Kundenschelte
Älter als 7 Tage

Ryanair senkt Gebühren für Gepäck und Bordkarten

Ryanair am Airport Weeze
Ryanair am Airport Weeze, © Airport Weeze

Verwandte Themen

LONDON - Ryanair reagiert auf massive Kritik an seinem Service und will mit Verbesserungen sein Image aufpolieren. So erlaubt die Fluggesellschaft bald statt nur einem ein zusätzliches kleines Handgepäckstück. Zudem wird das Aufgeben von Koffern am Schalter um die Hälfte billiger und künftig 30 statt wie bisher 60 Euro kosten, wie die irische Fluglinie am Freitag bekanntgab. "Wir hören unseren Kunden zu und reagieren auf sie", erklärte Ryanair-Chef Michael O'Leary.

Die Regelungen sollen in den kommenden Monaten bis Ende März 2014 umgesetzt werden. Auch weitere von Kunden als Ärgernis empfundene Regelungen werden abgeschafft oder gelockert: Tippfehler bei der Buchung, etwa beim Namen, können künftig 24 Stunden lang kostenlos berichtigt werden - bislang fiel dafür eine Gebühr an. Vom 1. November an bietet Ryanair vor 8 Uhr morgens und nach 21 Uhr abends "leise Flüge" ohne Extra-Durchsagen sowie mit gedimmten Licht an.

Wer im Internet eingecheckt hat, aber seinen Boarding Pass am Flughafen vergisst, der zahlt für die Neuausstellung künftig 15 Euro statt wie bisher 70 Euro.

O'Leary war Anfang der Woche beim Kurznachrichtendienst Twitter mit Kritik und Beschimpfungen überschüttet worden. Ryanair wirbt seit Jahren damit, die günstigste Airline Europas zu sein. Viele Kunden sind jedoch sauer wegen der Verkaufsmethoden des Billigfliegers. Unter anderem monieren sie, dass für Sonderleistungen wie Gepäckbeförderung hohe Aufpreise verlangt würden.

Neben den Imageproblemen hat der jahrelang im Höhenflug schwebende Billigfluganbieter in den vergangenen Monaten durch höhere Treibstoffkosten und sinkende Nachfrage finanzielle Einbußen hinnehmen müssen. Im ersten Geschäftsquartal von April bis Ende Juni stand unter dem Strich ein Überschuss von 78 Millionen Euro und damit 21 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Wegen zurückgehender Buchungen wurde die Prognose heruntergesetzt.

Der Gewinn nach Steuern werde im laufenden Geschäftsjahr (31. März) vermutlich am unteren Ende der Prognosespanne von 570 bis 600 Millionen Euro liegen, teilte Ryanair Anfang September mit.
© dpa | Abb.: Boeing | 25.10.2013 13:45

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 26.10.2013 - 13:15 Uhr
 http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ryanair-chef-michael-oleary-die-umwelt-interessiert-mich-einen-dreck-1.1065678

Nur ein Link eines Interviews mit dem, arroganten Interviews O'Leary.

Hat ja mega geklappt, dass man den Gepäckpreis so lange erhöht bis keiner eines mehr mitbringt. Man wollte den Kunden erziehen.

Super geil, dass diese Saftnase mal den Gegenwind bekommt. Irgendwann war halt jeder Backpacker mal in Rom und dann muss auch O'Leary erkennen, dass seine Idee nur "auf Zeit " funktioniert und sich ein normaler Kunde nicht permanent "veralbern" lässt.

Hoffe es gibt noch mehr Einschläge. Es sieht ja danach aus, wenn ich mir ansehe, was nun alles "kundenfreundlicher" aber auch damit teurer geändert wird. Mal sehen, was nächstes Jahr "unterm Strich" über bleibt. Meine Vermutung: weniger.
Beitrag vom 25.10.2013 - 18:54 Uhr
Trotzdem steige ich bei dem Seelenverkäufer nicht ins Flugzeug. Zu verschenken hat der nix. Da wird man anderweitig das Geld wieder reinholen.
Beitrag vom 25.10.2013 - 18:37 Uhr
Looks like he has to much competition.
He never listend to anybody and never will.
Costermurs are mad and running away, thats the reason!!!

Anyways thats good news for people that fly Ryanair.

Saludos


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden