Community / / Wie die spektakulären Weltraumbilde...

Beitrag 1 - 2 von 2
Beitrag vom 25.09.2022 - 11:49 Uhr
UserGB
User (183 Beiträge)
Derzeit ist das Modell, (...) der Präzision und Qualität der Daten, die uns vom "James-Webb"-Teleskop zur Verfügung stehen, nicht gewachsen" <

Derlei Aussagen ohne jegliche nähere Erläuterung über das warum denn nicht sind exakt der Nährboden für wissenschaftlich unbeleckte Verfechter von Glaubenstheorien. Wer für seine Aussage keine Begründung liefert braucht sich über Zweifler nicht wundern.

Hintergrund dieser Behauptung ist eben gerade nicht, daß die Daten (sprich die sich daraus ergebenden optischen Darstellungen) falsch wären, sondern daß die Interpretation der Daten willkürlich und eben nicht Naturgesetzen unterliegend ist - schließlich muß das vom Auge nicht sichtbare Spektrum irgendwie in den sichtbaren Bereich transformiert werden, und da kann man sich trefflich über die Transformationsregeln streiten, was in etwa so ist als ob man mit einem von Geburt an Blinden die Gewichtung von rot und blau diskutieren würde.
Beitrag vom 25.09.2022 - 19:29 Uhr
UserEricM
User (4418 Beiträge)
Derzeit ist das Modell, (...) der Präzision und Qualität der Daten, die uns vom "James-Webb"-Teleskop zur Verfügung stehen, nicht gewachsen" <

Derlei Aussagen ohne jegliche nähere Erläuterung über das warum denn nicht sind exakt der Nährboden für wissenschaftlich unbeleckte Verfechter von Glaubenstheorien. Wer für seine Aussage keine Begründung liefert braucht sich über Zweifler nicht wundern.

Hintergrund dieser Behauptung ist eben gerade nicht, daß die Daten (sprich die sich daraus ergebenden optischen Darstellungen) falsch wären, sondern daß die Interpretation der Daten willkürlich und eben nicht Naturgesetzen unterliegend ist - schließlich muß das vom Auge nicht sichtbare Spektrum irgendwie in den sichtbaren Bereich transformiert werden, und da kann man sich trefflich über die Transformationsregeln streiten, was in etwa so ist als ob man mit einem von Geburt an Blinden die Gewichtung von rot und blau diskutieren würde.

Stimme zu, was für ein zusammengemurkster Artikel ...
Er geht nahtlos von den Schwierigkeiten der RGB Darstellung von nahem Infrarot zu Verschwörungstheorien über, erklärt beides nicht richtig und vermixt das ganze dann zu einer Art Usache-Wirkungs-Beziehung.
Einfach nur "Autsch"...

Wenn jetzt irgendwelche Verschwörungs-Bewegte sich ausgerechnet meinen um Webb-Daten kümmern zu müssen, kann ich eigentlich nur Alfred E. Neumann zitieren: "Na und?"
Bildung und Wissenschaft sind nun mal nicht für jeden... Immerhin werden die Webb-Daten wohl kaum eine Infrarot-Diktatur begründen ...

Dieser Beitrag wurde am 25.09.2022 19:30 Uhr bearbeitet.