Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Community / / Lufthansa will Low-Cost-Tochter unte...

Beitrag 1 - 14 von 14
Beitrag vom 10.10.2012 - 22:03 Uhr
UserPLANEtruth
FQTV CC-Lover Selbstzahlen
User (660 Beiträge)
.... :-) macht aus LH Sicht natuerlich Sinn, denn mit der bereits bestehenden Airline werden Kosten eingespart und da Germanwings bereits in die LH integriert ist und auch bei der IATA besteht kann dieser Plan natuerlich schnell umgesetzt werden.
... :-( aus Sicht der Angestellten der jetzigen LH in BER, CGN, HAM usw. ist das natuerlich ein boeser Einschnitt, aber das will die LH ja um "jeden" Preis zurchsetzen.
Na das sind ja mal NEWS, wow! Warten was die Gewerkschaften UFO und auch Cockpit dazu sagen???
Beitrag vom 10.10.2012 - 22:08 Uhr
User
User ( Beiträge)
Ein falscher Schritt - in Berlin war ein Umbranding von Germanwings in Lufthansa unter Durchsetzung höherer Preise sehr erfolgreich, statt das jetzt auf das gesamte Geschäft zu übertragen wird wieder zurückgerudert und ein defizitäres Konzept ausgeweitet.
Eine ausgesprochen schlechte Idee.
Beitrag vom 10.10.2012 - 22:15 Uhr
Usersixpence
*sixpence-pictures // fine art photography // design
User (727 Beiträge)
was fuer eine art von managemententscheidung soll das denn sein? da hat man seit jahren eine tochter im LCC bereich und muss darueber nachdenken, ob man deren marke zum erweiterten einstieg in dieses segment benutzt? ich fass es langsam wirklich nicht mehr. wozu bezahlt LH ein heer von marketing leuten. haben die keine ahnung von markenschaffung und markenwert?

saludos a todos
charlie.f.kohn@sixpence-pictures.com
fine art photography // design // madrid
Beitrag vom 10.10.2012 - 22:16 Uhr
Userheydu
User (44 Beiträge)
@saftfrucht Das innerdeutsche, europäische und dezentrale Geschäft ist unter LH und unter Germanwings, jetzt schon defizitär. Also wird nirgendwohin zurückgerudert, sondern was neues probiert. Ein umbranding auf LH und höhere Preise wird nie und nimmer greifen! Oder willst Du mir erzählen, dass PAXE 100-200€ mehr ausgeben, nur weil auf der Flosse der Kranich ist? Gerade im innerdeutschen und dezentralen Verkehr wird es niemand machen.
Deshalb der versuch über eine neue Unternehmensstruktur...
Beitrag vom 10.10.2012 - 22:40 Uhr
UserMD 11
User (930 Beiträge)
Man könnte meinen dass das so ziemlich die dümmste Idee seit LH Italia ist, aber das ist weit gefehlt.
Um es auf den Punkt zu bringen: LH rudert zurück und hat wohl eingesehen dass ein wirklicher Low cost Ableger niemals von Betriebsrat, Gewerkschaften und Personal getragen worden wäre.

Es spricht ja nichts gegen die Marke Germanwings, aber 40% Kostensenkung ist da unmöglich.
Allein schon weil dort der MTV gilt.

4U ist defizitär und von den Strukturen nur unwesentlich günstiger als LH.
Hier wird einfach leichtfertig ein Branding aufgeben, aber das hatten wir ja mit DE schon mal.

Wundern kann man sich aber schon lange nicht mehr nach so genialen Ideen wie z.B. BEY und TLV mit kont Gerät anfliegen. Sowas bucht man nur einmal in der Business und nie wieder.

Hilfloses Management.




Beitrag vom 10.10.2012 - 22:44 Uhr
User
User ( Beiträge)
Ein umbranding auf LH und höhere Preise wird nie und nimmer greifen! Oder willst Du mir erzählen, dass PAXE 100-200€ mehr ausgeben, nur weil auf der Flosse der Kranich ist? Gerade im innerdeutschen und dezentralen Verkehr wird es niemand machen.

Doch, EXAKT das hat in Berlin hervorragend funktioniert. Dass es auf die unternehmerische Basis von Germanwings gestellt werden muss ist klar, doch warum dieser Ausfallschritt in die falsche Richtung bezüglich der Markierung?
Beitrag vom 10.10.2012 - 23:00 Uhr
UserReynolds
Rudergänger
Moderator
Liegt doch auf der Hand: wenn kein Vogel mehr am Heck ist, kann man auch mit gutem Gewissen die Gehälter kappen. Und Herrn Baublies kann man dann auch in die Augen sehen und hat nicht gelogen: auf LH-Flugzeugen werden keine Leiharbeiter eingesetzt.
Beitrag vom 11.10.2012 - 00:02 Uhr
UserSören
User (4 Beiträge)
@ Saftfrucht, leider verwechselst du hier etwas...

Deine Aussage "hat hervorragend funktioniert" ist aus folgenden Gründen nicht korrekt:

- Es ist kaum messbar wieviele LH Pax ex TXL vormals mit 4U ex SXF geflogen wären - vermischt durch vormalige AB Paxe, oder allg. Paxe für die SXF als Wahl ausscheidet (i.d.R Geschäftsreisende).
- Die Aufstockung war nicht als Verlagerung von 4U auf LH geplant sondern war/ist ein reines Matching gegen AB in TXL. Aus diesem Grund, sind die Preise hier eklatant niedrig im Vergleich zum LH-Kont-Standart, sowie die Verfügbarkeiten niedriger Buchungsklassen enorm hoch. Alles total defizitär aber solange man bei AB Paxe abgrasen kann äußerst effektiv.
- Ein "Draufzahlen" zu Gunsten der "Marke", ist und bleibt für preissensible Paxe im Kont-Bereich (und das wirtschaftsschwache und enorm incoming-lastige Berlin, ist hierfür nunmal Paradebeispiel) schlichtweg tabu! Die teureren LH-Gäste sind zum Großteil TXL-captives und Paxe die zuvor mit anderen Carriern geflogen wären - evt. günstigere Tickets wie bei AB ergattern können - jedoch nicht ehemalige 4U-Paxe die auf Grund einer Aufstockung in TXL plötzlich 100€ mehr ausgeben, damit sie Kranich fliegen können!

Ich könnte Dir noch weitere Gründe nennen - welche allerdings nicht nötig sind, wenn Du Dir nur eines vor Augen hälst:
Das tatsächliche "umbranding" - von welchem ich in BER nicht sprechen würde - vielmer in STR (allerdings hier von 4U auf LH) war ein Feldversuch der LH. Ein reiner Feldversuch mit dem Ziel der Evaluierung von: Markentreue versus "Bestprice-Mentalität" der Paxe (vorab durch reichlich Recherche bei Großkunden abgesichert -> zu erkennen übrigens an den Strecken die ex Stuttgart NICHT von LH auf 4U verlagert wurden, welche vornehmlich auf 2 Markttreiber in STR schließen lassen, denen der Kranich wohl noch ausreichend an Prestige taugt).
Und siehe da welches Konzept sich wohl als äußerst erfolgreich durchgesetzt hat. Wenn demnach etwas "herrvoragend funktioniert" hat, dann das Konzept und der Versuch in STR, welcher nun auf Restdeutschland übertragen wird. Zurückrudern? Keinesfalls! Vielmehr die (späte) Einsicht seitens LH, dass die sich die Wertvorstellung der Kunden schon längst gewandelt hat. Schade für LH-Classic und Mitarbeiter, seitens LH Management reiner Zugzwang im Überlebenskampf in Hochzeiten von Golfcarriern, LowCoster und Luftverkehrssteuer.
Beitrag vom 11.10.2012 - 00:49 Uhr
UserHAM City
Aerospace Branche
User (171 Beiträge)
Genau genommen werden hier von 355 LH Flugzeugen nur 60 transferiert (wird die CLH auch inkludiert sind es noch weniger) also spricht man hier alles in allem von ca. 17% der derzeitigen LH Flotte (ausgenommen CLH, LX, OS, 4U,...) finde ich persönlich jetzt nicht so dramatisch. Natürlich wird das einige Kollegen treffen aber eher nicht die alten mit ihren verdammt guten Tarifen sondern eher die Neueinstellungen.

Aus meiner Sicht sollte man den Versuch wagen, irgendwie muss man ja die LH wieder auf Kurs bekommen, die verdient derzeit nämlich kein Geld, sondern vor allem die Töchter LHT, LSG und die LCAG, komischerweise sind da geringere Tariflöhne vereinbart als bei der Mutter, komisch irgendwie und die Leute gehen bestimmt nicht abends noch betteln.
Beitrag vom 11.10.2012 - 09:04 Uhr
Userjack47441
User (25 Beiträge)
LH Stärke ist der Markenname, die wenigsten Passagiere wissen überhaupt das Germanwings zur LH gehört, ich halte die Strategie für einen Fehler. Man sollte alles unter LH laufen lassen aber mit Germanwingspersonal. Dann muss man sich mit den Gewerkschaften halt auseinandersetzen. Andere Unternehmen schaffen so etwas auch.

Ich Frage mich auch wie man sich das dann an Standorten wie beispielsweise DUS vorstellt. Die drei Interkontflüge von DUS werden dann von der Germanwings gefeeded? Welcher Business Pax hat da denn Lust drauf?

Dieser Beitrag wurde am 11.10.2012 09:05 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 11.10.2012 - 09:29 Uhr
UserMD 11
User (930 Beiträge)
LH Stärke ist der Markenname, die wenigsten Passagiere wissen überhaupt das Germanwings zur LH gehört, ich halte die Strategie für einen Fehler. Man sollte alles unter LH laufen lassen aber mit Germanwingspersonal. Dann muss man sich mit den Gewerkschaften halt auseinandersetzen. Andere Unternehmen schaffen so etwas auch.

Ich Frage mich auch wie man sich das dann an Standorten wie beispielsweise DUS vorstellt. Die drei Interkontflüge von DUS werden dann von der Germanwings gefeeded? Welcher Business Pax hat da denn Lust drauf?

Es ist zwar noch nichts entschieden, aber bei den 3 DUS Long range Verbindungen wird überlegt sie auch unter 4U zu operieren.

Dieser Beitrag wurde am 11.10.2012 09:29 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 11.10.2012 - 10:28 Uhr
UserVB
User (308 Beiträge)
Was der LH-Konzern hier betreibt, hat Turkish Airlines vor ein paar Jahren bereits mit der Gründung von Anadolu Jet vorgemacht. In Ankara starten mit Ausnahme der Verbindungen nach Istanbul Atatürk vom THY-Konzern nur noch Maschinen der Marke Anadolu Jet.
Beitrag vom 11.10.2012 - 10:41 Uhr
UserL-1649A
User (88 Beiträge)
Wenn schon auf LH verzichten, dann würde ich anbetracht der vielen betroffenen europäischen Verbindungen das Branding "Eurowings" für sinnvoller halten....
Beitrag vom 11.10.2012 - 10:56 Uhr
Userzire777
User (63 Beiträge)
Das ist ja wieder alles schön und gut, bleibt nur mal wieder die Frage; mit welchen Mitarbeitern möchte LH das versuchen?
Bei Condor damals haben sie Thomas Cook drauf gepinselt und UPS es ging schief, also schnell wieder Millionen ausgeben und Flieger, Branding und Uniformen zurück ändern. In HAM war 4U nie erfolgreich weil kein Mensch Germanwings kennt...
Ach und Franz hat noch angekündigt LH will nicht Billig werden, damit der Kunde dann auf Langstrecke auch schön LH fliegt... Falls ihr mal genau gelesen habt, der Name steht noch nicht fest, es soll nur auf Basis der 4U aufgebaut werden, schon allein weil man dann keine Komplett neue Airline gründen muss...
Dann noch was rein praktisches; Bis Jan 13 schafft es nicht mal LH (bzw. LH sowieso nicht) alle 90Flugzeuge ein einheitliches äußeres und inneres Erscheinungsbild zu verpassen. Dazu können noch so Kleinigkeiten wie Unfiformen für 2000AG Serviceartikel usw. schon alleine Neuvertäge für die 800, von LH geplanten, Dezentralen AG, bzw. deren Änderungskündigung kann man nicht eben in 3Monaten durchziehen... wird bestimmt ein super Geschäft für Berufsrechtler...
Es wird nie so heiß gegessen wie es gekocht wird... Ich sage abwarten und vorbereitet sein... Denn die Verhandlungen UFO Vs. LH Vs. VC sind nicht zu Unterschätzen... Säbelrasseln vom Vorstand, bevor Franz Ende 2012 seinen Hut nehmen muss und mit einer Millionen Abfindung den Buhmann spielt! LACH was für ein Puppentheater in der Führungsriege, schade nur das die Marionettenseile zu sehen sind...

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit