Community / / EU entzieht Belavia geleaste Flugzeuge

Beitrag 1 - 9 von 9
Beitrag vom 16.11.2021 - 07:58 Uhr
UserJumpfly
User (446 Beiträge)
In Russland gibt es genügend Flugzeuge um diese Aktion ins Leere laufen zu lassen. Offiziell will man dann natürlich nur sicherstellen, dass russische Staatsbürger auch weiterhin Verwandte und Bekannte in Weißrussland besuchen können.
Beitrag vom 16.11.2021 - 08:11 Uhr
Useratc
User (601 Beiträge)
Die EU, die so gern auf Rechtstaatlichkeit und Einhaltung internationalen Rechts pocvht, bestraft hier also eine private Gesellschaft, innerhalb eines souveränen Landes, weil sie Personen, die legal in dieses Land reisen wollen, dorthin bringt.
Wer ist hier eigentlich der Erpresser?

Nicht falsch verstehen: ich habe keinerlei Sympathie für Lukaschenko.
Aber dieses Vorgehen ist illegal und ramponiert das Völkerrecht weiter. Wie können wir von den Chinesen verlangen, nach den Regeln zu handeln, wenn wir selbst es nicht tun?
Beitrag vom 16.11.2021 - 08:18 Uhr
UserHot_Rod
User (43 Beiträge)
Das kann ja was auslösen... Bin gespannt wieviele Gesellschaften sich dann andere Finanzpartner suchen werden.
Beitrag vom 16.11.2021 - 08:20 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (1692 Beiträge)
Die EU, die so gern auf Rechtstaatlichkeit und Einhaltung internationalen Rechts pocvht, bestraft hier also eine private Gesellschaft, innerhalb eines souveränen Landes, weil sie Personen, die legal in dieses Land reisen wollen, dorthin bringt.
Wer ist hier eigentlich der Erpresser?

Nicht falsch verstehen: ich habe keinerlei Sympathie für Lukaschenko.
Aber dieses Vorgehen ist illegal und ramponiert das Völkerrecht weiter. Wie können wir von den Chinesen verlangen, nach den Regeln zu handeln, wenn wir selbst es nicht tun?

Belavia ist keine private Gesellschaft. Das ist ein staatsunternehmen.
Beitrag vom 16.11.2021 - 09:48 Uhr
UserEin_Fliegereiint..
User (800 Beiträge)
Belavia ist keine private Gesellschaft. Das ist ein staatsunternehmen.

Ach, das ist doch wurscht. Wichtig ist, dass man auch den Westen als böse darstellen kann :-) ;-)
Beitrag vom 16.11.2021 - 11:03 Uhr
UserTobiVIE
Flughafen Wien
User (8 Beiträge)
Die EU, die so gern auf Rechtstaatlichkeit und Einhaltung internationalen Rechts pocvht, bestraft hier also eine private Gesellschaft, innerhalb eines souveränen Landes, weil sie Personen, die legal in dieses Land reisen wollen, dorthin bringt.
Wer ist hier eigentlich der Erpresser?

Nicht falsch verstehen: ich habe keinerlei Sympathie für Lukaschenko.
Aber dieses Vorgehen ist illegal und ramponiert das Völkerrecht weiter. Wie können wir von den Chinesen verlangen, nach den Regeln zu handeln, wenn wir selbst es nicht tun?

Belavia ist keine private Gesellschaft. Das ist ein staatsunternehmen.

Ist nur eine Vermutung, aber ich denke damit war eher AerCap und co gmeint, die dadurch auch geschädigt werden, so wie es im Artikel steht.
Beitrag vom 17.11.2021 - 17:02 Uhr
UserGB
User (450 Beiträge)
Wäre es denn besser, die Bundesrepublik würde hinsichtlich der Asylsuchenden eine wrklich harte Linie fahren, ihr Asylrecht reformieren bzw. aufheben und so den echten Verfolgten jede Chance hier zu bleiben entziehen?

Das wäre nämlich die Konsequenz Ihres Anspruchsverhaltens, der Bundesrepublik die Forderung nach Einhaltung der Menschenrechte zu legitimeren.

Nur mal nachdenken bitte, keine Diskussion, gehört nämlich nicht hierher.
Beitrag vom 18.11.2021 - 01:35 Uhr
Userunit-er
User (60 Beiträge)
Zunächst einmal war und ist der Bezugspunkt die EU im Allgemeinen und nicht Deutschland im Einzelnen.

Seitens der EU reichte es schlicht und einfach aus, wenn man sich zum einen an die sich selbst gegebenen bzw. durch den Beitritt zur EU anerkannten/akzeptierten/ratifizierten rechtlichen Rahmenbedingungen hielte.
Schließlich wurde kein Mitglied der EU dazu gezwungen, diese Regelwerke einzugehen.

Ferner reichte es darüberhinaus ebenso schlicht und einfach aus, wenn man sich an die ebenfalls anerkannten/akzeptierten/ratifizierten rechtlichen Rahmenbedingungen der z.B.Vereinten Nationen in puncto Umgang mit Flüchtlingen/Migration hielte.
Beitrag vom 18.11.2021 - 09:48 Uhr
UserFly-away
Moderator
Modhinweis
------------
Die letzten 5 Beiträge wurden gelöscht.
"Menschenrechte" ist hier das nicht vorgegebene Thread -Thema.

Es ist immer wieder die gleiche Situation.
Der 1. User verläßt das Thema. Anstatt dass diese OT-Beiträge von weiteren Usern ignoriert werden antwortet man darauf und der Thread ist "futsch".
Es macht mir übrigens keinen Spass da einzugreifen, zu löschen, bedeutet nur Arbeit.

Mußte mal gesagt werden !

Fly-away Moderator




Dieser Beitrag wurde am 18.11.2021 13:49 Uhr bearbeitet.