sich nicht aufhalten. Die gute 60-jährigen haben so gut wie alle Smartphones und Tablets. Die kennen nichts anderes aus ihrem Arbeitsleben.

Ein Altenheim ohne W-LAN wird in der Zukunft nicht überleben. Das wird einfach erwartet.

Ich sehe es nur als weitere Alternative. Wenn so wie bei Apple Pay gelöst wird, wo alle Daten verschlüsselt sind, dann lässt sich diese Entwicklung nicht aufhalten.
Apple arbeitet da auch schon mit den Regierungen zusammen.


 https://curved.de/news/iphone-wird-zum-fuehrerschein-apple-will-mehr-dokumente-digitalisieren-676886

Papiertickets sind heutzutage so gut wie obsolet geworden.

Komisch, bei uns in der Firma haben sie extra geworben für die Corona-Warn-App.
Jedes Diensthandy hat sowieso ihre Sicherheitssoftware.

Scheuer gehört schon lange weg. Das stimmt.

Aber wenn die Fachpersonal in den entscheidenden Stellen einsetzen willst, dann muss man Löhne/ Gehälter zahlen wie in der Industrie.

Meinst du für 200.000 € setzt sich da irgendeiner hin, um Minister zu spielen, wenn er in der Industrie das 10-fache bekommt ?
Selbst die 200.000 € sind da hochgegeriffen.

Dieser Beitrag wurde am 12.10.2020 13:39 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 12.10.2020 - 13:42 Uhr
UserEricM
User (3261 Beiträge)
Schon mal drüber nachgedacht, dass gerade ältere Menschen gar kein Smartphone haben?

Meine Eltern reisen mit ihren 83 bzw 85 Jahren immer noch gerne. Wollen sie diese Menschen in Zukunft einsperren? Sie könnten sich bereits heute alleine nichteinmal ein Coronatestergebnis besorgen, weil sie dafür entweder einen Computer oder ein Smartphone bräuchten. Beides haben sie aber nicht.

Generell: So ein international abgestimmtes System kommt sowieso in frühestens 10-15 Jahren. Das Problem mangelnder Smartphones wird mit jedem Jahr kleiner.
Welcher 70-jährige hat heute keins?

Schonmal drüber nachgedacht, warum das Installieren tolle Corona Warn App auf Diensttelefonen von diversen Großkonzernen und einigen Behörden z.B.: Airbus oder LBA strengstens untersagt ist? Vielleicht weil diese Super App, trotz allen Beteuerungen und Versicherungen doch Daten sammelt?

Vielleicht aber auch, weil es dort generell Positivlisten für erlaubte Applikationen gibt während alles andere "strengstens verboten" ist und keine neue App innerhalb weniger Monate auf dieser Liste landet?
Beitrag vom 12.10.2020 - 14:18 Uhr
Usermenschmeier
User (620 Beiträge)

Welcher 70-jährige hat heute keins?

Mein Bruder, meine Schwägerin


Schonmal drüber nachgedacht, warum das Installieren tolle Corona Warn App auf Diensttelefonen von diversen Großkonzernen und einigen Behörden z.B.: Airbus oder LBA strengstens untersagt ist? Vielleicht weil diese Super App, trotz allen Beteuerungen und Versicherungen doch Daten sammelt?

Vielleicht aber auch, weil es dort generell Positivlisten für erlaubte Applikationen gibt während alles andere "strengstens verboten" ist und keine neue App innerhalb weniger Monate auf dieser Liste landet?


Generell ja, in diesem Fall aber nicht. Sie wurde auf neuen separaten Telefonen getestet und danach verboten, weil sie versuchte auf die Firmennetzwerke zuzugreifen. Zumindest beim LBA.
Beitrag vom 12.10.2020 - 15:11 Uhr
UserEricM
User (3261 Beiträge)
Sie wurde auf neuen separaten Telefonen getestet und danach verboten, weil sie versuchte auf die Firmennetzwerke zuzugreifen. Zumindest beim LBA.

Dass man nicht völlig ohne Belege behaupten sollte, SAP und die Telekom spionieren die deutsche Wirtschaft aus, dürfte Ihnen schon klar sein, oder?
Beitrag vom 12.10.2020 - 15:27 Uhr
Usermenschmeier
User (620 Beiträge)
Da spielen ja noch ein paar mehr Akteure mit, ausser die beiden genannten.

Und Ihnen steht völlig frei, die App zu installieren oder es sein zu lassen. Mir reicht als Entscheidungsgrundlage die Aussage der IT Sicherheit meines ehemaligen Arbeitgebers auf jeden Fall. Und wäre diese anders gewesen, wäre auch meine Entscheidung eine andere gewesen.

Wie Sie zu dem Tun und Machen der Berliner Corona Arbeitsgruppe stehen, wissen wir inzwischen und wie sie über kritischer Menschen denken und wie sie versuchen diese zu behandeln ist auch bekannt.

Beitrag vom 12.10.2020 - 15:43 Uhr
UserEricM
User (3261 Beiträge)
Da spielen ja noch ein paar mehr Akteure mit, ausser die beiden genannten.

Und Ihnen steht völlig frei, die App zu installieren oder es sein zu lassen. Mir reicht als Entscheidungsgrundlage die Aussage der IT Sicherheit meines ehemaligen Arbeitgebers auf jeden Fall. Und wäre diese anders gewesen, wäre auch meine Entscheidung eine andere gewesen.

Wie Sie zu dem Tun und Machen der Berliner Corona Arbeitsgruppe stehen, wissen wir inzwischen und wie sie über kritischer Menschen denken und wie sie versuchen diese zu behandeln ist auch bekannt.

Sind Sie der Meinung, ich sollte anonymen Postern im Internet ohne Quellenangabe jede nicht überprüfbare Behauptung glauben?

Falls die Antwort ja ist, verstehe ich nicht, wie Sie sich als kritisch denkenden Mensch bezeichenen können.
Ist die Antwort aber nein, verstehe ich nicht, wieso Sie erwarten, dass ich Beiträge eines anonymen Users der sich hier in diesem Forum "menschmeier" nennt, und der sich weigert, für schwerwiegende Anschuldigungen auch nur einen Beleg vorzulegen, einfach so Glauben schenke.

Vielleicht können Sie diesen Widerspruch aufklären.
Beitrag vom 12.10.2020 - 15:53 Uhr
Usermenschmeier
User (620 Beiträge)
Ich kläre Ihnen gar nix mehr auf.

Nehmen Sie als Information oder nicht. Ob sie mir Glauben schenken bzw meine Information selber überprüfen wollen oder Herrn Drosten, Frau Merkel ungeprüft oder geprüft hinterher laufen, oder ob sie nun Herrn Wendler vertrauen, das spielt in ihrem Fall für mich keinerlei Rolle

Mit Ihnen diskutiere ich einfach nicht mehr. Ich habe ihre Beleidigungen nicht vergessen.
Beitrag vom 12.10.2020 - 16:02 Uhr
Usermenschmeier
User (620 Beiträge)
BTT.

Ich denke nicht, dass eine Smartphone Lösung aller Common Pass funktionieren kann. Smartphone sind nicht sicher genug, es werden nicht alle Menschen beachtet und Strom für Akkus bzw evtl Internetvetbindung sind weltweit nicht sicher verfügbar. Genau deshalb gibt es immer noch Reisepässe aus Papier. Auch sind Impfungen weltweit stark unterschiedlich verfügbar. Und auch diese Menschen müssen reisen dürfen.

Für Europa würde das sicher noch funktionieren. Weltweit eher nicht. Auch weil es Länder gibt die in Sachen Datenschutz uns weit voraus sind
Beitrag vom 12.10.2020 - 16:35 Uhr
UserEricM
User (3261 Beiträge)
Ich kläre Ihnen gar nix mehr auf.

Hätte mich auch gewundert, wenn Sie das gekonnt hätten. Immerhin ist das ein eklatanter Widerspruch zu Ihrem selbst postulierten Anspruch des "kritischen Denkens"

Mit Ihnen diskutiere ich einfach nicht mehr. Ich habe ihre Beleidigungen nicht vergessen.

Ich bin mir sehr sicher, Sie hier in diesem Forum nicht ein einziges Mal beleidigt zu haben. Ausser, un dieser Eindruck drängt sich auf, Sie verstehen Argumente gegen Ihre Behauptungen als Beleidungung ...
Beitrag vom 12.10.2020 - 17:37 Uhr
UserEricM
User (3261 Beiträge)
BTT.

Ich denke nicht, dass eine Smartphone Lösung aller Common Pass funktionieren kann. Smartphone sind nicht sicher genug, es werden nicht alle Menschen beachtet und Strom für Akkus bzw evtl Internetvetbindung sind weltweit nicht sicher verfügbar.

Auch dieses Argument ist wenig stichhaltig.
Ich denke Sie würden erstaut sein wie weit Smartphones gerade in Infrastruktur-schwachen Ländern verbreitet sind. Da geht fast nichts mehr ohne. Einfach weil alternative Infrastruktur oft nicht mal existiert oder nur schwer erreichbar ist.
Und Strom/Akkus/Internet sollten an internationalen Flughäfen (um die es hier ja geht) ja nun wirklich kein Problem sein...

Genau deshalb gibt es immer noch Reisepässe aus Papier. Auch sind Impfungen weltweit stark unterschiedlich verfügbar. Und auch diese Menschen müssen reisen dürfen.

Im Fall einer fehlenden, aber erforderlichen Impfung geht es ja genau darum, dass diese Person nicht reisen können soll.

Für Europa würde das sicher noch funktionieren. Weltweit eher nicht. Auch weil es Länder gibt die in Sachen Datenschutz uns weit voraus sind

Beispiele?
Beitrag vom 13.10.2020 - 00:59 Uhr
Userein_thueringer
User (59 Beiträge)
Ich glaube Atilla Hildman und der Wendler brauchen Deine tatkräftige Unterstützung. Die würden sich unheimlich freuen, wenn du mitmachst.

Also, wenn diese Chaoten und deren Anhängerschaft jetzt Einzug in die Argumentation dieses Forums finden, dann war's das.

Geht's auch ohne Verweis auf Schwurbler? - Währe angemessen.

P.S.: Habe den Bezug nicht finden können ...
Beitrag vom 13.10.2020 - 01:04 Uhr
Userchris7891
User (809 Beiträge)
Ich glaube Atilla Hildman und der Wendler brauchen Deine tatkräftige Unterstützung. Die würden sich unheimlich freuen, wenn du mitmachst.

Also, wenn diese Chaoten und deren Anhängerschaft jetzt Einzug in die Argumentation dieses Forums finden, dann war's das.

Geht's auch ohne Verweis auf Schwurbler? - Währe angemessen.

P.S.: Habe den Bezug nicht finden können ...


Der erste Beitrag wurde gelöscht.
1 | 2 | « zurück | weiter »