Community / / Warum Giorgia Meloni bei ITA Nerven ...

Beitrag 1 - 5 von 5
Beitrag vom 12.09.2023 - 10:35 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (1383 Beiträge)
Ist eigentlich witzlos, denn ITA spielt im eigentlichen Heimatmarkt Italien quasi keine Rolle.

Gerade mal gegoogled, auf statista werden die Marktanteile für 2022 so angegeben:
Ryanair 40%
Wizz 12%
easy 11%
other 11%
volotea 7%
ITA 6%
vueling 4%
LH 3%

Also was soll da sein?
Das jeder an die lukrativen weil knappen Slots in Linate will, ist klar.
Aber grundsätzlich droht nicht mal ansatzweise ein Monopol,
und die Frage ist doch eher anders rum:

Hat die LH eine Chance mit dem Nachfolger einer chronisch defizitären Airline überhaupt jemals Geld zu verdienen?

Meloni ist zurecht besorgt- springt ihr die LH ab, muss SIE einen Deal verhandeln, hat eine defizitäre Airline an der Backe die wenig bringt.
Beitrag vom 12.09.2023 - 10:52 Uhr
UserLunte
User (391 Beiträge)
@ Große Krügerkl..
so einen Witz liest man nicht jedes Jahr 😂
die Airline brachte bis dato nicht wenig sondern NUR Defizit !!
Beitrag vom 12.09.2023 - 11:33 Uhr
UserFRAHAM
User (663 Beiträge)
Wobei diese ja auch geplant waren. Der Business Plan ist nach meinem Kenntnisstand (nicht referenzierbar) im Soll.

@Große Krügerkl..
Kannst Du die Statistik mal verlinken? Ich mag der noch nicht so ganz glauben. Ich vermute mal, das ist eine typische Statista Umfrage-Statistik und keine basierend auf eine offizielle Messung/Auswertung.

Ich denke mal bei kartellrechtlchen Bedenken geht es aber auch um einzelne Strecken oder Airports - nicht um die Gesamtsumme.

Beitrag vom 12.09.2023 - 13:11 Uhr
Usercontrail55
User (4698 Beiträge)
Wobei diese ja auch geplant waren. Der Business Plan ist nach meinem Kenntnisstand (nicht referenzierbar) im Soll.
Ja, so die veröffentlichten Informationen aus dem Frühjahr.
@Große Krügerkl..
Kannst Du die Statistik mal verlinken? Ich mag der noch nicht so ganz glauben. Ich vermute mal, das ist eine typische Statista Umfrage-Statistik und keine basierend auf eine offizielle Messung/Auswertung.
Da wäre ich auch gespannt. Die letzte Statistik von Statista dazu ist aus dem Jahr 2020, mit Alitalia. Der Bericht, in dem die Statisktiken besprochen werden ist vom April 2022. Mehr habe ich da nicht gefunden.
Ganz aktuell sind die Zahlen von OAG, Flugplananalysten. Im Juni 2023 waren das innerhalb Italiens für Ryan 110 Strecken mit 9515 Flügen, ITA 25/7042 und Easy 18/2082. Wobei nich vergessen werden darf, dass ITA nur Flüge von/nach Mailand/Rom macht und diese fast exklusiv. Zu Ryan gibt es nur 4 Strecken mit Überlappung.
Also einfach Marktanteile eines Bereichs gegenüberzustellen sagt wenig aus, ob das, was geflogen wird, auch profitabel ist.

Ich denke mal bei kartellrechtlchen Bedenken geht es aber auch um einzelne Strecken oder Airports - nicht um die Gesamtsumme.


Dieser Beitrag wurde am 12.09.2023 13:11 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 12.09.2023 - 15:11 Uhr
Useramikino
Ex-Vielflieger
User (510 Beiträge)
Die Intervention von Frau Meloni hat nicht direkt mit der Blockade zu tun, sondern eher mit Herrn Gentilioni! Dieser Kommissar aus Brüssel wurde schon in anderen Fällen von der italienischen Rechten beschuldigt, nicht genug für Italien zu tun. Das ist nur eine andere Form der Diskreditierung eines hohen Beamten, der sich nach Ansicht der Rechten in Brüssel für den nächsten italienischen Haushalt einsetzen soll.