Community / / Vereinigung Cockpit bestreikt Ryanair

Beitrag 1 - 11 von 11
Beitrag vom 12.12.2017 - 11:56 Uhr
UserMacrole
User (94 Beiträge)
Das wird spannend.
Alles Gute den Streikenden, die Daumen sind gedrückt.
Beitrag vom 12.12.2017 - 12:24 Uhr
Userichglaubdasnicht
User (455 Beiträge)
Ich denke, dass die Umlaufplanung in der Weise optimiert wird, dass Deutschland verstärkt von Basen im (ost)europäischen Ausland bedient wird.
Beitrag vom 12.12.2017 - 12:27 Uhr
Userandeeew
User (137 Beiträge)
Stutzt O'Leary die Flügel!
Beitrag vom 12.12.2017 - 13:14 Uhr
Userflydc9
User (707 Beiträge)
Ich denke, dass die Umlaufplanung in der Weise optimiert wird, dass Deutschland verstärkt von Basen im (ost)europäischen Ausland bedient wird.


Richtig. O´L. hat genug Möglichkeiten, auf andere umbestreikte Basen auszuweichen.
Auch eine Lufthansa hat mittlerweile genug Möglichkeiten, bei einem Streik von Mainlinepiloten auf andere Group Airlines wie AUA, Swiss oder Eurowings auszuweichen
Beitrag vom 12.12.2017 - 13:24 Uhr
UserMeadowlands
User (335 Beiträge)
Es ist aber nicht nur D, sondern auch Portugal, Spanien, Italien, Schweden, Irland und ich meine auch Frankreich machen mit ;)
Beitrag vom 12.12.2017 - 13:37 Uhr
UserB747-400
User (5 Beiträge)
Ich denke, dass die Umlaufplanung in der Weise optimiert wird, dass Deutschland verstärkt von Basen im (ost)europäischen Ausland bedient wird.


Richtig. O´L. hat genug Möglichkeiten, auf andere umbestreikte Basen auszuweichen.
Auch eine Lufthansa hat mittlerweile genug Möglichkeiten, bei einem Streik von Mainlinepiloten auf andere Group Airlines wie AUA, Swiss oder Eurowings auszuweichen

Das würde ich aber gerne sehen, wie LH dann 5400 PPV (ex KTV) Piloten mit Swiss etc. ersetzt, die natürlich auch ihr eigenes Programm zu fliegen haben. Gäste können natürlich umgebucht werden, aber ein Streik der größten Pilotengruppe in D wird definitiv auch in Zukunft ihren Zweck erfüllen.

Das gleiche gilt hier natürlich auch für Ryanair. Jede Base hat ihr Programm und es können nicht einfach Flugzeuge inkl. Personal von A nach B verschoben werden, zumal Ryanair nur Tagestouren fliegt. Der Aufwand für Proceedings, Hotels etc. steht da in keiner Verhältnismäßigkeit.

Davon ab wünsche ich den Kollegen bei Ryanair viel Erfolg und hoffe, dass sich die Arbeitskonditionen einem "angemessenen" Niveau annähern. Zumindest sollte erreicht werden, dass alle Piloten fest angestellt werden, damit sich kein "selbständiger" Pilot krank zum Dienst schleppen muss, weil er sonst seine Miete oder Rate fürs Haus nicht bezahlen kann.
Beitrag vom 12.12.2017 - 14:14 Uhr
UserPilot Response
User (357 Beiträge)
Ich denke, dass die Umlaufplanung in der Weise optimiert wird, dass Deutschland verstärkt von Basen im (ost)europäischen Ausland bedient wird.


Richtig. O´L. hat genug Möglichkeiten, auf andere umbestreikte Basen auszuweichen.
Auch eine Lufthansa hat mittlerweile genug Möglichkeiten, bei einem Streik von Mainlinepiloten auf andere Group Airlines wie AUA, Swiss oder Eurowings auszuweichen.

Na dann ist doch alles in Butter! Und wer fliegt zwischenzeitlich die Flüge, die zeitgleich auf den unbestreikten osteuropäischen Basen rausgehen?
Beitrag vom 12.12.2017 - 18:26 Uhr
UserTexon
User (206 Beiträge)
Ich bin mal gespannt wie es ausgeht.
Ryanair hat im Prinzip 2 Möglichkeiten, wenn es die Gewerkschaften ernst meinen.
1. Ryanair gibt irgendwann nach und handelt einen Tarifvertrag mit den Gewerkschaften aus.
2. Sie entlassen/schikanieren die streikenden Piloten. Hier wäre aber die Gefahr für Ryanair, dass ein Gericht feststellt, dass die Piloten eigentlich deutschem Arbeitsrecht unterliegen. Bisher hat es Ryanair vermieden einen Präzedenzfall zu schaffen, der das besagen würde. Daher denke ich, dass diese Möglichkeit am Ende viel schlimmer sein wird.
Beitrag vom 12.12.2017 - 20:08 Uhr
Usershuttle737
User (233 Beiträge)
Richtig so,endlich!!!
Liebe Ryanair Kollegen,wünsche euch starke Nerven und viel Erfolg!
Längst überfällig,dass diesem Pseudo Oligarchen aus Dublin mal in die Suppe gespuckt wird!
Beitrag vom 12.12.2017 - 20:59 Uhr
UserLabbart
User (18 Beiträge)
Auch ich wünsche Euch viel Erfolgt! Ihr habt nichts zu verlieren!
Der Prolet blöfft doch nur! Wenn Ihr einigermaßen geschlossen auftretet, muss er klein beigeben!

Beitrag vom 13.12.2017 - 07:46 Uhr
UserEin_Fliegereiint..
User (800 Beiträge)
 http://i1121.photobucket.com/albums/l504/Hape1962/24991364_884208491755202_9098267845076111101_n_zpsh6zqvg7c.jpg