Community / / Verdi bereitet Streiks bei Eurowings...

Beitrag 1 - 4 von 4
Beitrag vom 15.11.2018 - 13:52 Uhr
UserLunte
User (225 Beiträge)
Große Werbung und andere übernehmen wollen dann hinter den Kulissen solche Zustände,einfach nur erbärmlich.
Beitrag vom 15.11.2018 - 17:46 Uhr
Usertriangolum
User (82 Beiträge)
OHA... schön unter dem Mediendeckmantel der Iren hier solche Zustände fahren um die eigenen Tarifverhandlungen so richtig hart durchziehen zu wollen. Liebe LH Gruppe... so nicht!
Beitrag vom 15.11.2018 - 18:57 Uhr
Usercontrail55
User (778 Beiträge)
Fragt sich, ob man nach einer dpa Meldung solch ein Urteil fällen kann. UFO scheint da schon weiter zu sein.
Iren und solche Zustände? Immerhin gibt es einen MTV und mehr Geld als dort.
18 Stunden Dienstzeiten geplant oder IRREG? Das dürfte nicht nur mit den MTV im Konflikt sein, sondern auch nach EASA FTL. Aber gibt es nicht eine PV, die über die Einhaltung Beider wacht? Da hat wohl jemand gepennt.

Gestern wurden noch die Gewerkschaften verteufelt, die die "eigenen Tarifverhandlungen so richtig hart durchziehen" wollten. Jetzt der Arbeitgeber EW. Wie man es macht...



Dieser Beitrag wurde am 15.11.2018 19:00 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 15.11.2018 - 20:33 Uhr
UserA345
User (670 Beiträge)
Ich hoffe, die Verdi kennt den Unterschied zwischen Duty-, Flightduty- und Block-Time. Die tun ja geradezu so, als wären 18 Stunden Duty-Time illegal. Das ist es aber nicht. Die EASA FTL lässt 18 Std. Dutytime zu. Die Flightduty-Time ist bei EWG laut MTV auf 11:30 beschränkt. Ausnahmen wie Kommandantenentscheid, etc. sind zulässig. Schlecht sind die TV der EWG/GWI nicht. Typisch Verdi halt........ Wer die alten AB MTV kennt, weiß was ich meine.