Community / / Erster Strafprozess zur 737 MAX ende...

Beitrag 1 - 1 von 1
Beitrag vom 25.03.2022 - 09:41 Uhr
UserFW 190
User (1951 Beiträge)
"Also habe ich die Regulierer belogen (unwissentlich)", schrieb Forkner danach einem Kollegen im firmeninternen Chat. Dieser Austausch war bekannt, seit Boeing ihn 2019 veröffentlichte - und Forkner stand seitdem im Visier der US-Ermittler. Sie warfen ihm schließlich vor, seine Erkenntnisse nicht der FAA gemeldet zu haben.

Also wenn das nicht für eine Verurteilung reicht verstehe ich die Welt nicht mehr. MUSS er nicht die FAA in einem solchen Fall informieren? Reine Spekulation: Hier werden andere Personen gedeckt. Bei Boeing und bei der FAA. Hoffnung: Die Schuldigen kommen doch noch auf die Anklagebank.