Community / / Piloten beschließen ganztägigen St...

Beitrag 1 - 15 von 30
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 01.09.2022 - 08:20 Uhr
UserSonnenbar
User (206 Beiträge)
cityline 2.0 jetzt erst recht
Beitrag vom 01.09.2022 - 08:26 Uhr
Userflydc9
User (784 Beiträge)
cityline 2.0 jetzt erst recht

da stellt sich die Frage, ob die Neugründung eines Flugbetriebes nicht eine unternehmerische Freiheit darstellt, die nicht bestreikt werden darf.
würde mich nicht wundern wenn das (wieder mal) ein Gericht klären muss

Trotzdem wird dieser (mit sehr kurzer Vorlaufzeit) angekündigte Streik nicht zu verhindern sein

Dieser Beitrag wurde am 01.09.2022 08:27 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 01.09.2022 - 08:39 Uhr
UserSonnenbar
User (206 Beiträge)
natürlich darf sie das nicht..deshalb geht es offiziell um den vtv…bin ich froh das bremen zu ist! :) perspektivisch für die gesamte pilotenschaft ein gewinn.
Beitrag vom 01.09.2022 - 08:50 Uhr
Usernewcastle_flyer
User (16 Beiträge)
natürlich darf sie das nicht..deshalb geht es offiziell um den vtv…bin ich froh das bremen zu ist! :) perspektivisch für die gesamte pilotenschaft ein gewinn.

Na da zeigen Sie wieder Informationslücken. In Bremen wird fleißig geschult.
Beitrag vom 01.09.2022 - 08:51 Uhr
UserHop234
User (106 Beiträge)
Damals nicht nach Bremen geschafft :) ??
Beitrag vom 01.09.2022 - 09:06 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2185 Beiträge)
natürlich darf sie das nicht..deshalb geht es offiziell um den vtv…bin ich froh das bremen zu ist! :) perspektivisch für die gesamte pilotenschaft ein gewinn.

Warum "darf sie das nicht..."?
Es bedarf nur einer Gewerkschaft und schon kann auch dort gestreikt werden:

 https://www.personalwissen.de/arbeitsrecht/mitbestimmung/gewerkschaft/streikrecht-gewerkschaft/

Da müssen dann nicht mal alle Streikenden Mitglieder dieser Gewerkschaft sein...
Beitrag vom 01.09.2022 - 09:18 Uhr
Userflydc9
User (784 Beiträge)
Durch die VC-Forderungen würden die Cockpitpersonalkosten innerhalb der kommenden zwei Jahre in Summe um mehr als 40 Prozent steigen, erklärte die Lufthansa.
also nicht nur 5,5 % werden da anscheinend seitens der Gewerkschaft verlangt, sondern um einiges mehr.
warum legt man nicht die Forderungen offen auf den Tisch??
Beitrag vom 01.09.2022 - 09:22 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2185 Beiträge)
Durch die VC-Forderungen würden die Cockpitpersonalkosten innerhalb der kommenden zwei Jahre in Summe um mehr als 40 Prozent steigen, erklärte die Lufthansa.
also nicht nur 5,5 % werden da anscheinend seitens der Gewerkschaft verlangt, sondern um einiges mehr.
warum legt man nicht die Forderungen offen auf den Tisch??

Oder den Berechnungsweg, mit dem die LH auf diese 40 % kommt.
Beitrag vom 01.09.2022 - 09:25 Uhr
UserChristian159
User (796 Beiträge)
natürlich darf sie das nicht..deshalb geht es offiziell um den vtv…bin ich froh das bremen zu ist! :) perspektivisch für die gesamte pilotenschaft ein gewinn.

Warum "darf sie das nicht..."?

Weil die Arbeitsbedingungen der Streikenden durch eine Neugründung nicht verschlechtert werden. Keiner verdient dadurch einen Cent weniger.
Beitrag vom 01.09.2022 - 09:39 Uhr
UserDaedalos1504
User (478 Beiträge)
Ehrlich gesagt, tun mir die Kunden der Lufthansa auch nicht mehr leid.
Wer immer noch Lufthansa bucht, ist selber schuld.
Beitrag vom 01.09.2022 - 09:44 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2185 Beiträge)
natürlich darf sie das nicht..deshalb geht es offiziell um den vtv…bin ich froh das bremen zu ist! :) perspektivisch für die gesamte pilotenschaft ein gewinn.

Warum "darf sie das nicht..."?

Weil die Arbeitsbedingungen der Streikenden durch eine Neugründung nicht verschlechtert werden. Keiner verdient dadurch einen Cent weniger.

Und warum macht man das dann, also die Gründung CLH 2.0?

Btw. Trotzdem (siehe Link) dürfte auch dort dann ggfls. gestreikt werden.
Beitrag vom 01.09.2022 - 09:49 Uhr
UserFordsens
User (185 Beiträge)
Durch die VC-Forderungen würden die Cockpitpersonalkosten innerhalb der kommenden zwei Jahre in Summe um mehr als 40 Prozent steigen, erklärte die Lufthansa.
also nicht nur 5,5 % werden da anscheinend seitens der Gewerkschaft verlangt, sondern um einiges mehr.
warum legt man nicht die Forderungen offen auf den Tisch??

Oder den Berechnungsweg, mit dem die LH auf diese 40 % kommt.
Beides fände ich interessant, wobei man aus den Forderungen der VC vermutlich die Steigerung selber errechnen kann. Es geht ja nicht "nur" um 5,5% und Inflationsausgleich, sondern offensichtlich um Inflationsausgleich + x und Anpassungen der Tabellen. Das Ganze + AG-Anteil zur Sozialversicherung und darauf basierender Aufschläge ergibt am Ende die Summe.
Beitrag vom 01.09.2022 - 11:27 Uhr
UserChristian159
User (796 Beiträge)
natürlich darf sie das nicht..deshalb geht es offiziell um den vtv…bin ich froh das bremen zu ist! :) perspektivisch für die gesamte pilotenschaft ein gewinn.

Warum "darf sie das nicht..."?

Weil die Arbeitsbedingungen der Streikenden durch eine Neugründung nicht verschlechtert werden. Keiner verdient dadurch einen Cent weniger.

Und warum macht man das dann, also die Gründung CLH 2.
Für Neueinstellungen

Btw. Trotzdem (siehe Link) dürfte auch dort dann ggfls. gestreikt werden.

Nein, dürfen sie nicht.
Beitrag vom 01.09.2022 - 14:28 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2185 Beiträge)
natürlich darf sie das nicht..deshalb geht es offiziell um den vtv…bin ich froh das bremen zu ist! :) perspektivisch für die gesamte pilotenschaft ein gewinn.

Warum "darf sie das nicht..."?

Weil die Arbeitsbedingungen der Streikenden durch eine Neugründung nicht verschlechtert werden. Keiner verdient dadurch einen Cent weniger.

Und warum macht man das dann, also die Gründung CLH 2.
Für Neueinstellungen

Btw. Trotzdem (siehe Link) dürfte auch dort dann ggfls. gestreikt werden.

Nein, dürfen sie nicht.

Könnten Sie bitte auch erläutern warum nicht?
Beitrag vom 01.09.2022 - 15:16 Uhr
UserEin Leser dieser..
... Seite
User (642 Beiträge)
> natürlich darf sie das nicht..deshalb geht es offiziell um den vtv…bin ich froh das bremen zu ist! :) perspektivisch für die gesamte pilotenschaft ein gewinn.

Warum "darf sie das nicht..."?

Weil die Arbeitsbedingungen der Streikenden durch eine Neugründung nicht verschlechtert werden. Keiner verdient dadurch einen Cent weniger.

Und warum macht man das dann, also die Gründung CLH 2.
Für Neueinstellungen

Btw. Trotzdem (siehe Link) dürfte auch dort dann ggfls. gestreikt werden.
Könntest du bitte erläutern, wo du aus diesem sehr oberflächigen Beitrag herausliest, dass sie zu diesem Zeitpunkt streiken dürften.
1 | 2 | « zurück | weiter »