Sicherheit
Älter als 7 Tage

Foto: NTSB zeigt überhitzte Dreamliner-Batterie

Foto
Überhitzte Lithium-Ionen-Batterie, © NTSB

Verwandte Themen

NEW YORK - Die amerikanische Untersuchungsbehörde NTSB hat Fotos von der überhitzten Lithium-Ionen-Batterie einer Boeing 787 der Fluggesellschaft Japan Airlines veröffentlicht. Der Akku für die bordeigene Stromversorgung hatte vor einer Woche Feueralarm am Flughafen von Boston ausgelöst.

Die überhitzte Batterie werde weiter untersucht, erklärte das NTSB am Montag. Inzwischen seien auch die Flugschreiber der 787 ausgelesen worden.

Nach einer Reihe von Zwischenfällen in Zusammenhang mit den Elektroanlagen der Boeing 787 hat die US Luftfahrtaufsicht FAA in der vergangenen Woche eine umfangreiche Nachprüfung der elektrischen Systeme von Boeings Dreamliner angeordnet.

Boeing sieht beim Dreamliner dennoch keine sicherheitsrelevanten Probleme auf sich zukommen. "Wir begrüßen die gemeinsame Untersuchung mit der FAA und sind überzeugt, dass das Ergebnis unser Vertrauen, das unserer Kunden und jenes der Reisenden in die Verläßlichkeit, Sicherheit und Leistungsfähigkeit des 787 Dreamliners bestätigen wird", sagte Konzernchef Jim McNerney in einer Stellungnahme.
© aero.de | 15.01.2013 09:48


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

22.11. 18:18
Emirates
22.11. 17:46
Neues zur A380

FLUGREVUE 12/2014

Video-Blog

Approaching FRA Timelapse

Anflug mit Condor Boeing 767-300 auf die 25L

Shop