Azimuth Airlines
Älter als 7 Tage

Erste russische Maschine wieder in Georgien gelandet

Azimuth Airlines SSJ100
Azimuth Airlines SSJ100, © Azimuth Airlines

Verwandte Themen

MOSKAU / TIFLIS - Russland und die Schwarzmeerrepublik Georgien haben trotz ihrer Spannungen und Kritik des Westens erstmals seit 2019 wieder Direktflüge aufgenommen.

Als erste russische Fluglinie landete am Freitag die Gesellschaft Azimuth Airlines in der georgischen Hauptstadt Tiflis. Im Gegenzug erhält die georgische Linie Georgian Airways Landerecht in Russland. Am Flughafen Tiflis gab es verstärkte Sicherheitsvorkehrungen, weil die Opposition Proteste angekündigt hatte.

Regierungschef Irakli Garibaschwili verteidigte die Wiederaufnahme der Direktflüge, weil Georgien mit seinem großen Nachbarn weiter Handel treibe und Kontakte pflege. Dem Streben des Landes in die EU tue dies keinen Abbruch. Vor allem der georgische Tourismus hofft auf viele Gäste aus Russland, die bisher Umwege über Länder wie Belarus oder Armenien nehmen mussten.

Die US-Botschafterin in Georgien, Kelly C. Degnan, kritisierte die engeren Kontakte zwischen Moskau und Tiflis. Viele Georgier seien besorgt, weil Russland 20 Prozent des georgischen Staatsgebiets besetzt halte. Russland hatte zuvor den direkten Flugverkehr wieder erlaubt, nachdem er im Zuge der Spannungen zwischen beiden Staaten 2019 auf Geheiß Moskaus eingestellt worden war.

Georgien erlitt im August 2008 im Südkaukasuskrieg mit Russland eine Niederlage und verlor die Kontrolle über ein Fünftel seines Staatsgebiets - die abtrünnigen Regionen Abchasien und Südossetien sind von Russland als unabhängige Staaten anerkannt. Dennoch lebt das für seine Meeresstrände, Wein- und Gebirgsregionen bekannte Land stark von russischen Touristen.

Präsident Wladimir Putin hatte die Erlaubnis für Direktflüge per Dekret gegeben - und Georgiern auch die visafreie Einreise nach Russland wieder erlaubt. Russland hat eine große georgische Diaspora, die nun leichter von Verwandten aus der Heimat besucht werden kann. Die Direktflüge verkürzen die Flugzeiten immens. Viele Georgier und Russen nahmen die Entscheidung mit Erleichterung auf.
© dpa | 19.05.2023 13:10


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 07/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden