Community / / "Wir haben kein Interesse, unsere Dr...

Beitrag 1 - 15 von 27
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 23.09.2023 - 07:56 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (1383 Beiträge)
War es nicht diese Regierung, die das Luftfahrtabkommen mit Qatar geschlossen hat? Oder wie war das nochmal, war das die EU?

Beitrag vom 23.09.2023 - 08:33 Uhr
UserThomas-7976
User (8 Beiträge)
War es nicht diese Regierung, die das Luftfahrtabkommen mit Qatar geschlossen hat? Oder wie war das nochmal, war das die EU?

Das kam von der EU soweit ich weiß
Beitrag vom 23.09.2023 - 09:44 Uhr
UserA320Fam
User (1777 Beiträge)
"ZUSAMMENFASSUNG DES DOKUMENTS:
Luftverkehrsabkommen zwischen der Europäischen Union (EU) und ihren Mitgliedstaaten einerseits und dem Staat Katar andererseits

Beschluss (EU) 2021/1920 über die Unterzeichnung, im Namen der EU, und die vorläufige Anwendung des Luftverkehrsabkommens zwischen der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten einerseits und dem Staat Katar andererseits"
Beitrag vom 23.09.2023 - 09:50 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2523 Beiträge)
"ZUSAMMENFASSUNG DES DOKUMENTS:
Luftverkehrsabkommen zwischen der Europäischen Union (EU) und ihren Mitgliedstaaten einerseits und dem Staat Katar andererseits

Beschluss (EU) 2021/1920 über die Unterzeichnung, im Namen der EU, und die vorläufige Anwendung des Luftverkehrsabkommens zwischen der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten einerseits und dem Staat Katar andererseits"

Läuft da nicht noch eine Untersuchung, ein Verfahren wegen Bestechung bzw. Annahme von unerlaubten Vergünstigungen gegen einige EU Parlamentarier?
Beitrag vom 23.09.2023 - 10:19 Uhr
UserFW 190
User (2143 Beiträge)


Läuft da nicht noch eine Untersuchung, ein Verfahren wegen Bestechung bzw. Annahme von unerlaubten Vergünstigungen gegen einige EU Parlamentarier?

Das kann ich mir nicht vorstellen. Unsere EU Abgeordneten sind alle nicht korrumpierter, deshalb brauchen wir auch keine Transparenz Verpflichtung. Wo sollte das auch hinführen wenn in Brüssel nicht sauber gearbeitet würde... ts ts ts
Beitrag vom 23.09.2023 - 13:34 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (1383 Beiträge)
Muss das nicht jeder ratifizieren?
Beitrag vom 23.09.2023 - 13:52 Uhr
UserEricM
User (5659 Beiträge)
War es nicht diese Regierung, die das Luftfahrtabkommen mit Qatar geschlossen hat? Oder wie war das nochmal, war das die EU?

Das kam von der EU soweit ich weiß

Es gilt EU weit, der EU-Rat (= Vertretung der Regierungen der Mitgliedsländer) hat dieses Verfahren sowohl initiiert als auch letztendlich zugestimmt.
Da hätte Deutschland das verhindern können, da im Rat Einstimmigkeit (null Gegenstimmen) notwendig ist, jedes Mitgliedsland also Vetorecht hat.

Der Beschluss im Rat erfolgte im Mai 2021 unter der schwarz-roten Regierung Merkel (nur falls das wieder jemand den Grünen anlasten wollte...)

Also wie üblich: "Das war die EU" wäre mal wieder deutlich zu kurz gegriffen.
Dieses Abkommen verdankt die Luftfahrt von allen deutschen Parteien primär der CDU/CSU.
P.S. Im englischen gibt es für dieses politische Schwarze-Peter Spiel einen hervorragend passenden Ausdruck: "policy laundering", analog zur Geldwäsche.

Dieser Beitrag wurde am 23.09.2023 14:03 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 23.09.2023 - 13:57 Uhr
UserEricM
User (5659 Beiträge)


Läuft da nicht noch eine Untersuchung, ein Verfahren wegen Bestechung bzw. Annahme von unerlaubten Vergünstigungen gegen einige EU Parlamentarier?

Das kann ich mir nicht vorstellen. Unsere EU Abgeordneten sind alle nicht korrumpierter, deshalb brauchen wir auch keine Transparenz Verpflichtung. Wo sollte das auch hinführen wenn in Brüssel nicht sauber gearbeitet würde... ts ts ts

zB dazu:  https://www.tagesschau.de/ausland/europa/kaili-hausarrest-eu-korruptionsskandal-101.html
Die zeitliche Nähe dieses Skandals zur WM hat damals die Bestechung europäischer Pilitiker durch Katar immer nur in den Kontext Fussball WM gerückt. Worum es aber bei der Bestechung der EU Parlarmentarier wirklich ging, wurde bisher nicht öffentlich bekannt gegeben - und eventuell noch nicht ermittelt.
Auch nicht, gegen welche Abgeordeten und welche Geldgeber noch ermittelt wird.

Dieser Beitrag wurde am 23.09.2023 14:42 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 23.09.2023 - 18:40 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2523 Beiträge)


Läuft da nicht noch eine Untersuchung, ein Verfahren wegen Bestechung bzw. Annahme von unerlaubten Vergünstigungen gegen einige EU Parlamentarier?

Das kann ich mir nicht vorstellen. Unsere EU Abgeordneten sind alle nicht korrumpierter, deshalb brauchen wir auch keine Transparenz Verpflichtung. Wo sollte das auch hinführen wenn in Brüssel nicht sauber gearbeitet würde... ts ts ts

zB dazu:  https://www.tagesschau.de/ausland/europa/kaili-hausarrest-eu-korruptionsskandal-101.html
Die zeitliche Nähe dieses Skandals zur WM hat damals die Bestechung europäischer Pilitiker durch Katar immer nur in den Kontext Fussball WM gerückt. Worum es aber bei der Bestechung der EU Parlarmentarier wirklich ging, wurde bisher nicht öffentlich bekannt gegeben - und eventuell noch nicht ermittelt.
Auch nicht, gegen welche Abgeordeten und welche Geldgeber noch ermittelt wird.

Danke für die Information. Hatte ich doch noch richtig im Hinterkopf.

Beitrag vom 24.09.2023 - 13:51 Uhr
UsercosmoB
User (241 Beiträge)
"Unsere Drehkreuze"?? Sorry ich fliege halt lieber direkt ab dem BER mit einer exzellenten Airline über Qatar, als mit der LH über den dritte Welt Airport Frankfurt. Daher würde ich es begrüssen, wenn auch Emirates zweimal täglich vom BER fliegen dürfte. Die Lufthansa bietet ein drittklassiges Produkt zu Prämiumpreisen über einen hundsmiserablen Flughafen in Frankfurt an und wundert sich dann, dass Passagiere sich Alternativen wünschen die man nicht anbietet, weil sonst die Langstreckenflieger ab FRA oder MUC nicht mehr voll werden wenn die Passagiere aus Hamburg und Berlin fehlen. Weder Frankfurt, noch München würden ohne die bis zu 120 Feederflüge pro Langstrecke nicht einen Grossraumjet vollbekommen.
Beitrag vom 24.09.2023 - 14:57 Uhr
UserA320Fam
User (1777 Beiträge)
"Unsere Drehkreuze"?? Sorry ich fliege halt lieber direkt ab dem BER mit einer exzellenten Airline über Qatar, als mit der LH über den dritte Welt Airport Frankfurt. Daher würde ich es begrüssen, wenn auch Emirates zweimal täglich vom BER fliegen dürfte. Die Lufthansa bietet ein drittklassiges Produkt zu Prämiumpreisen über einen hundsmiserablen Flughafen in Frankfurt an und wundert sich dann, dass Passagiere sich Alternativen wünschen die man nicht anbietet, weil sonst die Langstreckenflieger ab FRA oder MUC nicht mehr voll werden wenn die Passagiere aus Hamburg und Berlin fehlen. Weder Frankfurt, noch München würden ohne die bis zu 120 Feederflüge pro Langstrecke nicht einen Grossraumjet vollbekommen.

***gäääähn***
Beitrag vom 24.09.2023 - 15:01 Uhr
UserX-Ray
User (550 Beiträge)
"Unsere Drehkreuze"?? Sorry ich fliege halt lieber direkt ab dem BER mit einer exzellenten Airline über Qatar, als mit der LH über den dritte Welt Airport Frankfurt.

Dann haben Sie ja eine Wahlmöglichkeit, ist doch prima. Niemand in Berlin ist also gezwungen mit LH zu fliegen. Auch nicht in Hamburg, auch nicht in Düsseldorf, usw. Es gibt jede Menge Konkurrenz zur LH-Group in D.

Daher würde ich es begrüssen, wenn auch Emirates zweimal täglich vom BER fliegen dürfte.

Das dürften die doch, sogar zehnmal täglich. Anderen Zielen in D gibt man bei EK aber ganz eindeutig den Vorzug.

Die Lufthansa bietet ein drittklassiges Produkt zu Prämiumpreisen über einen hundsmiserablen Flughafen in Frankfurt an und wundert sich dann, dass Passagiere sich Alternativen wünschen die man nicht anbietet,

Wieso sollte LH denn unrentable Alternativen anbieten, wenn man sein angeblich "drittklassiges Produkt zu Prämiumpreisen" an einem "dritte Welt Airport" verkaufen kann? Das ergibt doch aus wirtschaftlicher Sicht gar keinen Sinn.

weil sonst die Langstreckenflieger ab FRA oder MUC nicht mehr voll werden wenn die Passagiere aus Hamburg und Berlin fehlen. Weder Frankfurt, noch München würden ohne die bis zu 120 Feederflüge pro Langstrecke nicht einen Grossraumjet vollbekommen.

Das ist richtig, aber das machen Qatar in Doha oder Emirates in Dubai doch nicht anders. Auch die sammeln und verteilen ihre Passagiere an ihren Drehkreuzen.

Zur Ergänzung mal die aktuellen Verkehrszahlen BER/FRA von August 2023 in Relation zum letzten ganzen Jahr vor der Pandemie:

BER:
- August 2023: 2.219.669 (69,8% vom Niveau 2019)
- Jan-Aug 2023: 14.920.691 (62,2% vom Niveau 2019)

FRA:
- August 2023: 5.860.564 (84,7% vom Niveau 2019)
- Jan-Aug 2023: 38.746.800 (81,6% vom Niveau 2019)


Der "dritte Welt Airport" schlägt sich offenbar ganz gut.

Dieser Beitrag wurde am 24.09.2023 16:48 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 24.09.2023 - 17:20 Uhr
Userfbwlaie
User (4961 Beiträge)
FRA ist sicherlich kein moderner Flugplatz. Da ist vieles in die Jahre gekommen. Da fehlt Platz!
FRA wird eine Dauerbaustelle werden.
Ich käme nicht auf die Idee, BER mit FRA zu vergleichen. Ist BER bereits so antiquiert?
Beitrag vom 24.09.2023 - 17:59 Uhr
UserFRAHAM
User (693 Beiträge)
Vielleicht denkt cosmoB ja auch anders, wenn eine Firma seinem Arbeitgeber Konkurrenz macht, weil er seine Mitarbeiter über selbst gedrucktes Monopoly-Geld bezahlt oder einen Großteil seiner Kosten aus den Einnahmen anderer Sparten in denen dieses Unternehmen oder Land ein marktbeherrschende Stellung einnimmt.

Klar ist Frankfurt keine Ausgeburt an Schönheit, weil der Flughafen einfach zu einem früheren Zeitpunkt gebaut wurde und zu einem Zeitpunkt in dem andere Rahmenbedingungen für das Verhalten der Gäste existierte. Wenn dir der vordergründige Micky Maus-Fassadismus das wichtigste Kriterium ist, dann kann man sowohl bei LH als auch in FRA froh sein, dich nicht als Gast zu haben.
Beitrag vom 24.09.2023 - 18:14 Uhr
UsercosmoB
User (241 Beiträge)
Oh heute wieder Klippschultage mit Leseverständnis auf Kindergartenniveau.Frankfurt wurde in den letzten Jahren mit viel Geld "ertüchtigt", es sind eher die total unmotivierten, unfhöflichen und unfreundlichen Mitarbeiter, die Abläufe und das Chaos dort, die absolut nerven. Ich fliege mehrfach monatlich in Europa und rund um die Welt, ich kenne aber keinen anderen Airport wo ich zwischen Abflug und Ankunft in Frankfurt drei Gateänderungen bekomme, oft ist man auf dem Weg zu einem Gate und bekommt eine SMS, dass der Anschlussflug jetzt doch von B5 anstatt von A54 abgeht. Das Chaos Menschen mit Beeinträchtigungen zu boarden, oder Passagiere 30 Minuten in ungekühlten Fluggastbrücken warten zu lassen kenne ich sonst auch von nirgendwo. Wer nichts besseres kennt oder Masochist ist mag es lieben, ich bevorzuge in Berlin von der Innenstadt in knapp 30 min unter dem Terminal anzukommen, nie länger als 5 min an der Security zu warten und bei der Ankunft oft nur 8 bis 10 Minuten von der Türöffnung bis zum Einstieg in den Zug zu brauchen.



FRA ist sicherlich kein moderner Flugplatz. Da ist vieles in die Jahre gekommen. Da fehlt Platz!
FRA wird eine Dauerbaustelle werden.
Ich käme nicht auf die Idee, BER mit FRA zu vergleichen. Ist BER bereits so antiquiert?
1 | 2 | « zurück | weiter »