Community / / Flughafen Zürich darf Piste Richtun...

Beitrag 1 - 10 von 10
Beitrag vom 28.08.2023 - 21:56 Uhr
Userhobbes
User (84 Beiträge)
Ob der Flughafen die Piste verlängern darf ist noch nicht geklärt. Aufgrund des knappeb Ausgangs der Abstimmung im Kantonsrat wird mit Sicherheit ein Referendum zustande kommen, wobei das Volk das letzte Wort haben wird. Daher wird ein finaler Entscheid wohl erst in ca. 2 Jahren vorliegen.

Ich staune immer, wie unwissende Politiker von einem Kapazitätsausbau sprechen können. Auf einer längeren Piste sind nicht mehr Flugbewegungen möglich, es können nicht gleichzeitig zwei Flugzeuge auf der Bahn stehen nur weil sie länger ist. Zudem sind An- und Abflüge in Zürich dermasseb redtriktiv zeitlich geregelt, dass gar kein Raum für mehr Flugbewegungen besteht.

Und zuallerletzt: Die Verlängerung der Pisten und eine Stabilisierung des Betriebkonzeptes (unter Berücksichtigung von äusserst starren politischen Vorgaben) ist eine Empfehlung einer Sicherheitsuntersuchung aufgrund eines Beinahe-Zusammenstoss in Zürich. Also eine nachweislich direkt sicherheitserhöhende Massnahme.
Beitrag vom 28.08.2023 - 23:56 Uhr
Userdiver
User (106 Beiträge)
Das ist nur richtig, wenn man die Pisten einzeln betrachten. Bei dem Konzept der Pistenverlängerung geht es aber vor allem darum die Abhängigkeiten bei der Nutzung der Pisten zu verringern - Start von Piste 28 nach West ohne Kreuzung von Piste 32 und Start von Dock E auf Piste 32 ohne Kreuzung statt Piste 34 mit 2-fach Kreuzung von Piste 28. Und der Wegfall dieser Kreuzungen erhöht natürlich die maximale Kapazität der beiden Pisten
Beitrag vom 29.08.2023 - 02:19 Uhr
Userhobbes
User (84 Beiträge)
@diver: Ich muss Ihnen leider widersprechen.

Piste 28 und Piste 32 kreuzen sich nicht, insofern verstehe ich Ihren ersten Punkt nicht.

Start von Dock E auf Piste 32 statt auf Piste 34 erhöht die Kapazität nicht. Beide Abflüge gehen Richtung Norden und sind daher voneinander abhängig. Die Langstrecken-Abflüge spätabends bieten Anschauungsunterricht diesbezüglich, einige Flugzeuge starten auf Piste 32, andere auf Piste 34. Die Separation bei den Abflügen ist immer die Gleiche, unabhängig auf welcher Piste die Flugzeuge starten. Oder anders formuliert: Zwei Flugzeuge auf Piste 32 können nicht mit weniger Separation starten als wenn eines davon auf Piste 34 startet.

Durch ein Start von Piste 32 statt von Piste 34 kann jedoch das zweifache Kreuzen der Landepiste verhindert werden, was einen signifikanten Beitrag zur Reduzierung der Komplexität und somit direkt zur Erhöhung der Sicherheit liefert.
Beitrag vom 29.08.2023 - 09:15 Uhr
UserEin Leser dieser..
... Seite
User (659 Beiträge)
Dazu gibt es ein anschauliches Video.

 https://www.youtube.com/watch?v=zUrpW3zwO3A
Beitrag vom 29.08.2023 - 11:46 Uhr
Userpemko
User (79 Beiträge)
"Anflügen aus Richtung Norden auf Piste 32"

Liebe aero-Redaktion,
die Piste ist von Norden angeflogen die 14 und nicht die 32.
Beitrag vom 29.08.2023 - 11:48 Uhr
UserD.A.R.Y.L.
User (6 Beiträge)
Das die Schweizer uns die Verlängerung der Startbahnen mit der erhöhten Sicherheit schmackhaft machen will ist ein cleverer Weg.
Doch wenn die baulichen Maßnahmen dann abgeschlossen sind können wir darauf warten dass dann auch eine Auslastung, mit mehr Starts und Landungen, aus wirtschaftlichen Gründen dringend erforderlich ist.

Für mich ist das die berühmt berüchtigte Salamitaktik!
Beitrag vom 29.08.2023 - 13:30 Uhr
UserThomas-7976
User (8 Beiträge)
Den Ausbau durch Sicherheitsgründen zu suggerieren ist ziemlich schlau, aber am Ende werden einfach mehr Flüge über diese Ausgebaute Piste abgerfertigt werden. Und die Schweizer sind froh das sie weniger Fluglärm haben!
Beitrag vom 29.08.2023 - 18:40 Uhr
Userhobbes
User (84 Beiträge)
@Thomas-7976

Schon erschreckend, wie hier polemisch und unwissend Stimmung gemacht wird. Informieren Sie sich doch einfach ;-)

Die Pistenverlängerungen haben "nur" auf das Ost- und Südkonzept einen Einfluss, also wenn keine Anflüge über Süddeutschland erlaubt sind. Es findet eine Lärmverlagerung vom Süden Richtung Osten statt, da zukünftig mehr Anflüge von Osten stattfinden werden.

Es werden aufgrund der Pistenverlängerungen keine zusätzlichen Anflüge über Süddeutschland stattfinden, diese sind zeitlich begrenzt.

Oder ganz einfach: Erklären Sie mir doch bitte, wieso durch die Pistenverlängerungen mehr Anflüge über Süddeutschland stattfinden?
Beitrag vom 30.08.2023 - 12:39 Uhr
UserZH Flyers
-
User (416 Beiträge)
@ D.A.R.Y.L.

Wer sagt denn das die Schweizer dies jemandem schmackhaft machen? Man tauscht sich mit den Nachbarn aus. Entschieden wird per Volksabstimmung, nicht in Stuttgart, Waldshut oder sonstwo (auch wenn das einige gerne hätten).

Das die Schweizer uns die Verlängerung der Startbahnen mit der erhöhten Sicherheit schmackhaft machen will ist ein cleverer Weg.
Beitrag vom 30.08.2023 - 12:44 Uhr
UserZH Flyers
-
User (416 Beiträge)
Ich frage mich, wo die Stuttgarter Regierung war als man 1996 die STR Piste von 2550 auf 3345 Meter verlängert hat? In erster Linie aus Sicherheitsgründen (Weichdacher Höhe) und im Langstreckenflüge bei allen Wetterlagen möglich zu machen.