Community / / SLIM fällt bei Mondlandung auf die ...

Beitrag 1 - 1 von 1
Beitrag vom 27.01.2024 - 08:56 Uhr
UserEricM
User (5478 Beiträge)
Die ungewöhnliche Lage war auf Bildern zu sehen, die die Behörde veröffentlichten und die von Kameras eines kleinen, kugelförmigen Mondrovers nach der Landung gemacht wurden

Die sieht man zB hier:
 https://arstechnica.com/space/2024/01/a-japanese-spacecraft-faceplanted-on-the-moon-and-lived-to-tell-the-tale/?itm_source=parsely-api

Laut JAXA war eines der beiden Haupttriebwerke infolge von Unregelmäßigkeiten beim Landeanflug ausgefallen.

Eins der beiden Landetriebwerke ist nicht nur aus- sondern sogar abgefallen (Bild ebenfalls im Ars Artikel). Und zwar schon in etwa 50m Höhe.
Es spricht für die Robustheit der Programmierung der Landesequenz, dass dieser Ausfall noch weitgehend kompensiert werden konnte.
Allerdings entwickelte der Lander durch den asymetrischen Schub eine Lateralbewegung von ca. 1,3 m/s, was letzendlich wohl das Umkippen um die falsche Achse bewirkt haben wird.

Die Solarzellen zeigen jetzt übrigens nach Westen statt nach oben.
Daher produzieren sie aktuell, am lokalen Vormittag an der Landestelle, zwar keinen Strom, es ist aber durchaus möglich, dass der Lander am lokalen Nachmittag, also im Lauf der nächsten Woche, so ab Donnerstag, genug Strom bekommt um aufzuwachen.


Dieser Beitrag wurde am 27.01.2024 15:19 Uhr bearbeitet.