Community / / Qatar Airways prüft Beteiligung an ...

Beitrag 1 - 3 von 3
Beitrag vom 07.11.2019 - 15:41 Uhr
UserJumpfly
User (446 Beiträge)
Immer wieder interessant was man sich doch so als angeblich nicht mehr staatlich subventioniertes Unternehmen mit 700 Mio Jahresverlust so alles leisten kann.
Beitrag vom 07.11.2019 - 19:14 Uhr
Usercontrail55
User (4724 Beiträge)
Eben. Und dann siehe Lufthansa. In diesem Umfeld bewegt man sich. Was also tun? Bin auf Ihre Lösungen gespannt.
Beitrag vom 07.11.2019 - 22:46 Uhr
UserAfterburner
User (524 Beiträge)
Sind die internen Querelen mit der XLR-Bestellung nicht erledigt?
Da gings nach früheren Meldungen doch um die Bestellung von Wide-Bodys für Langstrecke. Die kann man aber jetzt auch mit dem XLR fliegen, womit das Problem gelöst sein dürfte.

Wenn jetzt auch noch Qatar einsteigt, wird man vermutlich erst recht keine großen Flugzeuge mehr brauchen, da dann fast alles über Doha geleitet werden wird.

Ausnahmen wie Direkt-Flüge nach England aufgrund des hohen indischen Passagieraufkommen darf es natürlich geben.

Dieser Beitrag wurde am 07.11.2019 22:47 Uhr bearbeitet.