Community / / Pilotenfehler Ursache für Kontrollp...

Beitrag 1 - 6 von 6
Beitrag vom 27.04.2022 - 21:12 Uhr
UserEricM
User (5341 Beiträge)
Zu einem bestimmten Moment gaben der Pilot und sein Co-Pilot dann gegensätzliche Steuerungsbefehle, was zu Kursschwankungen und Bedienproblemen führte.

Also doch ähnlich zu AF447... gemischte Inputs beider Piloten. Dass beide Sidesticks gegenseitig "verrechnet" werden, ohne force-feedback, war ja einer der Kritikpunkte an Airbus bei AF447.
Sollte doppelter Input bei einer 777 auch nicht auffallen?
Beitrag vom 27.04.2022 - 22:26 Uhr
Userfliegerschmunz
User (588 Beiträge)
Es bleibt dabei: ohne sorgsam erlerntes und gepflegtes basic-flying geht es nicht !
"öweri sing is fulli otometick " falsch !
Beitrag vom 27.04.2022 - 22:47 Uhr
UserCharlie Hotel
User (62 Beiträge)
Die 777 hat zwar auch Fly by Wire, aber anders als beim Airbus sind die Yokes synchronisiert und der Thrust Lever bewegt sich entsprechend der Triebwerksleistung. Es fällt also auf, wenn einer der beiden Piloten Input gibt.

Die Frage ist, warum der Pilot Monitoring dem Pilot Flying offensichtlich ohne entsprechende Auskunft darüber zu geben ins Steuer gegriffen hat, das ist ein ganz großes No No.
Beitrag vom 28.04.2022 - 07:25 Uhr
Usercontrail55
User (4497 Beiträge)
Fazit: ALLES RICHTIG GEMACHT!
Sieht so aus, als wenn diese Aussage aus dem Thread "Air-France-Crew ringt mit Kontrollproblem", bereits 2 Tage nach dem Vorfall, etwas voreilig war. "ALLES" scheint definitiv falsch.
Beitrag vom 28.04.2022 - 08:59 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2185 Beiträge)
Fazit: ALLES RICHTIG GEMACHT!
Sieht so aus, als wenn diese Aussage aus dem Thread "Air-France-Crew ringt mit Kontrollproblem", bereits 2 Tage nach dem Vorfall, etwas voreilig war. "ALLES" scheint definitiv falsch.

Genau und alles lesen bitte:

Bezog sich auf das Verhalten von Crew, Tower etc. in Bezug auf die Benutzung (in einer kritischen Phase) der französischen Sprache und auf das Verhalten nachdem die kritische Situation eingetreten war: das Flugzeug wurde sicher, ohne Schaden an Mensch und Material zu Boden gebracht.
Nicht mehr und nicht weniger.

Wie Sie sicher auch wissen, begannen die Ermittlungen zur Ursache der Probleme erst DANACH.
Beitrag vom 28.04.2022 - 09:01 Uhr
UserSENflyer
User (213 Beiträge)
Tja, wieder ein Steinchen, das mich unterstuetzt Airlines wie Korean, TK, AF und andere auf meiner No-Fly Liste zu belassen, da hier entweder Training, CRM oder eben die falsch augelegte Hierarchie im Cockpit zu fatalen Fehlern fuehren - und diese leider viel zu oft im Vergleich zu anderen Airlines selbiger Groesse - auftreten. Das Sicherheitsranking bei AF und TK ist einfach grottig.