Flug RA-183
Älter als 7 Tage

Nepal Airlines Twin Otter abgestürzt

Nepal Airlines DHC6-300 Twin Otter
Nepal Airlines DHC6-300 Twin Otter, © Wolfgang Drechsler

Verwandte Themen

Anmerkung

aero.de veröffentlicht in Lizenz ausgewählte Meldungen des Dienstes "The Aviation Herald" in deutscher Sprache.
KATHMANDU - Eine mit 18 Insassen besetzte De Havilland DHC 6-300 der Nepal Airlines stürzte am Sonntag Mittag in den Bergen Nepals ab. Die Maschine befand sich am Weg von Pokhara nach Jumla. Keiner der Insassen überlebte den Absturz

Ein Rettungshelikopter entdeckte das brennende Wrack in einem Dschungelgebiet nahe der Ortschaft Khidim, konnte aber wegen schlechter Wetterbedingungen nicht landen. Rettungskräfte erreichten erst Montag die schwer zugängliche Unfallstelle.

Pokhara Airport berichtet, die Piloten der Twin Otter (Reg 9N-ABB, Baujahr 1972) hatten zuletzt um 13.13h Ortszeit Radiokontakt mit dem Siddharthanagar's Bhairahawa Airport südlich von Khidim, 30 Minuten nach dem Start in Pokhara. Die Wetterbedingungen seien zu dem Zeitpunkt "fair' gewesen, mit Sichtweiten zwischen 3 und 7 Kilometern. Offensichtlich gab es keinen Notruf. Die Suche nach der Maschine wurde eingeleitet, nachdem sie zur vorgesehenen Landezeit in Jumla nicht eintraf.

An Bord der Maschine befanden sich 15 Passagiere und 3 Besatzungsmitglieder, darunter ein Ausländer aus Dänemark.

Nach einer Reihe von Unfällen verlor Nepal Airlines zuletzt im Mai 2013 eine weitere Twin Otter. Nach dem heutigen Unfall verfügt die Airline über kein Regionalgerät mehr.

Wegen Sicherheitsbedenken steht die Airline in der EU auf der schwarzen Liste. Ihre Flugzeuge dürfen demnach in der EU nicht landen.
© aero.at | 16.02.2014 16:11


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden